Was ist freie Energie?

7 Antworten

Hallo mozi32,

die "Freie Energie" ist ein pseudowissenschaftliches Konzept, mit dem man Leichtgläubigen das Geld aus der Tasche zieht, indem man ihnen über's Internet Bausätze verkauft, mit denen sie sich angeblich unerschöpfliche Generatoren selbst bauen können.

Leider ist die Lösung des Problems "Stromrechnung" nicht so einfach, die Natur hat mit dem Prinzip der Energieerhaltung und den Grundsätzen der Thermodynamik leider den Traum von kostenloser unbegrenzter Energie zunichte gemacht...

Noch nie hat jemand ein Gerät vorgestellt, das nachweislich funktioniert.

----------------------------------

Aber der Reihe nach.

Zunächst einmal kennt die Physik die sogenannte Nullpunktsenergie. Das ist die Energie, die in einem quantenmechanischen System im Grundzustand noch gespeichert ist. Das Problem ist nun, dass man dem System diese Energie nicht mehr entziehen kann: Sie ist eben im System selbst gespeichert. Es ist auch keine Frage der technischen Tricks, ob man diese im Grundzustand gespeicherte Energie noch verwerten kann: Nein, die Nullpunktenergie eines Systems ist so definiert(!), dass es sich um die Energie handelt, mit der das System keine Arbeit mehr verrichten kann.

Den Begriff der Nullpunktsenergie gibt es also in der Physik wirklich - man kann sie aber nicht benutzen.

Von den Anbietern diverser "Freie-Energie-Geräte" wird aus diesem physikalischen Sachverhalt einfach nur der Begriff herausgepickt. Neben der "Nullpunktenergie" verwenden sie außerdem noch Begriffe wie "Raumenergie" oder "Vakuumenergie" und behaupten im Widerspruch zur Physik, man könne diese Energie nutzbar machen.

Oft fällt in diesem Zusammenhang der Name Nicola Tesla. Tesla war tatsächlich in jungen Jahren Erfinder vieler funktionierender Geräte und angesehener Wissenschaftler. In seinen letzten Jahren wurde er, naja, nennen wir es "schrullig", ja? Kann jedem von uns passieren.

Anhänger der "Freien Energie" behaupten, Tesla habe ein Gerät zum Patent angemeldet, das die "Freie Energie" eben doch nützen könne.

Das ist falsch. In der angeführten Patentschrift findet sich kein Hinweis auf die Freie Energie; Tesla nutzte im Patent die Energie der Sonne, es war eher eine Art Solarzelle. Außerdem träumte er von einer drahtlosen (und verlustfreien) Weise der Stromübertragung. Er belog einen Sponsor und baute eine Testanlage https://de.wikipedia.org/wiki/Wardenclyffe_Tower ), von der er hoffte, sie könne drahtlos über die Hochatmosühäre elektrische Energie verteilen.

Bereits damals haben andere Physiker darauf hingewiesen, dass das nicht funktionieren kann: Die von Tesla verwendeten Spulen werden ineffektiv, wenn man sie größer und größer baut, ihr Wirkungsgrad geht mit der Größe in den Keller. Tesla wollte das nicht wahrhaben.

Schließlich entzog ihm sein Sponsor die Gelder und die Anlage wurde gesprengt.

Seitdem ist das Ganze ein Thema für Verschwörungstheoretiker: Angeblich hätte der Turm, den Tesla baute funktioniert, aber die pösen Stromriesen hätten die Anlage sabottiert und Tesla 3 Jahrzehnte später ermordet.

Die meisten Verschwörungstheorien kümmern sich um die Physik halt gar nicht... Weil der Traum von der unerschöpflichen Energiequelle aber halt gar so schön ist, fallen immer wieder Privatpersonen und teils sogar staatliche Stellen auf dubiose Firmengründer herein, die ihnen das Blaue (oder besser das Elektrische) vom Himmel herab versprechen.

