Was ist euer täglicher Antrieb durchs Leben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Erste was ich dachte: Das ist wohl das Los unserer guten Zeit, wir haben alles, uns gehts gut, wir brauchen nichts... wir leben einfach so vor uns hin, arbeiten uns kaputt in einem Job, der uns solalala gefällt, um später die materiellen Dinge zu erfüllen, die man von uns erwartet oder weil mans ja kann mit genug Geld... bessere Wohnung, großes Auto, Haus, Kinder, und geregeltes Einkommen, das immer ein bißchen höher sein muss als normal, und wenn wir den nicht haben, sagen wir einfach es ist so, um unseren Status in der Gesellschaft zu erhöhen und gutes Ansehen zu haben... Eigene Wünsche oder Ziele hat man nicht mehr. Man ist zuviel wert, um zu sterben und außerdem will man ja seine "Liebsten nicht enttäuschen"....wie du selber sagst. Man lebt und wartet nur dafür, um später alles/irgendwas(?) zu haben (vielleicht? vielleicht auch nicht?), aber was man jetzt hat, scheint völlig nebensächlich und minderwertig. Ich finde das ganz schön traurig!

Du solltest aus diesem oder so ähnlichen Kreis ausbrechen. Ich habe lange aufgehört, nach materiellen Dingen zu streben. Ich brauch nicht mehr das "coolste" Luxusauto in der bestlackiertesten Farbe... nein, ich spiele sogar wieder mit dem Gedanken, kompletter Fußgänger zu werden und das Auto abzuschaffen, um einfach wieder einen Sinn für andere wichtige Dinge zu bekommen. Ich habe ein halbes Jahr aufs Auto verzichtet und ich habe wieder neue Inspiration und Eindrücke durch die neuen Lebensumstände für mich dazu gewonnen, nämlich: ja, ein schönes Auto ist toll, wenn mans hat, braucht es aber nicht wirklich zum leben! Denn zu Fuß erlebt man auch schöne Dinge!

Frische Konstellationen und Herausforderungen motivieren einen.

Ich glaube, wichtig ist, dass man im Leben immer wieder was neues macht, und nicht monoton einrostet. Warten auf bessere Zeiten ist Stillstand. Mann muss jeden Tag aufs neue handeln mit kleinen Aufgaben. Dazu gehört auch ein gesundes Maß Egosimus, seinen eigenen Willen heute durchzusetzen und nicht von übermorgen zu träumen.

Ich orientiere mich sehr viel an der Natur. Ich suche mir Aktivitäten die mir Spaß machen. Sei es im Garten arbeiten, in meinem Heim vor mich hinbasteln. Das macht mich glücklich und das mach ich jeden Tag. Mit meinem Chef habe ich vereinbart, nur noch bestimmte Tage zu arbeiten nach Aufträgen, denn sonst gehe ich kaputt in der machtbesessenen Welt, wo ich auch mal dazu gehören wollte. Ich weiß, das ist nicht für jeden möglich, aber so sollte jeder irgendwo für sich selbst schauen, das man was für sich selbst tut und das hat in der Regel weniger was mit Materiellem zu tun. Denn du kannst nicht 100 schöne gekaufte Sachen auf dem Buckel mit dir weg tragen. Ich finde einen schwarzen Mercedes auch schön oder eine tolle Wohneinrichtung, aber andersrum, ich kann damit nicht kuscheln gehen.

Ein kluger Mensch meinte mal: "Je glücklicher ich bin, desto weniger Geld brauche ich, je unglücklicher, desto mehr."

Man muss lernen, sich an den alltäglichen Dingen zu erfreuen und vor allem braucht man viele kleine schaffbare Ziele für sich in naher Zukunft, am besten jede Woche eine Aufgabe - nicht nur große Ziele, die man in 10 oder 20 Jahren erreichen kann... die meisten sagen, sie wollen das schönste Auto fahren, das größte Haus besitzen, irgendwann MIllionär durch Lottospielen werden - ich denke nicht, dass man sich dadurch mehr Spaß kaufen kann, vor allem geht man daran leicht zugrunde, wenn man vielleicht merkt, dass einem diese Dinge doch nichts für sein Seelenleben bieten können und man immer noch die selben Probleme hat.

Ich glaube, du brauchst einfach mal ein schönes Hobby, wo du aufgehst und Spaß hast - und das vor allem fernab von Pc, Fernsehen und Handy liegt. Freundschaft, Familie und Liebe sind da gute Faktoren, die man nicht vernachlässigen sollte, denn die holen einen nicht selten aus so einem depressiven Loch.

Vielen Dank für sie super Antwort! In vielem was Du sagst spiegelt sich meine eigene Meinung, die ich nie richtig in Worte fassen und realisieren konnte. Dass es uns einfach gut geht, wir nicht mehr brauchen und das was wir haben nicht wertschätzen können ist denke ich auch ein zentraler Punkt für mein Erleben.

