Was ist fernheizung und ist fernheizung teuer?

4 Antworten

Fernwärme wird aus Blockkraftwerken geschaffen. oder aus der Müllverbrennung. Das Wasser das zur Kühlung eingesetzt wird heizt über Wärmetauscher das Wasser für die Fernwärme an. Diese heiße Wasser der Fernwärme wird überein gut isoliertes Leitungsnetz in die Wohnhäuser verbracht. Dort wird wieder über Wärmetauscher das Heizungswasser auf Temperatur gebracht. Das warme Frischwasser zum Duschen etc. wird ebenso erzeugt. Man zahlt einen sogenannten Grundwert, der sich an der Wärmebedarfsrechnung orientiert. Gekoppelt wird der Wärmepreis ähnlich wie der Gaspreis am Ölpreis. Also nicht teuerer oder billiger.

Fernwärme lohnt sich nur wenn man einen hohen Verbrauch hat. Fernwärme ist ein Abfallprodukt der Stromkraftwerke und kostet wenig. Allerdings sind die Leitungskosten sehr viel höher als bei Gas. Deshalb muß man eine monatliche hohe Grundgebühr bezahlen, selbst wenn man nie die Heizung benutzen würde. Die Leute die ich kenne und Fernwärme zwangsweise haben bezahlen alle ein vielfaches von meinen Heizkosten

Also ich kenne das genau umgekehrt, meine Mutter hat Fernwärme und bezahlt einen Bruchteil der sonst üblich Gebühren.

0

Fernheizung ist (meistens) günstiger als eine eigene Heizung, weil sie entweder die Abwärme eines Industriebetriebes nutzt oder sie von einem sehr grossen Heizwerk erzeugt wird, das natürlich sehr viel günstiger (auch für die Umwelt!) arbeiten kann, als tausende Einzelheizungen.

Was möchtest Du wissen?