Was ist falsch an meiner Ernährung? Ist das nicht gesund?

8 Antworten

Lass mal den Sellerie für einige Zeit weg.

Aerobe (Cardio) und Anerobe (Muskelaufbau) Sportarten sollten nicht im gleichen Mischungsverhältnis gemacht werden. Da musst Du (gewichtsmäßig) schauen, ob Du lieber abnehmen willst oder Muskeln aufbauen. Zum Muskelaufbau benötigst zu eine erhöhte Kalorienzufuhr.

Man kann das so machen, wie Du beschrieben hast, aber eine Gewichtsabnahme dauert da sehr lange.

Hallo! Was das Gewicht angeht - da geht es eigentlich nur um Kalorien.

und befinde mich mit 1800 Kalorien 500 Kalorien im Defizit.

Das kann nicht sein, dann würdest Du abnehmen.

Egal was Du wann isst - wichtig ist die Summe der Kalorien

1 Kalorienaufnahme = Kalorienverbrauch - Gewicht bleibt gleich.

2 Kalorienaufnahme größer als  Kalorienverbrauch - Gewicht steigt.

3 Kalorienaufnahme kleiner als  Kalorienverbrauch - Gewicht sinkt.

Also musst Du die Kalorienaufnahme senken oder - besser - mehr Kalorien verbrauchen. Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. 

Du machst viel Sport - kannst Du vielleicht so umschichten dass mehr Ausdauersport dabei ist

Zu Haut noch ein Tipp : Für die Elastizität der Haut ist es wichtig dass man viel trinkt. So unterstützt man die Bildung von Hyaluronsäure. Diese gehört zum Bindegewebe und sorgt für die Elastizität der gesamten Haut.

Alles Gute.

Natürlich hast du Krankheit oder zumindestens Mangelsyndrome. Ein gesunder Mensch ist nicht ständig müde oder hat Verdauungsprobleme. Vermutlich hast du mit deiner ,,scheinbar" gesunden Ernährung deinem Verdauungstrakt bereits geschadet, das erklärt die zwei geschilderten Symptome.

Mit der ,,richtigen" Ernährung könntest du es allerdings kompensieren, jedoch müsste man explizit nach weiteren Symptomen fragen, auch wenn du glaubst dass da nichts ist. Es gibt auch subtile Symptome die ein Laie gar nicht einordnen kann, von daher....

Du ißt bestimmt zu viel Obst und Gemüse in der täglichen Nahrungsaufnahme.

Was möchtest Du wissen?