Was ist für eine gute Tritttechnik besser? Taekwondo oder Kickboxen?

7 Antworten

Ich würde hier auch Tae Kwon Do favorisieren. Die Tritttechniken aus dem Kickboxen sind aus mehreren Kampfsportarten (Karate/Tae Kwon Do/Savate/Muay Thai) entnommen worden. Hier spielt aber auch die Körpergrösse/Körperbau eine Rolle, da Tae Kwon Do aus Korea kommt und Koreaner im Schnitt grösser und schlanker als die Asiaten im Umkreis sind. Daher auch die Spezialisierung auf Tritte hier deutlich höher ist als z.B. beim Karate da der Aspekt Gegner auf Distanz zu halten vorrang hat.. Thaiboxen geht mehr auf Durchschlagskraft und ist für kleinere Massig gebaute Menschen besser geeignet.

Taekwondo hat die besten Tritttechniken. Nichts gegen Kickboxen, aber für viele Kickboxer sind Taekwondo-Techniken schlicht eine Herausforderung, nicht selten eine Überforderung.

Man siehe z.B. Michael Smolik, der mit seiner TKD-Technik alle weggehauen hat. So was kennen Kickboxer nicht, weder die Höhe noch die Schnelligkeit. Das ist aber nicht die einzige Person, die mir dazu einfällt.

Häufig haben die asiatischen Stile eine saubere und ausgereiftere technische Schule als die Sportarten, die gleich in den Kampf gehen. Auch dass Regina Halmich von Karate kam, dürfte ihr geholfen haben.

Definitiv Muay Thai, die haben die besten kicks und die beste defensive dagegen. Aber von den genannten Kickboxen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mache seit ich denken kann kampfsport

Taekwondo. Mach ich selber. Hier hast du den Fokus mehr auf Fußtechniken

Ganz klar Teakwondo.

Habe früher Teakwondo gemacht, jetzt mache ich Thaiboxen und Kickboxen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wettkampferfahrung im Thaiboxen und Kickboxen

Was möchtest Du wissen?