Was ist Film-Noir?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist sehr schwer, weil es keine einheitliche Definition gibt. Als "Film noir" kann man fast mehr eine Epoche von Filmen bezeichnen, es ist kein Genre. Grob gesagt, handelt es sich um eine tendenziell düstere Stimmung in einer bedrückenden Umgebung, die von Gewalt geprägt ist. Häufig sind die Geschichten genretechnisch hardboiled Detective Stories. Um hier mal eine grobe Einordnung vorzunehmen: In vielen Film Noires (z.B. "Double Indemnity") sind schöne, verführerische Frauen der Ausweg aus der bedrückenden Umgebung, quasi die engelsgleiche Manifestation eines anderen Lebens. Allerdings führt die Obsession mit diesen Frauen in Verbrechen, Elend und Untergang. Dieses "femme-fatale"-Prinzip spielt eine ganz prägende Rolle in den meisten Film Noires der 1940er Jahre.
Männer dagegen wirken zumeist eher schwach, getrieben eben von diesen starken Gefühlen. Es sei denn, es handelt sich dabei um Privatdetektive, die zumeist die Schuld der betreffenden Frau entlarven.

Literarisch findest Du bei Chandler relativ viele schuldige Frauen. Ich möchte nicht unterstellen, dass das geplant war - Chandler hat ja seine Romane vorher nie geplottet - ich glaube, dass das mehr der Tatsache geschuldet war, dass man in dieser Zeit die in der Geschichte beteiligten Frauen eher für unschuldig gehalten hat. Aber aus dem großen Erfolg seiner m.E. größtenteils ganz großartigen Romane, die immer auch ein bestimmtes reiches und saturiertes Milieu (Hollywood) anklagten, entstand sukzessive dieses Filmgenre. Auch spielt der Zeitgeist (Kriegs- und unmittelbare Nachkriegszeit) hier eine Rolle. Wenngleich man grundsätzlich sagen kann, dass die Botschaft der zur Sünde verführenden Frau eher etwas Biblisches hat.

Also zusammengefasst: Der Film noir spielt in einer eher bedrückenden Umgebung, deren Ausweg zumeist die ersehnte Liebe einer Frau ist, für die Mann sogar straffällig wird und alles riskiert. Die zugrunde liegende moralische Frage vieler dieser Filme ist die, ob jetzt der Mann, der als "Sklave" seiner Sehnsüchte auftritt oder die verführerische Frau schuldig ist. Zu einem Hauptteil ist der klassische Film noir ein historisches Genre, das in den 50er Jahren sein kommerzielles Ende fand. Bestimmte Konzepte werden heute noch umgesetzt, aber bloß weil ein großer Teil der Filme in einer bedrückenden Umgebung spielt, sind sie noch keine Film Noires.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lordu
01.11.2016, 11:14

Danke für die sehr ausführliche Antwort !

1

Ein gute Antwort hast du ja schon bekommen, Lost Highway und Mulholland Drive sind mit die besten Filme die jemals gedreht wurden (leider viel zu unbekannt da die meisten sich nur den Hollywood Indiana Jones Stuss antun).

David Lynch ist ein Gott, niemand kann die endlos tiefen Abgründe menschlicher Psyche so dermaßen emotional visualisieren als wie er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lordu
04.11.2016, 10:01

Mulholland Drive werd ich mir aufjedenfall auch mal anschauen :) Ja aus meinem Bekanntenkreis kennt wirklich niemand den Film, das ist echt n bisschen traurig.. Aber mit Dune hat Lynch wirklich nen Bock geschossen :D

1

Was möchtest Du wissen?