Was ist für euch ein guter Stundenlohn bei Neueinstieg in einer Firma?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hier kannst nur ein fachliche und eine politische Antwort bekommen.Zuerst die fachliche,je nach Deinen Fertigkeiten,der Spezifizierung,den Berufsjahren und vor allem der Fähigkeit der Firma im Wettbewerb und der Konkurrenz,kann ein Stundenlohn von 10 .- angemessen,viel zu niedrig aber auch überhöht sein.

Politisch gesehen ist ein Lohn zu zahlen,der Dir ein Einkommen sichert,wo Du ohne staatliche Alimentierung auskommst und eine ordentliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben sollst und dabei die Freiheit behältst,für Dich Schwerpunkte zu setzen,ob Du einen nicht ´zum laufenden Lebensunterhalt notwendigen Geldbetrag in ein Hobby oder etwas Luxus,in einen Urlaub,oder in Vorsorge oder von jedem etwas investierst.

Grundsätzlich,statistisch und im Querschnitt sind die Löhne in Deutschland 40% zurückgeblieben,während sich die Spitzeneinkommen verdreifacht haben.

Der Mindestlohn von 8,50 ist grundsätzlich zu niedrig,wenn man von Erwachsenen ausgeht.

Ein Mindestlohn von 12,- wäre angemessen.Allerdings würde er schlecht qualifizierte so aufwerten,Arbeitgeber benachteiligen,das dieser staatliche Eingriff eine Quersubventionierung wäre.Er würde spezifische Arbeitslosigkeit fördern und auch die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland fördern.Zudem wären einige Branchen nicht mehr konkurrenzfähig .was den Markt bereinigen würde,aber auch den Staat zwingen würde ,Subventionen zu zahlen,wenn die Existenz der Branchen gefährdet wäre,deren Existenz aber nötig wäre.

Wenn jemand mir das Angebot zu einer Vollzeittätigkeit machen würde, würde ich es ungeachtet des Stundenlohns ablehnen.

Rein theoretisch wäre aber gemessen an meiner Qualifikation und meiner Erfahrung ein Lohn von etwa 35,- € / Stunde oder mehr angemessen.

Es kommt ganz auf deine Qualifikation an. Zwischen Mindestlohn und 10 Mil € ist alles möglich

Also eine Million im Jahr sollten bei einem DAX-Unternehmen für einen neuen Manager schon drin sein.

Vielleicht solltest du Branche, Einstiegslevel, Ausbildung oder ähnliches angeben?

Wenn die Leistung des Arbeitnehmers der Formulierung dieser Frage entspricht, dann sollte man sich mit dem Mindestlohn sehr glücklich schätzen....

Kommt drauf an was man vorzuweisen hat..
Ausbildung?
Studium?
Besondere Kenntnisse die das Unternehmen sucht?

für mich: gar kein Stundenlohn. Ich werde nach einem monatlichen Festgehalt + Boni bezahlt.

Naja.. das was die anderen verdienen würde ich mal sagen.^^

Eventuell noch ein Zuschlag von 10%

100-150 Euro, weil ich schon recht lange nicht mehr arbeite.

Ich find Stundenlohn mistig, ich nehm lieber Gehalt

Als was? Wer oder was bist Du und was kannst Du? Alle fragen nur nach dem Verdienst!

Nayes2020 29.06.2017, 11:15

haha aber echt.

0

gestzl. mindestlohn

Was möchtest Du wissen?