Was ist eure Meinung zum Serienfinale von "Haus des Geldes"?

9 Antworten

Ich hätte nie mit einem "Happy End" gerechnet! Es war mega knapp, aber die haben es echt geschafft. Irre :D

Und fast nach Plan ;)

Ich wüsste allerdings nicht, wie eine Fortsetzung aussehen könnte, denn die Teammitglieder sind ja jetzt verstreut über die Welt und wo sollte die Spannung herkommen?

Wenn den Machern noch mehr geile Ideen kommen, freue ich mich natürlich! Aber ich glaube sie werden den Rest unser Fantasie überlassen.

Es war auf jeden Fall die beste Serie die ich je gesehen habe. Hach... ;)

Es gibt eine weitere Staffel als Spin-Off hat Alex Pina (Autor) vor Tagen gesagt. Spin-Off, weil das Projekt Haus des Geldes (Notenbank) vorbei ist. Es wird ein neues Projekt, mit den Überlebenden der Serie.

0

Ich fand das Ende wirklich sehr überraschend, weil ich davon ausging, dass sie es nicht schaffen würden. Außerdem hätte ich nicht gedacht dass sich diese gewisse Person für das Team opfert.. Bin im moment deprimiert, dass es keine Fortsetzung geben wird, weil es mich noch interessiert hätte, ob die Figuren sich auch das ermöglichen mit dem Geld was sie sich vorgenommen hatten

Es wird eine Fortsetzung geben.

Das, was man in Deutschland z.B. auf Kino.de zu lesen bekommt ist alles zusammengereimt und aus zweifelhafter Quelle (laprensa.com ... aus Perú, als ob die mehr Ahnung hätten, als der TV-Sender oder die spanische Presse).

In einem Interview mit Antena3, dem spanischen TV-Sender, der die Serie produzierte, konnte man vernehmen, dass diese selbst zwar eine weitere Staffel ausschließen, aber sich durchaus vorstellen können, dass ein Streamingdienst diese übernimmt.

Hintergrund ist, dass La Casa de Papel im herkömmlichen TV nicht den gleichen Erfolg hatte, weil man die Serie nicht zwischen Werbeblöcke stellen kann, da die Konzentration abflaut und es geschieht ja auch dauernd was.

Antena3 analysierte, dass diese z.B. auf Netflix, HBO, Movistar+, Amazon o.ä. mehr Erfolg hat, was ja Netflix bewies und verwies auf andere sehr erfolgreiche Antena3-Serien, wie Velvet oder Vis A Vis, welche später noch von anderen Produzenten übernommen wurde (Velvet von Movistar+ = Telefónica, Vis A Vis, die kreative Vorstufe vom gleichen Autor von HdG, von Fox).

Für Antena3 soweit lohnend, weil sie ja die Lizenz hierzu verkaufen.

Die letzten Tage konnte man in der spanischen Presse lesen, dass Netflix nun eine weitere Staffel produzieren wird.

Und auch der Autor, Alex Pina, meinte in einem kürzlichen Interview, dass es ein Spin-Off geben wird. Denn klar: der Überfall auf La Casa de Papel (Notendruckerei) ist abgeschlossen, zuende. Die nächste Staffel muss ein anderes Ziel haben und somit einen anderen Namen. Alex Pina sagte im Interview, dass er sich vorstellen könnte, dass es einen Überfall auf die Federal Reserve der USA geben könnte ...

2

Ich fand es gut, aber ein paar mehr Infos über die Charaktere hinterher wär noch besser gewesen. Eine weitere Staffel über das Leben nach der Geiselnahme bzw dem Raub würde ich gerne sehen...

Ja, es gibt noch vie Stoff hinter der Serie. Das macht auch den Reiz aus. Die haben nicht einfach ihre Rolle innerhalb des Überfalls gespielt, sondern man merkt, dass da noch viel mehr dahintersteckte.

1

es wird aber leider keine neue Staffel mehr kommen :(

1

2019 wird die 3. Staffel rauskommen;)

0

Was möchtest Du wissen?