Was ist für euch "geschmackvolle" Kleidung?

 - (Recht, Mode, Kinder)  - (Recht, Mode, Kinder)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kleidung muss zum Anlass passen.

Auf ein Metalkonzert ziehe ich andere Sachen, als wenn ich ein Klassikkonzert besuche.

Ich mag es, wenn jemand einen eigenen Stil und diesen auch durchzieht. Da ist es egal, ob es nun der Punker-Stil ist oder ein eleganter Stil. Einfach sich selbst sein, sich selbst treu sein und das auch bis zum letzten Detail durchzuziehen, das finde ich klasse.

Was ich nicht mag, ist wenn jemand etwas anhat, weil man ja sonst nackt herumlaufen würde und sich einfach das Erstbeste ergriffen hat, was der Kleiderschrank hergibt.

Der Mensch ist unterschiedlich. Hat unterschiedliche Körper. Daher stehen einem unterschiedliche Sachen. Man muss nur das finden, was einem passt, was einem steht und was einem gefällt.

Kurze Hosen finde ich auch absolut in Ordnung. Mittlerweile gibt es auch Jogginghosen mit einem eleganten Touch, Leggins gibt es auch viele Kombinationen und Variationen.

Also, ich stimme dir zu.

Danke für den Stern

0

Ich würde sagen es hat weniger mit der Person als auch mit dem Anlass zu tun. Auf einer Hochzeit sollte man wohl eher nicht mit ner Hotpants erscheinen. Und im Hochsommer mit nem Anzug spazieren gehn ist wohl auch nicht jedermanns Sache.

Und wenn der Anlass berücksichtigt ist, hat man immer noch Spielraum zur persönlichen Entfaltung bzw was derjenige dann als geschmackvoll empfindet oder nicht. Und das ist wie auch Kunst dann immer eine Geschmackssache.

Ich verstehe es zum Beispiel überhaupt nicht, warum manche Stil-Berater gegen die kurze Hose in den Krieg ziehen. Wenn es zur Person passt, können kurze Hosen durchaus stilvoll sein. Ich finde zum Beispiel, dass an diesem Jungen kurze Kleider keinesfalls geschmacklos wirken.

Für mich gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen "kurzen Hosen" und Hosen wo der halbe Arsch raushängt sowie Hotpants bei Jungs. Wenn man sich im Sommer so auf einem Schulhof umsieht dann ist das schon erschreckend. Teilweise könnte man meinen es ging um ein Casting für Germanys next Gogo-Tänzerin.

Stimmt ihr mit mir überein, dass Kleidung dann geschmackvoll ist, wenn sie individuell gut zur jeweiligen Person passt?

"Geschmackvoll" ist für mich primär was zur Situation passt und sekundär was zur Person passt.

Mit dem Foto vom Jungen wollte ich auch mehr oder weniger zeigen, wie sehr sich die gesellschaftliche Wahrnehmung ändern kann. In den 80er Jahren waren solche ganz kurzen Hosen völlig normal. Eine längere Hose wäre wahrscheinlich negativ aufgefallen. Heute distanziert man sich von dieser Mode und findet sie fragwürdig.

Trotzdem finde ich eben, dass diesem Jungen zum Beispiel diese Hose steht. Und falls ein Junge heute so etwas tragen möchte, dann sollte man es auch zulassen, egal, was die 'gesellschaftlichen Normen' sagen. Denn diese können sich ja schlagartig ändern. Vielleicht sind ja in 10 Jahren wieder diese ganz kurzen Hosen modern und man rümpft dann die Nase über heutige Hosen.

0

Die Hose ist schon bisschen kurz XD

Aber ich stimme dir zu. Viele tragen etwas, nur weil es modern ist, sieht an den Figuren scheiße aus und außerdem sind alle gleich angezogen. Ich bin letztens durch die Stadt gelaufen. Alle Mädchen hatten den gleichen schnitt von Hose und generell den Stile... Sie sehen alle gleich aus. Sie denken, wenn sie die teuren Markenklamotten kaufen, dass es ihnen steht. alle sind so angepasst. Manchen Leuten stehen mega gut Schlaghosen, sie werden aber schief angeguckt, weil der Trend zu kaputten, hautengen Jeans geht.

Ich find Klamotten zeigen auch ein stück Prsönlichkeit... alle gleich..

Man sollte tragen, was einem steht un wenn es billiger ist, auch egal.

LG

Die Hose ist schon bisschen kurz XD

Waren die 80er

2

Guten Abend!

Ein schönes Thema, über das ich mir auch schon als mal Gedanken gemacht habe.

Für mich ist geschmackvolle Kleidung anlassentsprechend: Zu einem feinen Event gehe ich in anderer Kleidung, als ich sie zum Heckeschneiden oder Autoreparieren anziehe.

Außerdem beinhaltet geschmackvolle Kleidung für mich persönlich weder Jeans noch Turnschuhe oder irgendwelche "sportlichen" Sachen. Mein Stil entspricht, wenn man schon beim Thema ist, im Alltag und Beruf in etwa dem des hier bereits genannten Udo Jürgens - ich bin einfach so; ich bin kein Jeanstyp und keiner, der locker und lässig ist. War ich auch noch nie! Ich habe eine einzige Jeans, eine "feine" sehr dunkle Anzugjeans von Brühl, und halte die für unbequem sowohl in Passform als auch Stoff, obwohl sie qualitativ erste Liga ist. Wenn ich aus der Jeans raus kann und wieder eine "Stoffhose"/Twillhose anziehe, fühle ich mich besser.

Dennoch ist es wichtig, dass die Kleidung auch zum Typ passt. Wer keinen Anzug will, der muss keinen anziehen um gepflegt auszusehen - aber es gibt eben auch andere Sachen als immer etwas verzweifelt und improvisiert aussehende Jeans-Shirt-Sakko-Kombinationen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?