Was ist eure Meinung zur deutschen Politik. Habt ihr manchmal das Gefühl "verarscht" zu werden?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Hallo!

Ich selbst habe nicht das Gefühl "veralbert" zu werden, aber das auch aus dem Grund, weil ich mich aus politischen Grundsatzdiskussionen ausklinke, keinerlei Stammtischargumente breittrete & mich auch nicht in irgendwelche Themen einschalte, die mich eigentlich nicht betreffen.

Fakt ist aber, dass die Politikverdrossenheit hauptsächlich mit der dauernden Lügerei der Politiker zu tun haben, die am Volk vorbeiregieren & statt Schaden vom Volk abzuwenden ihm diesen erst zufügen. Zuerst möchte man die Wähler ködern, ehe man sie nach gewonnener Wahl fallen lässt. Und genau das merken sich die Wähler, sodass eine Antistimmung erst dadurch zustandekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur das,die Lebensverhältnisse haben sich nicht gerade verbessert,und jetzt das mit wir schaffen das!

Glaube jetzt wird man Steuern richtig zu spüren bekommen,meine bei Reichen kein Problem aber es gibt genug Menschen die jetzt schon sparen müssen und jetzt wieder neue Belastungen!Es wird schlimm gerade bei Single die nur ein Einkommen haben.Und jetzt schon ausgeplündert werden.Von wegen die brauchen ja nicht viel,für denen ist alles teurer aber das ist ja nicht schlimm!

Mir tun diese Gruppen leid finde das ungerecht das die nicht mal von der Politik entlastet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich.

Ich habe das Gefühl oft nicht repräsentiert zu werden, aber das ist nicht das Problem der Politiker an sich, sondern liegt einfach daran, dass die Mehrheit halt SPD und CDU/CSU wählt. Von beiden Parteien fühle ich mich nicht gut repräsentiert. Ich muss mich aber den Wünschen der Mehrheit derer, die wählen gehen, beugen.

Die Politiker, denen ich zutraue in meinem Interesse zu handeln, sind in Parteien, die leider fast alle an der 5% Hürde scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koten
15.07.2016, 15:07

Jeder einzelne Satz hätte auch von mir stammen können.

Wenn es wenigsten die 5%-Hürde nicht mehr gäbe, die auch laut Verfassungsgericht gegen das Prinzip der gleichen Wahl verstößt, und für die ich noch nicht ein Argument hörte, das ich erst nehmen konnte, hätten andere Positionen wenigstens die Chance, besser gehört zu werden.

0

Steuerzahler werden immer mehr belastet!

Alles woran man mal sparen kan Benzin wird gestoppt!Jetzt Maut usw.

sozialamt für das Ausland und Arbeitsverweigerer gehts finanziel immer besser Wahlgeschenke!

Reiche werden ehr entlastet als Klein und Mittelverdiener,ganz schlecht schneiden Alleinstehende ab die werden mit Absicht immer mehr belastet!

Unsere Politik ist nicht gut.Wird aber auch nicht besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der -D- Politik kann man im Moment nicht viel halten.

Siehe,  der Gabriel, der wollte uns auch "verarschen" wie Du es nennst.

Ich sage: Siegmar Gabriel geht baden…

Die Bewertungen des Oberlandesgerichts Düsseldorf sind verheerend für Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Er habe im Vorfeld seiner Ministererlaubnis zur Fusion der Supermarktketten Edeka und Kaiser’s Tengelmann >>geheime Gespräche<< geführt, von Befangenheit und fehlender Neutralität ist sogar die Rede. Vernichtender kann das Urteil über das Zustandekommen einer Entscheidung nicht sein.

Gabriels Niederlage auf ganzer Linie ist zugleich ein Sieg für die Gegner des Zusammenschlusses, ob Kartellamt, Monopolkommission oder
Verbraucherverbände, Sie alle hatten von der Genehmigung der Fusion abgeraten wegen der berechtigten Angst vor einer weiteren Konzentration im deutschen Lebensmittelhandel. Und zwar zulasten der Produzenten und Lieferanten, die schon jetzt unter der Marktmacht der vier Großen mit 85 Prozent Marktanteil leiden. Die Milchkrise belegt dies einmal mehr. Am Ende hätten dann auch die Verbraucher die Zeche zahlen müssen – über die Preise.

