Was ist eure Strategie beim daten von Mädels?

6 Antworten

Die ist immer dieselbe und sie hat sich bewährt: Ich gehe auf die Frau zu (mit etwas Respektabstand versteht sich), hüpfe im Kreis um sie herum, blase die Backen auf, werfe Blätter in die Luft und trommle mir auf die Brust.

Funktioniert jedes Mal, besonders wenn ich der einzige bin, der das macht. Ich muss zugeben, manchmal bin ich von Nebenbuhlern schon ausgestochen worden, aber im Allgemeinen kann ich die Frauen durch meine großartige Technik beim Blätter werfen und meinem tollen Rhythmusgefühl beim Hüpfen von mir überzeugen.

;)

Spaß beiseite.

Ich habe da keine "Strategie". Ich versuche eine Frau kennen zu lernen und wenn ich das Gefühl habe, dass gegenseitiges Interesse besteht, frage ich sie nach einem Treffen. Wenn sie kein Interesse daran hat, ich mich aber ansonsten gut mit ihr verstehe, halte ich den Kontakt weiter, ohne Hintergedanken.

Habe das immer etwas anders gemacht ... - meist erfolgreich! :-)

Habe mich ersteinmal mit dem "Mädl" unterhalten. Dann gefragt, was Sie so am Wochenende macht. Dann kam meistens eine einfache Antwort wie "ich weiß noch nicht!" oder soetwas ... und dann die Rückfrage: "Und was machst Du?" ...

Und dann war's ganz einfach: "Wollte am Samstag bissl in der Stadt spazieren gehen und irgendwo einen Kaffee trinken .... wenn Du Lust hast, kannst Du ja mitkommen!?".

Ich bin immer ganz gut damit gefahren, mir keine "Universaltaktik zum Klarmachen von irgendwelchen Mädels" zurecht zu legen, sondern gezielt nur Mädels mit gemeinsamen Interessen zu suchen und mit diesen dann normal und ehrlich über besagte Interessen zu plaudern, z.B. über Gaming, Anime oder Musik.

Nein, das "Bock haben" ist ja schon ein bisschen herablassend und klingt sehr unorginell. Versuche das Mädchen zu beeindrucken, finde heraus, was ihre Interesse sind, sei kreativ, einfühlsam und selbstbewusst. Bitte keine Allermannssprüche, die ziehen wenig, außer, wenn das Mädchen wirklich von dir bezaubert ist, dann wird sie darüber hinweghören.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigene Erfahrung

Was willst Du von einem schüchternen Mädchen, das nicht aus ihrem Quark kommt und die Du erst zu etwas überreden musst? Da ist jede Gummipuppe besser. Ein Kennenlernen sollte von beiden Seiten kommen. Und der Spaß (auch außerhalb von Sex) den man mit einer extrovertierten, selbstbewussten und befreiten Mädchen/Frau hat, ist eben viel viel größer. Da muss weder jemand überredet werden noch muss man irgendwelche Maschen aus dem Hut zaubern oder sonstige Spielchen spielen.

Echt so. wenn ich erst ein beschwörungstanz brauche damit sie sich öffnet um mit mir ein eis essen zu gehen oder zu spazieren... das kann nur kake werden

0
@Nayes2020

Eben. Und es bleibt dann entweder ein Überredungsspiel für jeden weiteren Schritt oder Du erhältst eine Klette, die glaubt, man dürfte sie nicht verlassen, weil sie sich endlich getraut hat, sich jemandem zu öffnen. Spaß und Leichtigkeit sind eben unersetzbar.

1
@X3CHO

Ich sehe schon ein Mann mit Erfahrung. Ich gehe mal jetzt dreist aus du bist ein Mann.

0
@Nayes2020

Vor allem gesunder Menschenverstand. Wenn man frei sein will, dann sollte man auch frei handeln. Und eins der Dinge ist auch, kein Weltverbesserer für schräge Leute zu spielen.

1

Finde ich nicht schlimm. Introvertierte Frauen gefallen mir für gewöhnlich besser. Gerade weil ich genau so wenig ein Feiermensch bin und es völlig verstehe, wenn man mal schüchtern ist. Gibt doch genug Frauen, die leise und schüchtern sind?

Wenn man sie dann richtig kennt, kann man dann urteilen. Alles andere finde ich eher oberflächlich.

0

Was möchtest Du wissen?