Der pseudowissenschaftliche Markt blüht:

https://www.psiram.com/de/index.php/Freie-Energie-Gesch%C3%A4ftsmodelle

Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, würde ich Dir raten, nicht in das Gerät eines der genannten Anbieter zu investieren, sondern in das Buch "Fauler Zauber" des Physikers Robert Park https://www.amazon.de/Fauler-Zauber-Robert-Park/dp/3203810050/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1491681826&sr=8-12&keywords=fauler+zauber ), das ist gebraucht für ein paar Cent zu haben und erheblich billiger, als auf eines der Geschäftsmodelle hereinzufallen.

Für umsonst gäbe es auch noch einen kleinen Vortrag zum Thema...

https://youtube.com/watch?v=T5DWWVICJk0

Grüße

Die Ausführung ist gut, aber etwas einseitig. Es gibt ja noch einen echten physikalischen Begriff der Freien Energie aus der Thermodynamik, den Du leider unerwähnt gelassen hast.

0
@SlowPhil

SlowPhil,

ja, habe ich mir gespart, weil das Thema "Strom" vom FS verlinkt war, nicht "Thermodynamik". Es ging also um den pseudowissenschaftlichen Begriff. =)

Grüße

0

Manchmal frage ich mich, woher  - Menschen-die-keine-freie-Energie-akzeptieren-wollen - überhaupt ihr Wissen hernehmen, um gegen die freie Energie zu wettern ???

Natürlich gibt es freie Energie !

 
Freie Energie ist eine vermeintlich unerschöpflich zur Verfügung stehende Energieform, die etablierte Energiequellen wie fossile oder erneuerbare Energie
ersetzen können soll. Die Existenz einer solchen Energieform ist weder
belegt noch wissenschaftlich anerkannt. Menschen, die an ihre Existenz
und Nutzbarkeit glauben, beantworten die ihnen entgegengebrachte Skepsis
oft mit Verschwörungstheorien. Der Name "Freie Energie" ist in der Physik originär ein Begriff aus der Thermodynamik und bezeichnet ein thermodynamisches Potential.

So steht es im Google. Du siehst, selbst von der Obrigkeit wird mit allen Schikanen gegen die freie Energie vorgegangen.

Das hat auch seinen tiefen Grund. Die Reichen fürchten um ihren Mammon, wenn sich die freie Energie durchsetzt. Also - darf es sie auch nicht geben !!!

0
@Ruppi1

Manchmal frage ich mich, woher  - Menschen-die-keine-freie-Energie-akzeptieren-wollen - überhaupt ihr Wissen hernehmen, um gegen die freie Energie zu wettern ???

Das wäre die Physik.

Natürlich gibt es freie Energie !

Nachweis? - Und bitte eine seriöse Quelle, nichts von YouTube, vom Kopp-Verlag oder sonst irgendeinem selbsternannten Energieguru, der mit seinen VTs um sich wirft...

1

Es macht echt Spaß den Internet und frei Energie Trollen dabei zu zusehen wie sie sinnlose Argumentationen Ketten die alle samt der Physik wiedersprechen erfinden und mit ihrem halb wissen mit voller Verzweiflung Versuch die zu verdeitigen XD

0

Das Wort „Freie Energie“ bezeichnet zunächst einmal etwas echt Physikalisches, ein Konzept aus der Themodynamik. Hier gibt es eine wichtige Größe, die Entropie S, die ein Maß für die Anzahl der Möglichkeiten ist, einen Zustand zu realisieren und damit, wie wahrscheinlich er ist. Daher wird sie insgesamt stets immer größer, namentlich in einem abgeschlossenen System.

Wenn sie ihren maximalen Wert erreicht, ist das System im thermodynamischen Gleichgewicht und „tot“, denn makroskopisch tut sich dann nichts mehr, weil im Gleichgewicht alle Prozesse genauso schnell ablaufen wie ihre Gegenprozesse.

Die Freie Energie eines Systems der inneren Energie U, der Temperatur T und der Entropie S ist durch

F = U – T·S

definiert. Sie heißt so, weil sie ein Maß dafür ist, wie weit das System vom Thermodynamischen Gleichgewicht entfernt ist, viel Energie also für irgendwelche makroskopischen Prozesse zur Verfügung steht.