Dass Materielles einen nicht weiterbringt ist mir spätestens klar geworden, als ich mich auf das was ich wollte, nicht mehr freuen konnte als ich es dann wirklich hatte. Aufs Auto habe ich auch öfters verzichtet als ich mit Freunden unterwegs war und es war einfach besser, jedoch geraten solche Erfahrungen schnell in den Hintergrund und werden dann nicht wiederholt.

Das mit den Aufgaben ist so ne Sache... man kommt oft nicht dazu seine eigenen Aufgaben/Ziele zu erfüllen, da man wegen Pflichtaufgaben wie Schule, Arbeit, Termine etc. kaum noch Zeit und Motivation findet, um sich um die eigenen zu kümmern. Ich versuch' mir Deine Tipps im Hinterkopf zu behalten und hoffe es geht mal in eine andere Richtung...

0

Hallo 123Bag! Du denkst über den Sinn des Lebens nach, aber den definiert fast jeder anders. Auf jeden Fall braucht man Aufgaben, die genau in diese Auslegung hinein passen.

Du befürchtest, Deine Leute würden um Dich trauern? Ist ja auch gut so, dass Du hier bleibst. Alles wird gut! Du klingst unheimlich depressiv. Aber Du kannst da raus kommen. Ich kenne solche Tage und Phasen, und oft ist die identische Situation ein Mal unerträglich sinnlos, ein anderes Mal jedoch herrlich, und ich weiß gar nicht, wieso. Ein Merkmal der Deprssion ist die Unfähigkeit, das Gute im Leben wertzuschätzen, all das, was nicht selbstverständlich ist, aber weswegen wir, die es haben, den ganzen Tag vor Freude springen sollten: Gesundheit, Freunde, Familie, Sicherheit, und ja - das Leben. Du hast also alle Möglichkeiten und das Pech, dass Du noch außerstande bist das zu genießen. Das ist nicht schön für Dich, aber Du kannst es ändern.

Was mich motiviert? Interessen und Leidenschaften.

Ein einziges schönes Hobby oder sagen wir mal, eine Beschäftigung, die Dich wirklich begeistert, und Du möchtest ewig Leben. Die Begeisterung kann man finden in ganz einfachen Dingen wie Fotografieren, Sprachen lernen, künstlerischer Tätigkeit, in einem Beruf, in einer Liebe oder einer schönen Freundschaft, in einem Ehrenamt, in einem Kinderlachen, in Reisen, in Sport (ein paar Körbe werfen, so ganz allein, kann ein Riesenspaß sein), in Musik machen und Musik hören, im Tanzen, bei irgendeiner Verrücktheit, die man sich leistet, indem man seinen Humor nutzt und sich mal wieder richtig vor Lachen am Boden wälzt. Na, war etwas dabei? Falls nicht, es gibt noch so viel, das Du tun kannst. Du musst nicht auf die Zunuft warten, lebe einfach. Hab Spaß!

Alles Gute wünscht Dir

der Harald

Danke, für die Antwort :) Ich denke mit der Aussage, dass ich außerstande sei, das alles zu genießen liegst du ganz richtig. Mir kommt das ganze jedoch nicht so ganz wie eine Phase vor, es ist eher mein "Normalzustand" (wobei ich meine Situation auch nicht als trauernd o.Ä. wahrnehme). Viele, der am Ende genannten Punkte erlebe ich regelmäßig, jedoch finde ich in keinem wirkliche Begeisterung und genau das ist mein "Problem". Ich sehe es nicht wirklich als Besonderheit, auch wenn mein Leben in den meisten Hinsichten mehr zu bieten hat, als das anderer. (Ich weiß, es ist schwer hierauf zu antworten, weil eigentlich alles auf der Hand liegt)

0
@123Bag

Dann hast Du Deine wahre Leidenschaft noch nicht gefunden. Suche und finde sie und Du wirst auch die anderen Dinge in einem anderen Licht sehen. Du hast auch noch den Vorteil, dass Du es Dir eventuell leisten kannst, auch etwas auszuprobieren. Schon mal das Heft der Volkshochschulkurse gelesen? Da gibt es nichts, was es nicht gibt, und von der Hälfte hat man noch nie gehört. Musst ja nicht gleich einen Kurs machen, einfach nur Anregungen holen.

0

Der Sinn meines Lebens ist , daß mein Leben kein Zufall ist . Vor vielen Jahren habe ich mein Leben bewußt in Gottes Hand gelegt . Das hat er ernst genommen und führt mich seitdem durch den Alltag . Es gibt immer etwas zu freuen , es gibt immer etwas zu lernen , es gibt auch traurige Zeiten , die aber auch sinnvoll sind . Mein Charakter wird geschliffen , meine Motive durchleuchtet . Meine Mitmenschen mögen meine Gesellschaft . Es gibt immer gute Gespräche . Alles , was die anderen schrieben an Hobbies oder Zielen entwickelt sich bei einem solchen Leben aus Gott ohne Krampf . Es werden dir Gelegenheiten zugeschoben , die dich mit Freude auf ein Hobby zugehen lassen . Du bist dankbar , für das , was du hast . Wenn man dankt , dann hat man immer einen , der der Geber der guten Gaben ist . Komisch , daß viele Leute in die blaue Luft hinein danken , ohne den Geber zu nennen oder zu kennen . Noch ein Sinn ist , daß Jesus gesagt hat : " Ich bin bei euch alle Tage , bis an der Welt Ende " also , mit diesem Freund kannst du deinen ganzen Alltag bereden . Er will dein Bestes , jeden Tag , weil er dich liebt , nachzulesen im Neuen Testament Ich wünsche dir ein zutiefst erfülltes Leben , jeden Tag .

