Was ist euer Wochenendritual? Tipps?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich erledige die ganze Putzerei und die Wäsche nach Möglichkeit unter der Woche (und auch nur dann, wenn es notwendig ist), Samstags gehe ich allenfalls noch einkaufen, was ich für sonntags frisch brauche.. Dann ist für mich Wochenende, und das ist für mich zur Erholung da und um die Zweisamkeit mit meinem Partner zu genießen, denn dazu haben wir unter der Woche kaum Zeit.

Rituale, um mich auf´s Wochenende einzustimmen, brauche ich nicht.

Meine Mutter hat das auch noch so gemacht wie du, samstags wurde die ganze Bude geputzt, der Braten für sonntags angebraten, Kuchen gebacken und und.... mit dem Ergebnis, dass meine Mutter abends fix und fertig war und irgendwie auch den Sonntag nicht mehr richtig genießen konnte. Ich habe mir immer geschworen, ich mache es anders. Und damit geht es mir richtig gut!

Ich gebe allen Arbeiten, die wichtig aber nervig sind einen Wochentag und halt mich daran (sonst wirds vergessen und es stapelt sich). Also Montag waschen, Dienstag bügeln, Mittwoch Dinge die nur monatlich nötig sind, wie Keller aufräumen, Auto putzen usw. Donnerstag Schlafzimmer, Wohnzimmer und Bad putzen und Freitag Küchengrundputz. Denn Rest eben zusätzich an dem Tag an dem der Dreck mich stört ( Fenster, Türen) usw. Am Wochende mach ich im Haushalt überhaupt nichts, denn aus die Hausfrau hat ein Recht auf Freizeit.

Hättest du gefragt, was du machen könntest, damit du Samstags nicht mehr so viel zu tun hast hätte ich das verstanden. Deine Frage erinnert mich an ein typisches Ritual einer bürgerlichen Vorstadtfamilie. Also ich persönlich verbringe meine Samstage nicht mit Putzen, dafür wäre es mir zu schade, abgesehen davon habe ich dafür eine Putzfrau. Für mich ist Wochenende zum Ausspannen da und geselliges Beisammensein. Wie wäre es denn, wenn du deine Putzaktivitäten auf die Woche verteilen würdest, dann hättest du Samstags nicht so viel zu tun und müsstest dir darüber keine Gedanken machen. Also man kann es auch übertreiben finde ich.

Ich erledige meine Hausarbeiten, wenn sie nötig sind - nicht, weil Samstag ist.

Lebe Dein Leben nach Plan, wenn Du willst.

Da ich jedes 2. Wochenende arbeite, muß ich das, was Du aufs Wochenende verlegst, an anderen Tagen erledigen.

Aber ehrlich mal: wie kann man sich seine freien Tage derart versauen, nur weil da so ein "Terminplan" besteht, wer auch immer den erstellt haben mag.

Am Samstagen, an denen ich nicht arbeiten muß, sehe ich mir im TV die Bundesliga-Spiele an oder gehe ins Stadion.

Wie gesagt, ich kenne es schon von früher so, da wurden samstags alle Besorgungen und Erledigungen gemacht, die für Sonntag noch nötig waren. Außerdem arbeite ich vollzeit, das heißt montags bis donnerstags 8-17 und freitags 8-13 Uhr, was wirklich ziemlich viel ist, und da schaffe ich dann unter der Woche auch nicht mehr besonderes viel, mit circa 1 Stunde Autofahrt am Tag. Deswegen wird samstags für sonntags alles bereit gemacht, schließlich schickt es sich ja auch nicht sonntags zu putzen oder irgendwelche arbeiten zu erledigen, bzw man macht es einfach nicht.

0
@xJohnGilbertx

Ich weiß ja nun nicht, wie alt Du bist - aber ich als fast 60jährige erledige auch am Sonntag das, was notwendig ist.

0
@xJohnGilbertx

Wieso schickt es sich nicht, am Sonntag zu putzen?

Versuche doch mal aus Deinem Plan, den scheinbar bereits Deine Eltern oder Großeltern aufgestellt haben, auszubrechen.

Hey, ES IST DEIN LEBEN!!

0

Ich putze, wenn etwas dreckig oder unaufgeräumt ist.

Was möchtest Du wissen?