Was ist falsch mit manchen Leuten (Verkehr)?

8 Antworten

Hallo ArcticWonder,

wenn der Fahrer erwischt wird, kommen folgende Strafverfahren auf ihn zu:

Der Fahrer muss im Falle einer Verurteilung mit der im Gesetz angeführten Geld.- oder Freiheitstrafen rechnen.

Zudem ist im gem. § 69 StGB zwingend die Fahrerlaubnis zu entziehen und gem. § 69a StGB eine Sperre von mindestens 6 Monaten bis zu 5 Jahren aufzulegen, in der er keine neue Fahrerlaubnis erwerben kann. 

Die Gründe für ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort können Vielfältig sein. Oftmals liegt eine Trunkenheitsfahrt oder ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor, so dass die Fahrer deshalb einfach Flüchten.

Schöne Grüße
TheGrow

Zu Fahrerflucht mit Todesfolge braucbht man gar keine Meinung zu haben, das regelt das Gesetz.

Was euren Ort angeht: da scheint etwas bei der Verkehrspolizei im Argen zu liegen. Als Buerger wuerde ich auf mehr Sicherheit bestehen.

52

Was hat die Polizei vor Ort damit zu tun, dass jemand so rücksichtslos ist und über einen verletzten Menschen fährt? Die können doch nicht gleichzeitig überall sein.

ich denke, da ist was mit den Autofahrern nicht in Ordnung.

2
58
@Nussbecher

Nein, das ist nicht richtig, die Polizei hat die Verantwortung dafuer, deshalb faehrt sie Streifen, macht Kontrollen, kommuniziert mit den Buergern. Wenn sich 8 solcher Unfaelle in 1 Monat haeufen, heisst das, dass da etwas mit dem Management nicht okay ist.

0

Das klingt mir wirklich abstrus, dass da noch mehrere drüber (!) gefahren sein sollen. Dazu hätte ich auch gerne den sicherlich veröffentlichen Zeitungsbericht.

52
@ArcticWonder

Danke für den Link. Das ist wirklich schockierend. Allerdings steht dort auch "mindestens ein weiteres Fahrzeug", ergo ist es erstmal nur einer, von dem sie wissen, dass er noch drüber gefahren sein muss.

Daraus muss man nicht gleich "mehrere" machen, denn das ist nicht gesichert.

Tja..natürlich sollten und müssten solche Personen raus aus dem Straßenverkehr und rein ins Gefängnis. Die Frage stellt sich nur: Wer war es, wo ist derjenige und ist er dann vielleicht mal wieder "vermindert schuldfähig", wie unsere Weichspüljustiz so gerne sagt.

0

Strafbar? Absichtlich eine Person über-/ anfahren!

Hallo zusammen, ich bin immer noch total schockiert! Die Schwägerin meines Mannes hat versucht meinen Mann zu überfahren! Er hat sich gerade noch auf den Rasen retten können! Mit Vollgas und quietschenden Reifen ist sie ihm ca. 10Meter nachgefahren, nach dem sie ihm den Mittelfinger gezeigt hat!

Angezeigt haben wir sie bereits. Ich als Ehefrau, die es mit eigenen Augen gesehen hat, reiche aber als einzige Zeugin nicht aus. Unsere Hoffnung ist nun, dass es einige des Nachbarn gesehen haben.

Worauf kann sie sich gefasst machen? Kann Sie überhaupt belangt werden? Ist allein der Versuch schon strafbar?

...zur Frage

Kann ich für das Überfahren einer Katze belangt werden?

Mir ist etwas unschönes passiert. Ich habe wohl in der letzten Woche eine Katze angefahren / überfahren. Innerorts (Tempo 50) habe ich plötzlich hinten einen Schlag bemerkt. Als ich dann angehalten habe, habe ich eine Katze auf der Fahrbahn liegen gesehen. Da ich die Katze vorher nicht gesehen habe, gehe ich davon aus, dass sie mir beim Fahren unters Auto gelaufen ist und ich sie mit einem Hinterreifen erwischt habe.

Der Katze war nicht mehr zu helfen. Ich bin dann weitergefahren, ohne mich bei der Polzei zu melden. Ich bin mir keiner Schuld bewusst, weil ich nicht zu schnell war und den Unfall nicht verhindern konnte.

Hätte ich mich irgendwo melden müssen (Versicherung, Polizei, etc.)? Kann ich von den Besitzern der Katze Schadensersatz verlangen, falls was am Unterboden von meinem Wagen kaputt gegangen ist?

...zur Frage

Speakers' Corner in Deutschland?