Sigmar Gabriel hat die Warnungen ignoriert, weil er sich als SPD-Chef unbedingt an die Spitze derer setzen wollte, die den Erhalt der 16 000
Kaiser’s Arbeitsplätze als primäres Ziel ausgegeben hatten.

Die Kaiser’s Beschäftigten sollten sozusagen Gabriels Schlecker-Frauen werden. Rette sie, wer kann.

Obwohl nicht alle Mitarbeiter arbeitslos geworden wären, denn schließlich gab es auch andere Kaufinteressenten. Doch deren Offerten hat der Minister offensichtlich nicht ernsthaft geprüft. Auch dafür hat er jetzt die Quittung erhalten.

Das Instrument der Ministererlaubnis ist eben eins, das nur in absoluten Ausnahmefällen angewandt werden darf. In Fällen, die für die gesamte Wirtschaft von herausragender Bedeutung sind. Für Partei- oder Klientelpolitik ist es nicht gedacht. Peinlich nur, dass erst ein Gericht den  Wirtschafts-minister daran erinnern muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur die Politik,die Meinungsindustrie die ist es,was einen wahnsinnig macht.Das man in Schweizer Zeitungen lesen kann,das der Auswanderungsüberschuss in Deutschland bei 150.000 Menschenpro Jahr  liegt,was vor Jahren als rechtsextreme Propaganda abgetan wurde.Die" Lebensqualität "und die Resignation vor der Politik und der Entwicklung in unserem Land,führt zur Abwanderung vor allem Guter und qualifizierter Menschen.Die Konzernlenker,die behaupten wir brauchen Einwanderung haben es geschafft,aus 1,5 Millionen Einwanderern der letzten beiden Jahre,56 Personen einzustellen.Das das nicht nur ein Volksaustausch ist,sondern unser Land in den Ruin treibt,die Daseinsvorsorge vernichtet,dürfte auch einfachen Menschen klar sein,wenn es die Meinungsindustrie nicht gäbe.Jeder hat das Recht sich frei zu informieren.Wenn man das Wort frei einmal definieren würde,und ob es überhaupt sinnvoll möglich ist,sich frei zu informieren,würde man zu dem Ergebnis kommen,das wir eine Meinungsdiktatur sind.Für eine eigene Recherche zu Sachverhalten,benötigst Du Ausdauer,Intellekt und die Erfahrung, die von ausländischen Quellen erworbenen Informationen so abzugleichen,das Du ein abgerundetes,fundiertes Bild bekommst.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchIaufuchs
15.07.2016, 14:16

Wie du sagst. Und dann erst dieses Wetter ...!

1

Manchmal ist gut, eigentlich findet die Verarsche stzändig statt, man muß nur ein wenig genauer auf all die Sauereien hinschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre etwas zu kurz gedacht formuliert. Die Politik macht ihren Job durchaus gut, nur profitiert nicht jeder davon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tbausm145
15.07.2016, 14:05

Allerdings, jedoch wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis oder Freundeskreis umhöre würde diese einen andere Denkweise als die Politik bevorzugen. Und ein Merkmal der Demokratie ist doch Volkssouveränität.

0

Leider viel zu oft tun auf Familien freundlich und kinderreiche Familien werden benachteiligt auch wenn es darum geht das beide Elternteile arbeiten und es meistens trotzdem nicht reicht, und natürlich bin ich wegen der Griechenland Krise sauer ich sag euch nach der Bundestagswahl geht das Geld scheffeln in den rachen der Banken weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. September 2013, 20.29 Uhr:“Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.”  Im März 2015 stimmte der Bundestag und am 8. Mai der Bundesrat dem Gesetz zu.

2013/2014: Merkel machte damit Wahlkampf und Propaganda, dass es ein sog. “No-Spy-Abkommen” gäbe. Doch ein solches Abkommen wurde seitens der USA zu keinem Zeitpunkt angeboten. Ginge auch gar nicht, da in den S.H.A.E.F. Verträgen der alliierten Besatzer nach dem 2ten WK und ind den 2+4 Verträgen nach der Wiedervereinigung AUSDRÜCKLICH festgehalten wurde, dass die USA in Deutschland alles und jeden ausspionieren DÜRFEN wie sie möchten.

