Was ist für euch Gerechtigkeit wie definiert ihr Gerechtigkeit?

9 Antworten

Gerechtigkeit ist die Illusion, dass es in einer Gesellschaft, die sich auf Konkurrenz aufbaut, so etwas wie Fairness geben könnte. Meist werden darunter Regeln verstanden, die dazu führen, dass man selbst weiter nach vorne kommt im Wettlauf um Geld und Macht. Einigkeit darüber ist nicht zu erwarten.

In einer solidarischen Gesellschaft, in der jeder auch das Wohlergehen der Anderen im Sinne hätte, gäbe es kaum ein Bedürfnis nach Gerechtigkeit.

Hei, ObDuMichLiebst, Gerechtigkeit ist ein Ideal, eine Utopie, die in der menschlichen -Welt nicht zu erreichen, nicht zu schaffen ist. Immer fordern diejenigen Gerechtigkeit ein, die sich ungerecht behandelt, beurteilt fühlen - nie diejenigen, denen ungerechterweise ein Vorteil verschafft wurde. Und so. Grüße!

Zunächst hat Gerechtigkeit etwas mit Gleichheit zu tun: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, gleiche Lebenschancen für alle, Gleichheit vor dem Gesetz.

Und dann spielt für mein Gefühl der Ausgleich und die Mäßigung eine wichtige Rolle: dass nicht einige wenige superreich sind und der Rest der Bevölkerung bitterarm, und dass ein naturverträglicher mittlerer Lebensstandart angestrebt wird, der für alle möglich ist.

Als drittes halte ich für wichtig, dass man im Strafvollzug Milde walten lässt und mehr Wert legt auf Besserung, evtl. Therapie, vor Bestrafung, insbesondere Bestrafung aus Rache. Hinzu kommt, dass wirklich schlimme Verbrechen (Mord und Raub, Gewalttaten, Wirtschaftskriminalität im Großen Stil) intensiv verfolgt und aufgeklärt werden, durch gute personelle Besetzung und gute Ermittlungsarbeit, während man bei Bagatelldelikten (Schwarzfahren und Co.) großzügiger verfährt.

Was möchtest Du wissen?