Was ist eure Meinung zur Todesstrafe?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

a) die Todesstrafe ist nichts anderes, als die Ausrichtung des Strafzwecks alleine auf den Rachegedanken (die Repression), die Prävention fällt hinten rüber

b) die Todesstrafe ist unumkehrbar. Irrtümer, die zweifelsfrei immer wieder geschehen, sind irreparabel.

c) die Todesstrafe ist - in angeblichen Rechtsstaaten - die teuerste Art der Strafverbüßung. in den USA kostet die Todesstrafe vom Urteil bis zur Vollstreckung über 20 Mio. Dollar.

d) die Todesstrafe ist sinnlos, ein positiver Effekt existiert nicht.

e) und vor allem: wieso maßt sich ein Staat an, über den Körper und das Leben seiner Bürger zu verfügen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mau246
04.01.2017, 05:00

Sinnlos? Stell dir vor in Deutschland gab es einen Fall eines Serienkiller der Stücke seiner Opfer gegessen hat nachdem er sie qualvoll ermordet hatte. Jetzt die Frage was ist sinnvoll?
a) ihr lebenslang (in Deutschland 25 Jahre) einsperren, was diesem mörder scheiss egal wäre.
b) ihn umbringen damit er niemanden mehr etwas tun kann und damit er seine richtige Strafe bekommt weil wenn man jemanden absichtlich wie er umbringt man kein Recht hat weiter zu leben.
Also?

0

Ich finde die Todesstrafe ehrlich gesagt ziemlich sinnlos. Mich persönlich würde der Gedanke viel mehr quälen mein leben lang ins Gefängnis zu müssen .. Meine Strafe absitzen zu müssen und mit dem Gedanken leben zu müssten " ich habe etwas schlimmes gemacht und muss dafür jetzt büßen " ... Ist es nicht viel effektiver jemanden ein Leben lang bestrafen zu können für seine schlimme tat anstatt das er weiß ja ich hab etwas gemacht muss aber nicht lange hier bleiben weil mein leben gleich vorbei ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mau246
04.01.2017, 04:55

1. lebenslang in Deutschland sind 25 Jahre und 2. ist der Gedanke "lebenslang" im Gefängnis zu sein schlimmer weil wir normale Menschen sind aber bei kranken ekeligen Serienkillern oder pedophielen ist das nicht so denen ist das egal viele haben Interviews darüber gegeben in denen sie das zugeben. Sie sagen dass die Zeit in denen sie im Gefängnis sitzen und auf die Hinrichtung warten das schlimmste ist und genau deswegen sollten sie die Todesstrafe einführen und die Mörder und pedophielen lange bis zur Hinrichtung warten lassen sollen

0

Ich bin generell gegen die Todesstrafe. 

Erstens wurden im nachhinein schon sehr viele Fälle aufgedeckt, wo ein nicht schuldiger zum Tod verurteilt wurde 

Und zweitens steht es niemand zu, zu urteilen : dieser Mensch muss sterben 

LG Lilo 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fühle mich nicht sonderlich wohl in einem Staat, dem es erlaubt ist, seine Bürger - aus welchen Gründen auch immer - zu töten. Das Fass lassen wir lieber zu.

Hat übrigends mit Polizei nichts zu tun, wäre Sache des Justizvollzugs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Todesstrafe hat zum Ziel, die gefährliche Person zu eliminieren und andere abzuschrecken. In Deutschland ist dies jedoch nicht das primäre Ziel bei der Stafgebung: Hier wird v.a. versucht, gefährliche Personen zu resozialisieren, selbst Schwerverbrechern wird evtl. noch eine Chance gegeben. Ich befürworte diese Haltung, die stets vom Guten im Menschen ausgeht.

Ein anderer Aspekt sind die Kosten: Jemanden lebenslänglich im Gefängnis zu halten, kostet eine Menge. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass die Todesstrafe nicht billiger ist, eher das Gegenteil ist der Fall.

Dazu kommt außerdem die Möglichkeit, dass ein Hingerichteter auch unschuldig sein könnte. Laut einer Studie sind rund 4% der zum Tode Verurteilten in den USA unschuldig. Das ist eine ganze Menge! Und ein Todesurteil kann nicht so leicht rückgängig gemacht werden wie eine Haftstrafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWarheit
11.09.2016, 23:23

wie kostet die Todeststrafe bitte?

0

Es ist gut, dass sie abgeschafft ist. Es wäre besser, wenn es sie nirgends mehr gäbe...

