Was ist eure Meinung zu der Weltmeisterschaft in Katar?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich befürworte die WM in Katar nicht, was vor allem an dem Vergabeverfahren liegt. Dennoch schaue ich, wenn möglich, alle Spiele.

Meiner Meinung nach trieft alles rund um die WM nur so vor Doppelmoral, Scheinheiligkeit und Heuchelei:

  1. Die Boykottaufrufe: Dazu habe ich hier bereits ausführlich Stellung genommen: https://www.gutefrage.net/frage/qatar-boykottieren#answer-478619708
  2. Katar und die Eröffnungsfeier: Katar präsentiert sich als ein Land, was es definitiv (noch) nicht ist.
  3. Die FIFA: Verrät ihre eigenen, in den Statuten verankerten Werte (Vielfalt und Diversity) durch Verbote unter Strafandrohung. Die aktuelle "Football Unites the World" Kampagne passt nicht zu den Verboten.
Woher ich das weiß:Hobby – Dauerkarteninhaberin & Vereinsmitglied seit 20 Jahren

Positiv ist lediglich, wie offensichtlich die WM-Vergabe nach Katar die Korruption in der Welt im Allgemeinen, in der FIFA im Besonderen macht!

...aber auch wie kurz das Gedächtnis der Weltöffentlichkeit ist und wie wenig - global betrachtet - Menschen im Allgemeinen, Sportfans im Besonderen die Menschenrechte interessieren.

Ansonsten kann ich NICHTS, aber auch rein gar nichts Positives erkennen.

Hallo Isabellalia,

ich glaube, dass dieses Thema schon zu Tode diskutiert wurde. Zumindest für diejenigen, die sich wirklich für die Themen A) Fußball und B) Politik interessieren.

Ich als Fußballfan boykottiere diese WM, wie es m.M.n. jeder mit gesundem Menschenverstand machen sollte.

Es sind nicht nur die missachteten Menschenrechte seitens Katars. Es ist so viel mehr. Diese ganzen Gründe aber immer wieder in Gesprächen oder Diskussionsrunden zu benennen, macht mich müde.

Deswegen hier ein paar Anlaufstellen, die meine Beweggründe zum WM-Boycott erläutern:

Viel Spaß beim schauen..

emesvau

Woher ich das weiß:Hobby – Fanszenekundiger Nichtbeamter

Fußballer und deren Anhänger tun sich ja seit eh und je in keinem Land besonders als LGBTQIA+ freundlich hervor. Deshalb passt keine Sportart besser in einen Staat wie Katar und ähnlichen Schurkenstaaten. Die ganze LGBTQIA+ Freundlichkeit, die man derzeit an den Tag legt, ist reine Scheinheiligkeit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich stimme dir voll und ganz zu.

0

Mir tun die Leute leid, die beim Bau der Stadien zu Schaden gekommen sind. Ansonsten interessiert mich das nicht.

Was möchtest Du wissen?