Was ist falsch in meinem Kopf? Ist doch nicht normal, oder?

4 Antworten

Mach dir mal klar, du bist nicht der Mittelpunkt der Erde. Alles das, was du dir ausdenkst, entspringt deiner Fantasie. Wenn du Angst hast, dass zwischen deinem Freund und deiner Freundin was läuft, dann frag beide, getrennt natürlich.

Wenn du das Gefühl hast, dass die Leute auf der Straße alle über dich lachen, dich angucken und über dich reden, dann mache dir klar, dass das reine Einbildung ist. Oder lachst du ebenfalls über fremde Leute auf der Straße?

Wenn du sagst, dass deine Freunde dich nicht mögen und nur aus Mitleid mit dir was machen, dann ist das wahrscheinlich ebenfalls pure Einbildung. Oder unternimmst du etwas mit jemanden aus lauter Mitleid? Wohl eher nicht. Alternativ suche dir andere Freunde, bei denen du dich gut aufgehoben und anerkannt fühlst.

Wenn du denkst, dass deine Freunde einen bestimmten Plan verfolgen, dann bist du schief gewickelt. Was sollte das für ein Plan sein? Du leidest an Verfolgungswahn, niemand macht sich über dich lustig, es sei denn, du bist der Klassen-Clown und willst das so.

Was bei dir falsch läuft? Du hast Null Selbstwertgefühl und kein Selbstvertrauen. Wahrscheinlich bist du in der Pubertät und noch sehr unsicher, was deine Persönlichkeit betrifft. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein kann man lernen, das ist zwar ein langer Prozess, aber es lohnt sich. Google diese Begriffe mal, da kannst du lesen, wie du das ändern kannst. Viel Glück dabei.

Hi harrypotterin

Mir (m, 21) ging es vor ca 2 jahren genauso.... habe mir eingebildet irgendwann sogar gelaibt alle reden und lachen über mich, meine ex hätte was mit meinem nachbarn usw....

Mittlerweile weiß ich, dass es eine soziale phobie ist (kann bei dir natürlich auch anderes sein bin kein arzt)

Auf jeden fall sind es erste anzeichen für soziale oder agora phobie usw. (Alles nochts allzuschlimmes erstmal)

Würde dir in jedem fall raten einen psychiater darauf anzusprechen. Keine angst du wirst deshalb nicht eingewiesen ;)

Trotzdem solltest du dir schnellstmöglichst unterstützung suchen. Ich habe es nicht getan damals und habe nach und nach fast alle meine freunde vergrault und mich immer mehr zurückgezogen. Mittlerweile bin ich in therapie seit wenigen monaten und die phobie ist in kurzer zeit weit weniger schlimm geworden :)

Wenn du schreiben sillst schreib mich gern an alles gute dir

Kleiner zusatz noch:

Eine zeit lang war es so schlimm, dass ich wirkloch nicht mehr aus meiner wohnung gegangen bin, ein paar mal sogar bis zu einem monat am stück in der wohnung gesessen ohne einmal aiuh nur einen fuß vor die türzu setzen. Hab in der zeit auch manchmal eine ganze woche nichteinmal die fensterläden aufgemacht.

Will dir hier keineswegs angstmachen, nur zeigen sich professionell helfen zu lassen hilft schnell und gut, man muss sich nur drauf einlassen. Ansonszen kann (muss nicht) es immer schlimmer werden man steigert sich da halt rein

0

Das hört sich nicht so gut an.

Vielleicht sprichst du mal mit deinen Eltern darüber und fragst sie um Rat.

Wichtig wäre es auch, dass du mal zu deinem Arzt gehst, der dir ggf eine Überweisung an einen Therapeuten geben kann.

Das hört sich jetzt schlimm an, ist es aber nicht. Du bist deswegen nicht verrückt oder psycho oder sonst etwas in der Richtung!

Es wird dir helfen, dass sich deine Symptomatik nicht noch mehr verschlimmert und dein Selbstvertrauen stärken.

Ich wünsche dir alles Gute!

Angst Sachen falsch zu machen /Sozialphobie?

Hallo liebe Community,

Ich habe irgendwie in der Schule immer wieder Angst etwas falsch zu machen oder allgemein, wenn ich weiß, dass ich diesen Leuten definitiv noch einmal begegnen werde. Noch dazu habe ich immer das Gefühl, dass bei allen außer mir alles perfekt ist und ich bin neidisch, wenn ich mitbekommen, dass Leute was zusammen unternehmen. Wie kann ich besser damit umgehen bzw. es ganz ändern?

...zur Frage

ich kann mich niemandem anvertrauen, kann mich niemandem öffnen...