2010: Merkel hält Multikulti für „absolut gescheitert“. In 2015 macht sie das Gegenteil und stürzt Millionen Flüchtlinge in Armut und Gefahr.

2009: In 2009 schrieb Merkel in den Koalitionsvertrag, dass es ein niedrigeres, gerechteres und einfacheres Steuersystem geben wird. Heute in 2015 haben wir noch immer ein kompliziertes Steuerrecht und bezahlen Rekordsummen.

2012: Auf einer Veranstaltung sagte Merkel: “Es wird keine Vergemeinschaftung von Schulden geben, so lange ich lebe”. Genau drei Tage nach dieser Aussage wurden ESM und Fiskalpakt durch Bundestag und Bundesrat geputscht. Heute sind die Schulden vergemeinschaftet und sie lebt noch immer.

2012: “Kanzlerin Merkel schließt Euro-Bonds aus”, heißt es pausenlos in der Propaganda. Inzwischen sind Eurobonds zum global Player am Anleihenmarkt geworden, wie man der ESM-Website entnehmen kann.

2008: Merkel erzählte uns, dass künftig keine Bank mehr so groß und systemrelevant sein dürfe, dass sich die Staaten von ihr erpressen lassen könne. Heute haben wir 2016 und fast alle Banken sind noch größer, als damals.

2008: Merkel und Steinbrück im Wortlaut: “Die Spareinlagen sind sicher”. Die Sicherung aller Spareinlagen würde den Bundeshaushalt um ein Vielfaches übersteigen. Eine entsprechende parlamentarische Legitimation lag niemals vor.

2015: Merkel lehnte in den Verhandlungen mit Griechenland stets einen Schuldenschnitt ab, nun kam er aber trotzdem. Sie konnte sich nicht durchsetzen. Das Bild der “eisernen Kanzlerin” ist nur billige Lügenpropaganda.

Weitere Aufreger-Themen: TTIP, CETA, Atomkraft, Mindestlohn, Snowden usw…


Noch Fragen? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamOthy
15.07.2016, 14:54

Ja, eine: Wärst du gerne deutscher Diktator?

0
Kommentar von wfwbinder
15.07.2016, 15:24

   “Kanzlerin Merkel schließt Euro-Bonds aus”

Es gibt Bonds  die auf Euro lauten, aber nicht Bonds, die von der EU garantiert sind, das wären EU-Bonds:

https://de.wikipedia.org/wiki/EU-Anleihe

    2015: Merkel lehnte in den Verhandlungen mit Griechenland stets einen Schuldenschnitt ab, nun kam er aber trotzdem.

Es gibt keinen Schuldenschnitt. Es gibt eine Reihe von Medien, die die Kreditverlängerungen und günstige Zinsen über die Wirkung als Schuldenschnitte verkaufen. Aber wenn wir schon Negativzinsen für Bundesanleihen haben, warum dürfen nicht auch die Griechen von günstigen Bedingungen profitieren.

Würdest Du selbst Dein Haus umschulden und von 4 % auf 2 % runterkommen, bei gleichzeitiger Tilgungsstreckung um ein paar Jahre, um geringere Raten zu zahlen, würdest Du es am Stammtisch als "Meine Bank hat mir einen Schuldenschnitt gewährt," verkaufen?

usw. usw. usw.

Ausserdem muss man in der Politik Kompromisse eingehen, ausser man hat über 50 %.

Die SPD ist seinerzeit in die Wahl gegangen mit "keine Umsatzsteuererhöhung"

Die CDU mit "Umsatzsteuererhöhung von 16, auf 18 %" man wusste also, wenn man die wählt, wird es teurer.

In der folgenden Koalition sind dann die SPD Wähler wohl überrascht worden, als die SPD der Erhöhung auf 19 % zustimmte.

2
Kommentar von Daria700
28.09.2016, 09:42

Ja alles nur leeres Gerede was noch die notwendigen Wählerstimmen brachte!Und es gibt immer eine Wiederholung!

1
Kommentar von Victoryice
02.01.2017, 11:29

Perfekt genau so ist es!

