Was ist eure meinung zu Wladimir Putin?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Ich symphatisiere mit putin weil : 37%
Ich habe etwas gegen putin weil : 31%
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung 31%

18 Antworten

Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Russland hat mit Putin das, was uns fehlt : eine starke Führung.
Das Volk steht hinter ihm, also ist es völlig egal was wir von Putin halten und wie "grausam" wir seine Methoden finden ... lächerlich zu denken, bei uns würde es anders ablaufen, nur weil man andere Vorgehensweisen hat.

Er hat Russland wieder zum Global Player gemacht, während wir es hier in Österreich/Deutschland höchstens zur globalen Lachnummer schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Naja... es ist komplizierter geworden. Putin war ich bisweilen eher symphytisch gestimmt.. er hat den IS binnen weniger Wochen stärker unter Bedrängnis gebracht, als die USA in einem ganzen Jahr. Er unterbrach die Öllieferungen und schnitt die Finanzquellen der Terrormiliz ab und deckte so manche Unannehmlichkeit auf.

Das er noch immer von der EU geächtet wird und die Sanktionen sich nicht lockerten, hatte zur Folge, das er mit Erdogan mehr ins Gespräch kam (welcher ebenfalls skeptisch beäugt wird). Das ist der Punkt der mir nicht gefällt... das er sich mit der Türkei einlässt um ,,zurück zu ärgern"... mehr ist das für mich nicht. Es ist dennoch eine gefährliche Trotzreaktion und ich bin mir nicht in Klaren, wie er den EU-Staaten (welche sich mit den supertollen Amis arrangieren)  gegenüber steht.

Er ist ein sehr intelligenter Mensch der logisch folgert. Bsp: Assad... auch ich bin dafür, das er an der Macht bleibt und sich hoffentlich mit dem Volk bald versöhnt. Würde er stürzen, würde Syrien in kompletter Anarchie versinken und der IS würde dadurch nur gewinnen. Der Terror würde um sich greifen wie ein Lauffeuer. Putin wird Assad helfen dies zu verhindern auch wenn sein Primärer Gedanke bestrebt ist seinen Einfluss beizubehalten.

Wie er in unseren Medien dargestellt wird, ist ziemlich verzerrt... er wird hier als skrupelloses Monster dargestellt... aber das passiert halt, wenn man nicht wie ein toter Fisch mit dem Strom schwimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Ich finde Putin führt eine hervorragende Außenpolitik. Das Volk steht hinter ihm. Zudem behält Putin die Ruhe, wenn es mal in der Außenpolitik kritisch wird. Auch hat Russland unter der Führung Putin, keine große Abhängigkeit  von jemanden, in der Außenpolitik ( Wirtschaft ausgenommen ), die volle Souverinität.

Bei der Innenpolitik kann man einiges ändern, weshalb ich dann neutral zu ihm stehe. Die Probleme wie z.b. im Verkehr; Schule; nutzbare Landwirtschaftliche Flächen... Russland könnte selber einiges produzieren, wie damals in der UDSSR, was aber in der jetzigen Zeit nicht ist. Auch noch die Probleme mit der Korruption ( klar, das gibt es in allen Ländern ), aber es muss in Russland mehr bekämpft werden.

In diesem Fall finde ich, wäre die LDPR ( Opposition unter Schirinowski ) geeignet, um die Innenpolitik bisschen aufzumischen und zu nationalisieren. Wenn ( fast ) alle Versprechungen eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich symphatisiere mit putin weil :

Weil er Russland wieder stark und einig gemacht hat. Das ist ein unsterbliches Lebenswerk. Außerdem hat er den Russen im russischen Ausland, welches aber (noch) nicht zur Russischen Föderation gehört, endlich Hoffnung auf Besserung gegeben.

Russland gedeiht. Das passt vielen nicht. Putin ist einer der Hauptschuldigen dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich symphatisiere mit putin weil :

Putin stellt sich vor sein Land und gegen die Nato mit ihrer Expansionspolitik.
Damit benutze ich den hier zu findenden Begriff in meinem Sinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Die EU breitet sich aus ohne das ein Hahn nach kräht.
Aber wenn Putin die Krim für sich beansprucht regt sich die Welt drüber auf.

