Was ist für euch Freundschaft?

5 Antworten

Freundschaft bedeutet für mich vorallem Vertrauen, Verständnis, Hilfsbereitschaft und Sicherheit!!! Eine gute Freundin oder ein guter Freund sollte sehen wenn es dir schlecht geht und dir versuchen zu helfen. Außerdem sollte er oder sie dich zum lachen bringen können und dir immer zur Seite stehen...!!! Einfach immer für dich da sein!!!

Ich habe auch so eine tolle Freundin, wenn ich in Not bin oder am Boden, dann würde sie auch alles stehen u.liegen lassen u. zu mir kommen.Ich andersherum aber auch. Wir können wirklich lachen u. weinen zusammen. Das verstehe ich unter Freundschaft, in Freud´u.Leid zusammenhalten.

Ich beneide Dich um so eine tolle Freundschaft, ich habe mehrere Freundinnen aber ich wüßte keine bei der ich alle meine Sorgen loswerden würde. Ich bin gerade von einer (Mütterlichen) Freundin tief endtäuscht worden. Hat mir vor 2 Jahren noch unaufgefordert versichert das ich mit all meinen Sorgen zu ihr kommen könnte und benimmt sich seit ca. einem halben Jahr sehr zurückweisend mir gegenüber. Habe sie schon darauf angesprochen, aber es kommen nur Ausflüchte. So etwas nimmt mich immer ziemlich mit, zumal Ende November meine Mutter in meinen Armen gestorben ist und ich das noch gar nicht verarbeitet habe. Bei mir heulte sie sich letztes Jahr aus (nach einem schlimmen Oberschenkelbruch mit langem Krankenhausaufenthalt und Reha) rief täglich ein paarmal an, doch das zählt auf einmal nicht mehr, soetwas tut schon sehr weh. Auch die anderen Freundinnen fragen nicht wirklich nach dem Befinden, aber beim selbst erzählen sind sie nicht so zurückhaltend. Trotzdem möchte ich keine missen, denn das gemeinsame Lachen ist ja auch sehr wichtig.

Gruß engelhaar!

Wahre Freundschaft - bin ich zu anspruchsvoll?

Hallo liebe Community,

viele Leute aus meinem Bekanntenkreis sagen, sie haben viele Freunde. Ich gehöre definitiv nicht dazu. Um es genau zu nehmen, habe ich im Augenblick eigentlich niemanden, auf den ich mich wirklich verlassen kann, dem ich mein Herz ausschütten kann, außer meinem Partner.

Ich bin zwar oft umgezogen in meinem Leben, hatte aber meistens schnell Anschluss. Aber eine "wahre Freundschaft" hat sich daraus nie entwickelt. Nun stelle ich mir die Frage: "Bin ich zu anspruchsvoll?"

Die Menschen, mit denen ich im Augenblick zu tun habe, mit denen ich mich auch ab und zu treffe, kommen mir oberflächlich und ein wenig heuchlerisch vor. 99,999% aller Themen, über die man bei einem Treffen dann so redet, drehen sich ums Lästern. Um ein Beispiel zu nennen: Ich war vor einer Woche bei einer zu Besuch. Dann kamen wir auf eine bestimmte Person, die sehr jung Mutter wird. Ich hörte nur: "Die Saufziege kann ich mir nicht als gute Mutter vorstellen.", "Die ist doch viel zu unreif", etc. Gestern habe ich gelesen, dass die junge Dame bei Facebook gepostet hat, ihr geht es schlecht. Und die, die ihr Maul am weitesten aufgerissen hat schrieb dazu: "Oh, was ist denn los, Süße?"

So etwas kann ich persönlich ja gar nicht leiden. Dieses hinterhältige. Und nach Außen hin ist dann alles super??

Ich unterscheide zwischen "Bekannten" und "Freunden". Bekannte sind für mich Leute, die ich zwar kenne, und mit denen ich auch mal was unternehme, aber bei denen ich mich nicht unbedingt gut aufgehoben fühle. Es ist zwar schön, Bekannte zu haben, aber irgendwo fehlt mir doch die Freundschaft.

Was für mich Freundschaft bedeutet? Sich aufeinander verlassen können. Füreinander da sein. Vertrauen, Verständnis. Dieses typische "Wir gehen durch dick und dünn". Eine Freundshaft sollte für mich auch etwas tiefgründiges haben, nicht zu oberflächlich sein.

Ich bin auch nicht unbedingt einfach. Aber jeder hat wohl seine Ecken und Kanten.

Da ich nicht wirklich jemanden als "wahren Freund" bezeichnen kann, frage ich mich: Sind meine Ansprüche zu hoch? Sollte ich mich vielleicht mit dem zufrieden geben, was mir "geboten wird"?

Wie seht ihr das? Worauf legt ihr in einer Freundschaft Wert? Ab wann bezeichnet ihr jemanden als "Freund/in"?

Ich freue mich auf Eure Antworten...

...zur Frage

Loyalität in Freundschaft / Partnerschaft?

Er meinte, meine Stärke sei meine Loyalität.

Was versteht ihr unter Loyalität innerhalb einer Freundschaft oder Partnerschaft und wie weit geht sie für euch? Wo sind für euch Grenzen? Wie würdet ihr euch verhalten, wenn sich der andere alles andere als Loyal verhält?

Bitte keine Definition des Begriffs. Eure persönliche Meinung ist mir wichtiger.

Dankeschön.

Neela

...zur Frage

Was ist eigentlich Freundschaft, Erklärung?

Ich muss Freundschaft für die Schule erklären mir fällt leider nicht so viel ein ;) Könntet ihr vllt mit: Freundschaft ist wenn.... anfangen?

...zur Frage

Sollte man um Freundschaften kämpfen wenn sie dem anderen egal scheinen?

Hey,

ich habe ein kleines Problemchen. Also ich hab eigentlich einen besten Freund, ich kann mit ihm über alles reden und er auch mit mir und wir vertrauen uns 100%. Ich weiß auch das wenn ich mitten in der nacht anrufen würde er sofort zu mir kommen würde und ich auch und dass immer auch wenn wir im Stress sind. Aber ich habe keine Lust mehr er kritisiert mich ständig und macht mich immer wieder runter, ich habe das Gefühl das er sich immer über Nacht überlegt ob er mich mag oder nicht. Wenn andere Leute dabei sind lässt er mich meistens links liegen. Er hat viele Fehler die ich alle akzeptiere aber er kritisiert jede Kleinigkeit auf eine herablassende Weise. Ich bin immer richtig verletzt davon, aber verzeihe ihm dann doch wieder weil ich eben nicht nachtragend bin. Und ums zu sagen: ich bin mir sicher dass ich nix von dem will aber er bedeutet mir sehr viel und ich weiß nicht was ich machen soll...es kann doch nicht sein dass nur ich mich um diese Freundschaft kümmere? Eigentlich könnte ich ihn wirklich umbringen aber ich weiß wie er sein kann und schätze das :/

was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was denkt ihr über das Thema Freundschaft Plus?

Was denkt ihr über das Thema Freundschaft Plus dh. Freundschaft mit Extras ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?