Hallo :) Ich habe das problem das ich mich einfach nicht oeffnen kann wenn mich etwas belastet, ich kann mich einfach niemandem anvertrauen auch sehr guten freunden oder familie nicht. Ich weiß nicht an was das liegt.. Ich selbst bin immer für andere da und bin die erste die zur stelle ist wenn was sein sollte und die ein offennes ohr hat. Ich denke es gibt auch bei mir personen die für mich da sind und mir zu hoeren würden, aber ich kann mich einfach nicht öffnen. ich glaube immer ich würde fuer andere nicht wichtig sein, auch wenn ich weiß dass es nicht so ist. Zur zeit gehts bei mir oft drunter und drüber und ich weiß nicht was ich machen soll... Habt ihr tipps oder ratschlaege fuer mich ? Danke schon mal und frohe Ostertage :))

...zur Frage

Woran denkt ihr bei monotonen Sachen ?

Hallo Gemeinschaft ich habe da mal eine Frage die mich schon einige Zeit beschäftigt. Muss man immer an was denken oder läuft bei mir was falsch? Woran denkt ihr wenn ihr zum Beispiel alleine einfach eine Straße lang geht u nichts zu tun habt oder bei längeren Auto fahren. Oder bei monotoner Arbeit wo ihr nichts mehr neues lernen müsst u alles könnt. Ich denk dann immer an Lieder laut im Kopf,kann es auch leise im Kopf sein? oder geht das nur wenn man sich auf interressante Sachen konzentriert? Kann ich die Gedanken nicht loslassen u beachte sie zu sehr oder Geht das garnicht u man kann einen Gedanken nur durch einen neuen ersetzten? Bei mir auf der Arbeit zum Beispiel ist es ziehmlich monoton u ich denke dann wie gesagt an Lieder im Kopf u denke mir laufend mensch kann es auch ruhig sein im Kopf und an was denken die anderen Kollegen bei dieser Arbeit ? Und geht das überhaupt mit denn Gedanken beobachten? Denn dann denke ich ja "denn Gedanken beobachten" Ach ich weiß auch nicht... Schon mal Danke für eure Antworten

...zur Frage

Warum habe ich immer Mitleid mit Frauen des mittleren Alters?

Auch wenn es komisch klingt: Ich empfinde manchmal Mitleid mit Frauen im Alter von 40 - 60 (oder älter).

Zum Beispiel:

  • Auch Facebook, wenn man merkt, dass gerade sie gerade etwas falsch gemacht haben, weil sie Facebook nicht ganz verstehen. Das zeugt dann davon, dass sie von Dingen im Leben überfordert sind.
  • Auf der Straße. Frauen die beispielsweise niedliche Taschen oder Kleidung tragen. Das wirkt dann immer so, dass sie mit diesen Accessoires ihr Leben spannender machen wollen. Ich denke dann, sie leben vielleicht in einer langweiligen Ehe, haben nicht die Möglichkeiten, ein spannendes Leben zu führen.
  • Auch denke ich immer, dass sie ihre Mutterrolle verloren haben (Kinder sind ausgezogen) und haben jetzt keinen richtigen Lebensinhalt mehr.
  • Auch denke ich, dass es diese Frauen es generell schwer haben, da "sie noch aus einer Zeit kommen", wo der Mann eine viel dominantere Rolle einnimmt. Sie haben also nicht die Freiheiten, die sich Frauen heute nehmen.

Eigentlich ist es ja von mir albern. Die meisten Frauen sind bestimmt glücklicher als ich. Aber trotzdem empfinde ich Mitleid. Ist das falsch?

...zur Frage

Kann es mit dem Zeckenbiss zu tun haben, wenn man hinterm Ohr geschwollene Lymphknoten hat?

Vor zwei Tagen habe ich eine Zecke in meinem Kopf entdeckt und diese dann sofort entfernt. Leider ist der Kopf drin geblieben und so musste ich in's Krankenhaus wo sie mir diesen dann aber auch entfernt haben. Heute habe ich hinter meinem Ohr einen geschwollenen Knubbel entdeckt, da dieser auch weh tut und ich denke mal das das geschwollene Lymphknoten sind. Kann das mit dem Zeckenbiss zu tun haben?

...zur Frage

Freunde brechen Kontakt ab?

Hei Leute in letzter zeit hab ich immer wieder Problemen mit Freunden kaum ist einer da für mich,niemand hört mir zu und alles andere.... ich verzweifele an mir und weiß nie ob ich das Problem bin oder die Freunde und außerdem denke ich die ganze Zeit an ein Mädchen welches mich extrem verletzt hat und ich kann mit niemandem wirklich drüber reden meine beste Freundin hat auch kaum zeit und keine Ahnung komme igendwie nicht vorran ich brauch einfach irgendjemanden mit dem ich über alles reden kann was bei mir gerade im Kopf so vor sich geht 😔.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?