Klar, es gibt einen krassen Unterschied zwischen den "Vorgehensweisen", aber ich kann Putin verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PutinderZar
16.09.2016, 12:09

Was ja mittlerweile leider schon ein vorwurf ist... Du Putinversteher :D

0
Ich stehe neutral gegenüber putin / habe keine meinung

Hallo, 

da ich ihn nicht kenne, ist meine Meinung gegenüber Putin neutral. Ich kann gut nachvollziehen warum Putin manche Entscheidungen trifft. Man muss sich einfach mal Interviews von Putin ansehen .. (oder auch von Assad). Dann wird man feststellen dass das Bild was hier in den Medien vermittelt wird, einfach extrem verzerrt wird. 

Wer spricht denn von einem Ende der Sanktionen und wieder mehr Zusammenarbeit? Es sind weder Obama noch Frau Merkel. 

Diese Hetze/Propaganda ist einfach vollkommen übertrieben und teilweise einfach ungerechtfertigt. 

Mfg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dataways
17.09.2016, 09:09

Wer spricht denn von einem Ende der Sanktionen und wieder mehr Zusammenarbeit? Es sind weder Obama noch Frau Merkel.

Ist der Anlass für die Sanktionen von Russland schon rückgangig gemacht worden? Ich glaube, die sind immer noch auf der gesamten Krim und zündeln in der Ostukraine.

Ich stehe neutral gegenüber putin

Diese Hetze/Propaganda ist einfach vollkommen übertrieben und teilweise einfach ungerechtfertigt

Aus Versehen falsche Knöpfchen gedrückt?

0
Ich symphatisiere mit putin weil :

Sicherlich wird es nie einen Politiker geben, der zu 100 prozent das tut, was ich für richtig halte. Aber Putin kommt nahe dran.

Die Leute sehen ihn nur als Bösewicht an, weil die Medien ihn dazu machen.

Seine Aussenpolitik, insbesondere in der Ukraine Krise und wenn es um Syrien geht. Ist beispiellos. Die westlichen Regierungen sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich symphatisiere mit putin weil :

Seit Wladimir Putin im Sommer
1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne
erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der
Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien
wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern
eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am
Rätseln« seien. 

Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden
ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und
insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen. In den westlichen Medien ist darüber nichts zu
lesen.  Das Rätsel um Putins Absichten
ist also zu einem großen Teil ein inszeniertes Rätsel der Massenmedien und der Propaganda-Krieger.

Als die Sowjetunion zusammen
brach hatten die internationalen Konzerne unter der Führung der USA freie Bahn um mit Hilfe verbrecherischer Banden die Bodenschätze Russlands zu Schleuderpreisen
zu plündern. Der Alkoholiker Boris Jelzin setzte diesem Treiben nichts
entgegen. 1999 kam Putin und setzte der Plünderung ein Ende. Darum ist
natürlich Putin in den Augen des Westens ein Despot und Diktator der unbedingt
beseitigt werden muss. In den Augen der Russen ist er der Helfer in höchster
Not.

Wie würdest du ihn sehen, wenn es um dein Land ging??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich habe etwas gegen putin weil :

Ich halte ihn für einen intelligenten und machthungrigen (nicht unbedingt negativ gemeint) Mann, und seine manchmal augenscheinliche Irrationalität ist nur ein Kalkül um das beste aus der momentanen schwachen Position Russlands zu machen.

Seine Selbstinszenierung wirkt für uns im Westen zum Teil lächerlich, aber auch das tut er nur um dort beim Volk gut anzukommen.

Ich habe eine negative Einstellung gegenüber ihm, da ich denke dass er über Leichen geht um seine Ziele zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simferopol
16.09.2016, 16:43

wirkt für uns im Westen zum Teil lächerlich

Was für mich lächerlich ist (für alle Russen spreche ich nicht, so weit lehne ich mich nicht aus dem Fenster): Wie die deutsche Regierung das Russlandgeschäft zerschlägt, wie die dt. Landwirtschaft durch die antirussischen Sanktionen des Westens täglich auf's neue auf eine unmenschliche Probe gestellt wird und Einbußen von teils über 50% hinnehmen muss, wie viele Branchen im "Westen" in Subventionssümpfen untergehen. Wie die Deutschen um ihre Ersparnisse, für die sie teils über 10 Std. täglich malochen müssen, für die Bankenrettung gebracht werden.