0

Ich fühle mich von der Afd verarscht. Ich habe nix gegen Boateng als Nachbarn und wenn ich Wanderungen an der Grenze zu Österreich mache, möchte ich nicht erschossen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

neeeee gar nicht wir haben die ehrlichsten Politiker der welt , keiner interessiert sich für eigene Volk mehr wie unsere Angela Merkel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur manchmal.
Das begann schon mit unsinnigen Agend 2010 der SPD/Grünen.
Oder mit Kanzlerin Merkels "wir müssen die Demokratie marktkonform machen", neoliberaler gehts wahrlich nimmer.

Den Gipfel bilden die Finanz-, Schulden-. Euro- und Flüchtlingskrise, in der sich die Politik unfähig erweist Lösungen auch nur anzubieten, schweige denn Lösungen zu schaffen.
Nicht einmal einen D-exit wird diskutiert, wie die bei den Briten über den Brexit.

Könnte ja sein, dass die Deutschen die EU sosehr lieben, dass sie da gar nicht rauswollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupoklick
15.07.2016, 17:15

Die Agenda 2010 war ein Versuch einiger Sozialdemokraten, zu DENKEN, 

was von "Genossen" als "Verrat an der Seele der Partei"   ???  

bis heute dümmlichst verunglimpft wird"  ---- die 10 % leuchten bereits schwach am "Horror-Zonk."..

0

Nein, wieso?

Natürlich bin ich nicht mit jeder Entscheidung einverstanden. Ich hätte auch auf manchen Gebieten eine andere Politik.

Aber man muss ja auch sehen, dass die Politik eines Landes von über 80 Mio. Menschen und als wichtigste Nation in der EU, von vielen äußeren Einflüssen abhängt.

Die Abwägungen der diversen Interessen ist nicht einfach. Belaste ich die Arbeitgeber, können Arbeitsplätze in Gefahr kommen.

Sozialleistungen verbessern hilft den Menschen, muss aber finanziert werden. 

usw. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tbausm145
15.07.2016, 14:17

Manchmal wird finde ich der Eindruck erweckt dass die Gesellschaftsmeinung zu kurz kommt und die Politiker " über die Köpfe "des Volks hinweg entscheiden. Volkssouveränität ist doch ein Merkmal

2

unsere Politiker sind Witzfiguren und denken nur an geld und hören nicht auf das Volk  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tbausm145
15.07.2016, 14:04

ist das nicht nur bei der Politik so sonder auch bei den Menschen selbst ?!?

aber ich stimme dir zu manchmal frage ich mich wo die demokratie geblieben ist .

es ist doch kein großes Problem Umfragen an die Gesellschaft zu senden alleine schon über das Internet ist das erleichtert worden .

0
Kommentar von Panazee
15.07.2016, 19:39

"Das Volk"? Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass diese Formulierung immer öfter aufkommt, wenn man eigentlich sagen müsste "Die hören nicht auf mich und die paar Leute aus meinem sozialen Umfeld".

"Das Volk" wählt doch zum größten Teil seit Jahrzehnten immer SPD oder CDU. Warum werden die immer wieder gewählt, wenn "das Volk" mit ihnen soooo unzufrieden ist? Es ist ja nicht so, als gäbe es nur die 4 Parteien, die im Bundestag sitzen. Bei der letzten Bundestagswahl in Deutschland sind 34 Parteien angetreten.

Dauernd wird auf die CDU und die SPD geschimpft. Trotzdem hat mehr als jeder zweite (der gewählt hat, alle anderen sollten sowieso ihre Klappe halten) eine der beiden gewählt. Ich vermute bei der nächsten Wahl wird das wieder so aussehen.

Hagen Rether bringt es auf den Punkt: https://www.youtube.com/watch?v=Eqxzwni6MCU ab 21:30 ungefähr. Nicht die Politiker verarschen uns, wir verarschen uns selber und dann geben wir den Politikern die Schuld.

0

manchmal ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Deutsche schimpft erst einmal. Ist ja auch einfacher, als sich mit einer Welt auseinanderzusetzen, die immer komplizierter wird. Mutti macht das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das aber allgemein oft so geredet wird, haben wir den vielen Nichtwählern und politisch desinteressierten zu verdanken. Diese Kategorie plärrt alles nach, was nach Provokation, oder nach  Randale klingt. Gutes Beispiel: Brexit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun wir werden fremgesteuert, da Deutschland immer noch ein durch v Amerika besetztes Land ist. Oder glaubst du die Regierung ist so blöd und startet freiwillig diese Umvolkung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?