----

Das Wort wurde freilich auch von den Esoterikern gekapert. Diese meinen damit frei verfügbare Energie, von der sie glauben, dass sie überall im Raum anzutreffen sei und nur angezapft werden müsse. Die Geräte dafür glauben sie selbst entwickeln zu können, oder bedienen sich der von Nikola TESLA (der von Konstantin MEYL besonders bewundert wird) entwickelten Geräte und sprechen diesen die entsprechenden Fähigkeiten zu. In jedem Fall ist es ein lohnendes Geschäft.

Uteausmuenchen hat diesen Freie-Energie-„Begriff“ausführlich behandelt, sodass ich das selbst nicht mehr ausührlich machen muss.

Zur Kennzeichnung des Gleichgewichtszustandes für isotherm-isochoren Vorgängen hat H. v. Helmholtz die freie Energie eingeführt. An Stelle der Enthalpie tritt die innere Energie, ansonsten ist die Definition wie bei der freien Enthalpie.

F ~ U - TS

Die Änderung der freien Energie ist im Gleichgewicht gleich Null.

Hallo, falls jemanden der Begriff Gap Power(magnetische neutralisation und amplifikation) etwas sagt .. Perpetuum mobile usw..?

Es wurde nachgewiesen, dass 179% der Energie zurückkommt. Also man steckt wenig Energie hinein und bekommt mehr zurück durch magnetische neutralisation (siehe Video : https://www.youtube.com/watch?v=y87ZWuoWV_o . Meine Frage, warum ist diese sogenannte Gap Power noch nicht wirklich am Markt angekommen? Man erzeugt dadurch mehr Energie als man reinsteckt ? Dachte dass funktioniert nicht (abgeschlossenes system usw.) Ist es Fake? Falls es funktioniert müsste der Mann milliardär sein und es gäbe keine Stromprobleme mehr. Also wo ist der Haken? Wirtschaft bricht zusammen ?

...zur Frage

Was haltet ihr vom Mazenauer Rotor?

Das ist das meiner Meinung nach am plausibelste Konzept zur "Freien Energie"! Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Gibt Es Freie Energie wenn ja welche?

Ich möchte gerne Wissen ob es Freie Energie gibt wenn ja dann welche?

...zur Frage

Tesla und seine Raumenergie-Maschine - Verschwörung oder Wahrheit?

Albert Einstein wurde einmal gefragt, wie es sich anfühlt der schlauste lebende Mensch zu sein. Einstein’s Antwort war: “Ich weiß es nicht, das müssen sie Tesla fragen.”

Nach Teslas Tod wurde fast alles von der Regierung beschlagnahmt und selbst sein "natürlicher" Tod wird angezweifelt.

Ist da etwas dran oder alles Verschwörungen, die falsch sind?

...zur Frage

Wieso wird die freie energie nicht genutzt sondern eher unterdrückt?

Es gibt viele beweise dass freie energie exestiert und man sie nutzen kann , die frage ist a) warum wird von sowas nicht berichtet b) warum wachen die menschen nicht langsam auf ...

...zur Frage

Wirksamkeit von Knallgas für Kfz

Hallo geschätzte Community,

ich habe die Tage mal im Internet herumgelesen und zusammen mit meinem spärlichen Chemiehalbwissen kam mir die Frage in den Sinn, was eigentlich dagegen spräche, Autos ausschließlich mit Knallgas als Brennstoff zu betreiben. (Entweder im Kfz durch Akkus erzeugt, oder aber getankt).

Ich bin natürlich auf die Idee gestoßen, es ähnlich wie Lachgas zuzuspritzen (wo sehr unterschiedliche Meinungen bezüglich der Effizienz vertreten waren), aber wenn schon, denn schon!

Die Websites, die ich zu dem Thema gefunden habe wirken doch eher pseudowissenschaftlich, daher hier meine Fragen:

Ist es technisch gesehen möglich, einen Motor durch die Verbrennung von Knallgas zu betreiben? Wenn ja, ist dies dauerhaft finanziell günstiger? Wo liegen die technischen Hürden? Was spricht gegen eine Einführung dieser Motoren (abgesehen von der ja ach so mächtigen Ölindustrie)?

Danke im Vorraus für Mühe und Antworten, Robbske

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?