was ist für den alterungsprozess verantwortlich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also zunächst einmal stellt sich die Frage, ob ewiges Leben überhaupt wünschenswert ist. Da tendiere ich stark zu einem "nein". Denn erstens wäre das der Stopp der Evolution und zweitens würde es keinen "Nachschub" an Individueen, die vielleicht neue Ideen in die Welt bringen würden, geben. Zudem sorgt unsere begrenzte Lebenszeit denke ich für den Lebenswillen, den die meisten Menschen in sich tragen. Ich bin mir nicht sicher, ob dieser noch da wäre, würde die Möglichkeit des Todes wegfallen.

Dass wir altern liegt natürlich an der Vergänglichkeit unseres Körpers. Vor allem die Haut macht die Alterung deutlich sichtbar. Sie verliert ihre Elastizität und wird faltig. Auch die Knochen werden im Alter nicht besser, ebenso wie Augen, Ohren und so weiter.

Dass wir nicht unendlich lang leben können, liegt tatsächlich an unserem Erbgut, wobei ich es nicht als "Fehler" betrachten würde. Die Telomere an den Enden der Chromosomen haben bei jedem Menschen eine andere Länge. Diese verkürzen sich bei jeder Zellteilung. Irgendwann ist der Punkt gekommen, an dem sich die Zellen nicht mehr teilen können. Da kann man sich denken, dass ein Körper ohne Erneuerung der Zellen nicht mehr lange überlebt.

Abgesehen von dieser biologischen Uhr kann man aber einiges dafür machen, um seinen Stoffwechsel jung zu halten. Vor allem das Verhältins von Muskel- zu Fettmasse wird im Alter immer mehr in Richtung des Fettes verschoben. Dadurch steigen Blutzucker und Blutdruck, da Fettzellen nicht so effizient arbeiten wie Muskelzellen. Mit regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung kann man dem entgegenwirken. Ernährt man sich kalorienärmer, teilen sich die Zellen nicht so häufig und es befinden sich nicht so viele Abfallstoffe im Körper.

.

Es wird aber geforscht, wie man das Leben verlängern könnte. Das Enzym Telomerase stellt die Telomere wieder her und ist in den meisten Zellen nicht nachweisbar. Einzeller allerdings besitzen dieses Enzym und können sich immer wieder teilen - sind somit im Prinzip unsterblich. Auch Süßwasser-Polypen wie Hydra können sich durch Knospung vermehren und bilden Klone und sind ebenfalls theoretisch unsterblich. In Keim- und Stammzellen ist dieses Enzym auch aktiv.

Die Telomerase verhilft aber auch Krebszellen dazu, sich unendlich oft zu teilen und im Körper zu wuchern.

Könnte man dieses Enzym gezielt einsetzen, liese sich die Lebenszeit theoretisch verlängern.

Chromosomen mit rot gekennzeichneten Telomeren - (Medizin, Chemie, Biologie) Hydra viridissima (Süßwasser-Polyp) - (Medizin, Chemie, Biologie)
Quandt 10.08.2009, 14:10

Und es ginge niemand mehr vor die Tür, weil er Angst hätte vom LKW überrollt zu werden. Wäre ein richtig tolles Leben ... ;-)

0
nitnelav 10.08.2009, 19:43
@Quandt

Ja, und soooo unfassbar spannend.;)

Besser wäre es doch, wenn wir uns einfach durch Knospung vermehren könnten. Interessant fände ich dann, ob unser Bewusstsein sich auf die einzelenen Individuen aufteilen würde....?

0

Zum 1.Teil deiner Frage empfehle ich dir folgenden Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Biogerontologie

.

Zum ewig leben: Wer will das wirklich? Stell dir vor, du lebst bereits hunderte von Jahren, hast alles getan, was du tun wolltest, alles erreicht, was du erreichen wolltest, es wurde alles gesagt, was zu sagen war, es gäbe nichts neues mehr, würdest du unter diesen Umständen wirklich weiter leben wollen? Es gibt eine Folge aus der Star Trek - Serie "Raumschiff Voyager" mit dem Titel "Todessehnsucht (Death Wish)" aus der 2. Staffel, welche sich genau mit diesem Thema befasst.

PlaysWithWolves 09.08.2009, 19:33

http://en.wikipedia.org/wiki/Death_Wish_(StarTrek:Voyager)

.

Link ist wieder einmal kaputt :- (( - bitte Kopieren und einfügen. Tschuldigung!

0

Der natürliche Verschleiß. Zellen werden immr wieder erneuert. Aber dann werden die Abstände zwischen den Erneuerungen immem größer. So kommt es zum alterungsprozess. - Ich will gar nicht unsterblich sein.

Wenn du die Möglichkeit hast, dann besorge dir das "Welt der Wunder" Magazin Ausgabe 7/09. Thema: Die Geheim-Codes für das ewige Leben - 200 Jahre und mehr? Wie die Wissenschaft den programmierten Zelltod in unserem Körper stoppen will. Es passt genau auf deine Frage!

das erleben wir nicht mehr und Unsterblichkeit ist ein Fluch, eine schwere Last kein Mensch will sowas wirklich.

Nun,der Zerfall der Zellen sieht zu ,daß wir älter werden.Und der Tag nach dem Du fragst kommt im Jahre 6734.

rajaxx 25.10.2009, 20:32

du hast die merkel'sche kalenderreform vergessen, die im jahr 2018 kommen wird... da werden die jahre verkürzt und demnach kommt der besagte tag schon 4182

0

Ich hoffe nie, das Absterben der Zellen ist verantwortlich

Irgendwann halten es deine Zellen nicht mehr aus.

Sauerstoffradikale in den Zellen.

Lg famulus

Was möchtest Du wissen?