2
Kommentar von JBEZorg
16.09.2016, 22:41

aus der momentanen schwachen Position Russlands

Über sowas kann man nur lachen.

Seine Selbstinszenierung

Du verwechselst Spiegellügen und die Realität. Welche Sebstinszenierung?

Was wirklich lächerlich ist ist eure Fehleinschätzung eurer selbst.

dass er über Leichen geht

Das ist eine tolle Nummer von jemanen aus dem Westen. So viele Leichen wie ihr auf der ganzen Weltprduziert solltet ihr andere Vergleiche suchen. Und die Namen der Leichen über die Putin angeblich geht hätte ich gerne gehört.

0

Ich kann den nur schwer einschätzen aber das negative Ihm gegenüber überwiegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich habe etwas gegen putin weil :

er ein mafiotischer Verbrecher ist, kritische Journalisten und Oppositionspolitiker sowie Justizangehörige und vor allem "Zeugen" unter ihm sterben wie die Fliegen.

Ein gewöhnlicher Krimineller, der sich auf Kosten der Bevölkerung die Taschen vollstopft, und die mit antiquiertem Ultranationalismus "bei Laune" hält.

Hier mal wahllos herausgegriffene Beispiele:

http://www.handelsblatt.com/politik/international/mordvorwuerfe-gegen-putin-russland-warnt-vor-spannungen-wegen-litvinenko-ermittlungen/12865104.html

http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/ist-mafia-47004716.bild.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huckebein3
16.09.2016, 12:21

Geht es dir nun besser?:)

5
Kommentar von simferopol
16.09.2016, 13:56

mafiotischer

Ist das Deutsch für Fortgelaufene?

3
Kommentar von JohnDoe1823
16.09.2016, 14:47

Bild als Quelle 😂😂😂😂😂😂😂

5
Kommentar von MickyFinn
16.09.2016, 15:21

atzef... wie kann man nur die BILD als Quelle nennen? Willst du nun endlich mal ernst genommen werden, oder nicht? xD

4
Kommentar von alexklusiv
16.09.2016, 16:59

Bild als Quelle sagt doch schon alles aus xD

3

Die, die unter ihm leiden werden nicht schlecht reden. Sie sind nicht daran interessiert, die Konsequenzen zu spüren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PutinderZar
16.09.2016, 12:05

Naja, das gieng jetzt auch eher weniger an russen (bzw. ich erwarte nicht dass allzuviele russen auf gutefrage.net sind :D )

0
Ich habe etwas gegen putin weil :

Weil er alle Hebel in Bewegung setzt, um die EU zu zerstören.

1. Er finanziert EU feindliche Gruppierungen in Europa, so z.B. den Front National in Frankreich

2. Mit seinem Propagandasender Russia Today versucht er massiv Stimmung gegen alle Personen und Institutionen zu machen, die den europäischen Gedanken vorantreiben.

Ich finde nicht gut, was er in Russland macht, aber das ist mir schon fast egal, aber die unerträglichen Einmischungen z.B. im Fall Lisa F. von Aussenminister Lawrow (Jan 2016) fand ich schon derb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
16.09.2016, 12:57

Jedes mal kommen die gleichen Argumente und jedes mal frage ich nach den Quellen und jedes mal kommt keine Antwort. ^^ 

2
Ich symphatisiere mit putin weil :

Diese Frage ist mittlerweile keine Antwort mehr wert, weil offensichtlich ist, woraus sie hinausgeht.
Atzef hat bereits gesprochen, und du darfst seinen hasserfüllten "Auswurf" als allgemeingültig betrachten, wenn du dich damit wohl fühlst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich symphatisiere mit putin weil :

Weil er das verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suchfunktion 

Schon 12345 mal beantwortet 

Jeder Politiker hat positive und negative Seiten 

+ er hat das ultranationalistische Russland wieder aufgebaut 

+ viel für das Land getan

+ vertritt die Interessen der Mehrheit der Russen 

- Er mag zwar bis zu einem gewissen Punkt Nationalist oder ultranationalist sein ist aber kein Teil der ultranationalistischen Partei,  dafür müsste er zusätzlich schon Kommunist oder Sozialist sein 

- Ebenso ist er Kapitalist und die außenpolitik steht der der USA in nichts nach 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absoluter vollidîot.
P.S. Am Handy kann man bei Umfragen nicht teilnehmen, geschweige denn sie überhaupt sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?