Was ist falsch an der Werbeaussage "Unsere Zahnpasta enthält Fluor zur Härtung des Zahnschmelzes"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Zähneputzen mal auf die Liste der Inhaltsstoffe schauen, und dann wirst du feststellen das es kein Fluor enthält sondern ein Fluorid. In der Regel ist bei Zahncremes Natriumfluorid drin.


Fluor als Element ist übrigens gasförmig und sehr reaktiv. Aus dem Grund findet man es nicht elementar in der Natur vor. Nebenbei ist es auch giftig, aber das ist Natriumfluorid in höherer Dosis auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flour ist da bestimmt nicht drin weil das hochgiftig ist. Wenn, dann meinst du sicher Flourid. Das ist eine Verbindung, in der auch Flour-Moleküle enthalten sind, so wie beispielsweise auch Chlor-Verbindungen (mit Natrium) in Kochsalz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Cacium-Flourid in deinen Zähnen ist für die Härte deines Zahnschmelzes zuständig. Der Verlust des Flourides aus dem Kristallverband "weicht" den Zahnschmelz auf.

Ein Zuführen von Flourid in den Zahnschmelz ist nicht möglich, wohl aber eine Minimierung des Verlustes! Schmierst du nun "flourhaltige" Zahnpasta auf deine Kauleiste, verlängert sich der Zeitraum der Erweichung und die Beißerchen bleiben dir länger erhalten. Mehr nicht.

Elementares Flour würde ich nicht konsumieren, weil mortal! ;oP


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quandt
17.12.2015, 14:25

Da hat mir doch einer das L im Calcium geklaut - Schweinerei zwo drei ... :o(

1

Die Zahnpasten enthalten Fluorid zur Kariesprophylaxe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?