Was ist Fluoreszenz?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch Anregung mit Licht können Elektronen in einem Molekül/Atom in ein höheres Energieniveau gelangen. Wenn diese unter Aussendung von Licht in ihr ursprüngliches Niveau zurückfallen, spricht man von Fluoreszenz. Fluoreszenz ist sehr sehr kurzlebig. Heißt: Wenn du die anregende Lichtquelle ausschaltest, hört der Stoff auch sofort auf zu fluoreszieren.

Durch strahlungslose Prozesse (z.B. Schwingungsrelaxation) ist das Licht der Fluoreszenz oft gegenüber der anregenden Lichtquelle in den energieärmeren roten Wellenlängenbereich verschoben.

Alltagsbeispiele für Fluoreszenz sind Textmarker, Warnwesten oder auch weiße Wäsche (in Waschpulvern sind optische Aufheller enthalten).

Fluoreszenz sollte jedoch nicht mit Phosphoreszenz verwechselt werden ("Glow-in-the-dark").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KHLange
14.04.2016, 11:09

Antwort ok, kurze Ergänzung:

Phosphoreszenz ist längeres Nachleuchten bei Anregung;  wobei das Leuchten des weißen Phosphors keine Phosphoreszenz ist, sondern Lumineszenz, die durch Energieumsatz bei Oxidationsvorgängen an der Oberfläche ausgelöst wird (Chemolumineszenz).

1

Was möchtest Du wissen?