Was ist für euch wichtiger? Beziehung oder Familie?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten und kommt auf die Situation an, in der du vor der Entscheidung stehst: Familie vs. Beziehung. 

In der Regel sollte die Familie sehr weit oben stehen. Deine Familie wird dich in der Regel immer unterstützen. Andererseits kann dir die Beziehung zu einem Menschen in gewissen Situationen mehr geben. Das musst du abwägen und auf dein Bauchgefühl hören. 

Ist deine Beziehung schon sehr weit fortgeschritten, oder ihr seid bereits verheiratet und gründet eine kleine Familie, so rückt zunächst deine eigene gegründete Familie immer mehr in den Vordergrund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt hier zwei Fragen:

- Was ist für mich (subjektiv) wichtiger ?

- Was sollte einem (objektiv) wichtiger sein ?

Es hängt davon ab, in welcher Beziehung (Familie oder Partnerschaft) man sich mehr arrangiert. Das kann die Familie, wie die Partnerschaft sein. Eventuell ist einem auch beides gleich wichtig ?

Was einem wirklich wichtiger ist, zeigt sich, wenn man mal eine Gratwanderung durchleben muss. Beispielsweise einen großen Streit miterlebt und dann sich für eine Seite entscheiden muss. So etwas hat es innerhalb sozialer Beziehungen immer wieder gegeben.

Pauschal läßt sich jedenfalls nicht festlegen, wohin man tendieren sollte.

Da es aber in der Regel nur Kontraproduktivität erzeugt, sich von einer sozialen Gruppe überhaupt abkapseln zu wollen, wäre es eigentlich schade, wenn es überhaupt eine der beiden Gruppen treffen würde. Insofern finde ich es eher wichtig, wie man im Fall des Falles miteinander umgehen könnte, um anschließend wieder mit beiden glücklich sein zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schizophreniker
29.12.2015, 08:34

Danke für die tolle Antwort!

2

Kommt auf das Verhältnis zu den Familienmitgliedern und die Situation an. In der Regel muss man sich nicht zwischen beiden Dingen entscheiden und, wenn doch - Dann weiß man welche Person man lieber nicht möchte.

Ich kann mir meinen Partner selbst aussuchen. Wenn der meiner Familie nicht gefällt und sie deswegen schlecht über ihn reden, bin ich auf der Seite meines Partners. Redet mein Partner schlecht über meine Familie, bin ich auf der Seite meiner Familie.

Ich bin niemand die sagt, dass Familie das wichtigste ist, denn das kann man nicht pauschalisieren, auch Familienangehörige können unsympathisch sein und sich falsch verhalten - davon abgesehen, dass ich vielleicht mit meinem Partner irgendwann auch eine Familie haben werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich habe zum Beispiel keinen besonders guten Draht zu meiner Familie, daher würde mir immer meine Beziehung wichtiger sein. Zumal man sich ja nicht von seiner Familie entfernen muss, nur weil man eine Beziehung hat. Wenn man älter wird wird löst man sich sowieso im gewissen Maße von seiner Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du erwachsen bist,dann löst du dich automatisch von deiner familie. du lebst dein eigenes leben - gehst arbeiten, hast deine freunde, deine wohnung und natürlich auch deine beziehung. mit deiner beziehung verbringst du den größten teil der zeit - in der regel. wann sieht man seine familie? mal am we für einige stunden zum kaffee trinken, zu feierlichkeiten und zu geburtstagen. sonst hat man kaum zeit dafür.

wichtig ist dein eigenes leben zu leben. wenn deine familie immer noch auf platz 1 steht, dann bist du noch immer nicht abgenabelt und noch immer nicht selbständig und erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich geht Beziehung (sowohl partnerschaftlich als auch freundschaftlich) über die Familie. Allerdings finde ich, dass man nicht pauschal sagen kann, was Einem wichtiger zu sein hat, schließlich kommt es immer drauf an, was für Menschen man in der Familie hat- wenn schon alles stimmt, kann sie einem über alles gehen, wenn gar nichts stimmt, kann man den Kontakt abbrechen. Oder man handhabt es wie ich: Kontakt zu denen, bei denen es stimmt. Aber selbst die gehen mir nicht über meine Freunde (eine feste Beziehung habe ich zurzeit nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
29.12.2015, 11:12

Exactly.

0

Definitiv die Familie!

Ich mein, Beziehungen gehen vorbei aber eine gute Familie bleibt für immer.

Noch wichtiger finde ich jedoch von der ganzen Familie die Eltern.

Unsere Eltern haben immer so viel für uns getan und ich bin mir sicher, dass viele, die ihre Eltern verloren haben alles dafür geben würden sie nur noch einmal wiederzusehen. 

Klar, Beziehungen sind auch wichtig und gehören auch zum Glück dazu, aber Familie ist eben noch höher gestellt weil eine richtig gute Familie einen nie verlassen würde.

Freunde oder Freundinnen jedoch kommen und gehen. Das gilt für alle möglichen Beziehungen ob jetzt freundschaftlich oder "liebesding" mäßig. (du weißt was ich meine)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist beides sehr wichtig, ich würde mich im Zweifelsfall aber wohl für die Familie entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Schizophreniker

Familie ist das wichtigste.Kommt natürlich darauf an wie sich die Familie dir gegenüber verhält.Dann kann es auch passieren das Familie nicht mehr so wichtig ist.Da gibt es dann auch wieder weitere Möglichkeiten seine eigene Lebensqualität zu steigern.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie die Familie ist.
Wenn man sich in der Familie gut versteht, sich gegenseitig wichtig ist, einander hilft und zueinander hält, ist es wahrscheinlich die Familie.
Wenn ein Abend mit der Familie genau so nett ist wie ein Abend in einer Grube voll Schlangen (diverse Giftschlangen und Würgeschlangen), ist es wahrscheinlich die Beziehung wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, ob du eher ein Familientyp bist oder nicht..

Du kannst es auch mal so sehen: Familie wird dir aufgezwungen, also du kannst sie dir nicht aussuchen.. deine Freunde kannst du dir schon aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beziehung ist viel besser, denn kommt es dort zum Inferno, so ist aus schluss und "gut". Bei einer Familie jedoch müssten erstmal die Kinder mit einer Scheidung der Eltern zurecht kommen und überhaupt hat man eine viel größere Verantwortung und Kreis (Schwiegereltern etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eigene Beziehung. Die eigene Familie muss man ja deswegen nicht aufgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leila8
29.12.2015, 06:17

Der Meinung bin ich auch, bin meinem Gatten das Wichtigste, ich selbst habe schon sehr lange  keine Eltern mehr und kann nur vom derzeitigen Gefühl sagen das mein Mann und die Kinder immer an erster Stelle kämen.

1

Na, ja, wenn alles nach Plan läuft, führt eine Beziehung ja zu einer Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde, dass mir Familie wichtiger ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Familie :) Man sagt doch: Blut ist dicker als Wasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja bin ganz deiner Meinung, die Familie ist wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Familie natürlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Same....
Verlieben kann man sich wieder aber man hat nur eine Familie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

Blut ist dicker als Wasser. Und wird es immer sein. 

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?