Hey, vielleicht kennt einer von euch die Speakers' Corner in London. Gibt es so etwas in der Art auch in Deutschland? Am besten einen Park oder ähnliches, der auch von mehreren Leuten besucht wird, weil man möchte natürlich auch Zuschauer/Zuhörer haben. Ich kenne die Rechtslage nicht, aber in jedem Park oder auf öffentlichem Gelände darf man vermute ich nicht einfach so drauf los quatschen. Andere könnten sich dadurch eventuell gestört fühlen. Ich meine einen Platz, an dem es offiziell erlaubt ist "laut" und für viele Menschen hörbar seine Meinung zu äußern. Es muss kein Park sein. Für mich gehört so etwas einfach zu einer Demokratie dazu. Danke schon mal an alle, die mir behilflich sind. Ich habe auf Google leider nichts dazu gefunden, nur einen kleinen Ort an einem Flughafen in Berlin oder so, zu dem man aber keine weiteren Infos im Internet findet. Besonders in der heutigen Zeit finde ich es wichtig, dass jeder die Möglichkeit hat seine Meinung in der Öffentlichkeit Kund zu tun.

...zur Frage

Hilfe, fast jemanden angefahren, bekomme ich jetzt eine Anzeige?

Ich stehe noch ein bisschen unter schock. Ich wollte grade von der arbeit mit dem auto nach hause fahren und muss dazu einen Zebrastreifen überfahren.

Plötzlich stand da eine Fußgängerin mitten auf dem Zebrastreifen, wo ich mir nicht erklären konnte, wo die plötzlich herkam.

Ich habe eine Vollbremsung gemacht, bin vor ihr zum stehen gekommen und sie ist vor Schreck stehengeblieben. Danach ist sie ganz normal weitergelaufen und meiner Meinung nach habe ich sie nicht berührt, jedenfalls hat sie nicht geschrien oder geschimpft und ist auch nicht gefallen oder geflogen

Möglicherweise habe ich auch einfach zu spät reagiert und hätte sie eher sehen müssen, ich weiß es nicht mehr.

Jedenfalls habe ich jetzt Angst, dass ich sie eventuell doch berührt haben könnte und sie jetzt anzeige erstattet oder sowas.

Wer kann mich beruhigen?

...und bitte spart euch blöde Antworten, Danke!!

...zur Frage

Polizei behauptet die Ampel war rot ohne sie gesehen zu haben

Also folgendes ist passiert: Mein Mann kam Nachts von der Arbeit.....Bei uns im Ort wird momentan überall gebaut und es stehen einige Ampeln und eine solche soll er bei rot überfahren haben! Er kam aus der Seitenstraße auf die Kreuzung zu die Ampel war grün (und das ist Fakt!!!) er fuhr also an der grünen Ampel vorbei bevor er aber direkt auf die Kreuzung abbiegen konnte ließ er es absaufen und blieb stehen. Er war noch nicht auf der Hauptstraße aber scheinbar sah die von links kommende Beamtin meinen Mann dort stehen fuhr hin und fragte ihn na wollten sie etwa bei rot fahren? Natürlich sagte er nein erklärte ihr wie es war .Dann ging sie zur Ampel kam zu ihm zurück und meinte: ja die Ampel ist rot (logischer weise) Sie hatte noch zwei weitere jüngliche Beamte dabei die hielten sich aber nicht in direkter Nähe zu ihr auf. Naja es gab dann ein diskutiere hin und her ..... Mein Mann mußte seinen Fall bereits Schildern.... hatt bescheid 3 Punkte usw. Geht natürlich in widerspruch und ich bin der Meinung gelesen zu haben das sie die Ampel auch gesehen haben muß gibt es da nicht nen Gesetzestext wo das steht???? danke schon mal

...zur Frage

Hund angefahren. Fahrerflucht?!

Hallo, mein Mann war vor mehr als einem Monat in einer Nachtschichtfahrt morgens um 5 Uhr mit seinem Lieferwagen (Firmenauto) unterwegs. Jetzt hat ihn in der Nacht darauf eine Frau angehalten und Ihm gesagt das er ihren Hund gestern morgen überfahren hätte und einfach weitergefahren wäre. Er hat ihr gesagt das er es nicht gemerkt habe. Die Frau meinte auch das es ein größerer Hund gewesen wäre, mein Mann kann sich das ganze immer noch nicht erklären (das er das nicht gemerkt haben soll). Sie machte ihn darauf Aufmerksam das er Fahrerflucht begangen habe indem er einfach weiterfuhr. Jedenfalls hat er Ihr, Namen und die Adresse gegeben damit sie die Angelegenheit klären könnten. Am darauf folgenden Tag merkte er einen Schaden an der Stoßstange er muss wohl wirklich den Hund erwischt haben:(. Wir haben gewartet ob sie sich meldet doch erst am Freitag 1 Monat später haben wir einen Brief von ihrem Anwalt bekommen, in der alle Ausgaben aufgereiht waren die sie jemals für Ihren Hund getätigt hatte. Wie die Anschaffung, Tierartzkosten, Hundeschuhle und und und der Gesamtbetrag beläuft sich auf knapp 5000 Euro und sie würde sich aber damit zufrieden geben wenn wir Ihr 1000 € zukommen lassen würden (+Anwaltskosten von 350 Euro). Was sollen wir jetzt am besten tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?