Eine Schuld kann man zu 100% nicht beweisen. Viele Menschen die schwere Verbrechen begehen sind einfach krank oder wurden krank gemacht. So sehr Pädophile oder Vergewaltiger Abschaum sind, so sehr sind sie auch krank. Manche können für ihre Gefühle einfach nichts.

Das soll jetzt kein sozialliberales Gewäsch sein, aber wenn jemand unschuldig hingerichtet wird, komm darauf mal klar.

Außerdem ist es für jemanden doch eine sehr viel schlimmere Strafe, wenn er eine Ewigkeit im Knast ist. Für mich gibt's nichts schlimmeres als den Gedanken, dass ich mich nicht frei bewegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael30100
15.09.2016, 10:41

Eine schuld kann man sehr wohl zu hundert Prozent beweisen, so ist das nicht. Aber natürlich gibt es auch Fälle wo Zweifel bleiben, bin aber trotzdem gegen die Todesstrafe. Niemand hat das recht über leben oder Tod eines anderen zu entscheiden.

0

Wenn der Staat tötet kann er nicht erwarten, dass seine Bürger weniger töten.

Ich lehne das Töten von Menschen in jedem Fall ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mau246
04.01.2017, 04:47

Wenn die Todesstrafe eingeführt werden sollte (was ich hoffe), dann würde der Staat in Gerechtigkeit töten. Ich finde wenn ein Mensch jemanden oder mehreren das Leben nehmen kann, dann hat er nicht mehr dass recht weiter zu leben.

0

Emotional nachvollziehbar aber trotzdem total falsch.

Aufgrund der Tatsache, dass Fehlurteile nie ausgeschlossen werden können, ist sie für mich institutionalisierter Mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde sie sollte eingeführt werden weil dann würden die Leute 2 mal überlegen bevor die irgendwelchen Menschen übrigen wollen!
Aber wie schon gesagt wurde erst wenn die Tat zu 100% nachgewiesen wurde.
Und die Todesstrafe sollte bei Menschen die jemanden oder mehrere Leute absichtlich ermordet haben (außer natürlich bei Notwehr) und bei Pedophilen die Rede sein. Ich hoffe dass Deutschland irgendwann mal aufhört "das gute" in Mördern, Pedophilen oder sonstiges zu suchen weil in ihnen gibt es nichts gutes. Diese Kreaturen sind einfach nur Abschaum und sollten nicht Mensch genannt werden, für die sollte es ein extra Wort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WastedYout
05.01.2017, 01:37

Erstmal ist Pädophilie eine Krankheit und ich denke nicht das die Leute die daran leiden etwas dafür können. Außerdem bringt es nichts Mord unter die Todesstrafe zu stellen wie man in Shanghai sieht.  

0
Kommentar von Mau246
26.01.2017, 23:56

Auch wenn es so sein sollte Pech für die! Ich denke die sagen das nur damit Leute darauf reinfallen auf dieses scheiss gelaber!Denk mal an die Kinder die darunter leiden.
Es ist ganz genau das gleiche wenn ich jetzt eine Frau vergewaltigen und dann umbringen würde und sag "hoppla das tut mir jetzt leid, das wollte ich garnicht" oder "ja sorry Leute ich kann nichts dafür ich bin krank"

0

Ein Teil von mir sagt, dass die Todesstrafe fair ist. Sie ist ein finaler Abschluss einer Strafverfolgung und der Täter hat nichts anderes verdient.

Bei einem "Ja" zur Todesstrafe muss man aber immer noch eine zweite Frage beantwortet: "Wieviele Unschuldige dürfen pro Jahr hingerichtet werden?"

Auf die zweite Frage habe ich noch keine Antwort; denn selbst wenn ich sagen würde, dass zehn Unschuldige im Jahr ein guter Preis für das Werkzeug sind, bin ich mir nicht sicher, ob ich das noch genau so sehen, wenn unter den zehn Angehörige meiner Familie sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schuld eindeutig bewiesen ist und der Täter auch keine Reue zeigt bin ich dafür. 

Beim geringsten Zweifel: nein. Dann bis zum Lebensende hinter Gitter (und nix hier mit Fernseher im Zimmer und solche Faxen), Wasser und trocken Brot, körperlich anstrengende Arbeit, DAS ist Bestrafung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Abschreckung unwirksam sonst würde es in Texas keine Gewalttaten mehr geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestialisch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebenslänglich ist mehr Strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?