Danke :) (schön zu sehen dass es hier in D doch noch einige gläubige menschen gibt)

0

Solche Gedanken sind völlig normal, wenn man keinen Lebensinhalt hat. Lebensinhalt kann alles mögliche sein: Hobbys, Freunde, Familie usw. Es geht im Leben darum auch etwas zu ERLEBEN! Das Gehirn ist ein Organ, das ständig neue Aufgaben haben will und süchtig ist nach Vergnügen und Herausforderung. Wenn du tagein, tagaus nur Trübsal bläst geht dir auch schnell die Puste aus. Wer sagt, dass das erste Lebensviertel das Beste ist? War ja bei dir scheinbar nicht so. Oftmals wirds dann erst richtig geil, wenn du ein eigenes Auto hast, einen Job, nette Arbeitskollegen mit denen du dich auch privat treffen kannst, vllt. eine neue Stadt kennen lernst, umziehst u.v.m. Es gibt so viele Dinge, die man tun kann, damit dem Gehirn nicht langweilig wird, denn dann geht es automatisch zur Selbstzerstörung über. Du kannst dir ein Hobby zulegen und wenn du eher von der faulen Fraktion bist kann das auch außer einer Sportart etwas anderes sein wie z.B. Filme, dann gehst du eben regelmäßig ins Kino, schaust DVDs und setzt dir meinetwegen ein Ziel wie "alle bedeutenden Filme ab dem Jahr 2000 kennen" oder "alle Filme eines bestimmten Lieblingsschauspielers kennen" oder oder oder. Auch Fitnessstudio hilft immer in Lebenskrisen, weil man gerade als Untrainierter am Anfang schnell Erfolge sieht und das gibt unglaublich viel Selbstvertrauen und Motivation.

Du könntest auch mal wieder ein Sachbuch lesen zu einem Thema, das dich interessiert. Ich hab z.B. vor kurzem das Magazin "Psychologie Heute" für mich entdeckt, seit dem lese ich wahnsinnig viel über Psychologie und bin total begeistert. Du könntest auch dein Englisch aufbessern und just for fun Filme auf Englisch schauen oder eine englische Zeitung lesen. Letztes Jahr als es ein paar Wochen nur geregnet hat und mir stinklangweilig war hab ich auf youtube ein video entdeckt, wie man einen Rubricks Cube löst, den berühmten Zauberwürfel. Hab mir einen gekauft und das geübt, ist total schickig, wenn man so ein Teil lösen kann. Mach ich heut noch ab und zu in der Straßenbahn, nur weils so geil is, wie dumm die Leute dann gucken. ^^ Du kannst auch sagen ab heute gehst du einmal pro Woche samstags oder so ins Schwimmbad und schwimmst erst 10 dann 15 dann iwann 20 Bahnen, da wirst du unglaublich fit bei und man sieht auch schnell eine bessere Figur. Dein Problem ist eigentlich ein Luxusproblem: Du scheinst ein sehr intelligenter Mensch zu sein und bist hoffnungslos unterfordert - es langweilt dich einfach alles, weil dein Gehirn nur Däumchen dreht. Du brauchst eine Aufgabe, musst dich mal wieder für was interessieren, mal ein Projekt in Angriff nehmen, dich über iwas freuen, das du geschafft hast. Und wie gesagt ein Buch lesen z.B. über ein Thema, das dich interessiert ist wirklich keine anstrengende Sache und macht einfach mal wieder den Kopf frei für Neues. Hast du ne eigene Bude? Dann lern z.B. kochen, kauf dir ein Kochbuch, koch ein paar geile Sachen nach. Mach iwas, aber hock nicht nur rum und warte drauf, dass die Welt dir was zu tun gibt, weil dann bist du nur Beobachter, das kann eine zeitlang ganz entspannend sein, auf Dauer wirds langweilig.

Viel Erfolg!

achso am Rande sei noch erwähnt, dass Beziehungen oftmals dem Leben erst Sinn geben. Bin zwar zur Zeit solo, aber ich erinnere mich noch gut, dass es geschätzte hundertausend Dinge gibt, die man zu zweit machen kann. Einige davon finden sich in so einem indischem Buch, wie hieß das gleich, ahja Kamasutra. Und auch Kinoabende, romantische Abendessen und überhaupt alles macht frisch verliebt oder in einer glücklichen längeren Beziehung viel mehr Sinn und Spaß! ^^

0
@GegenDenStrom25

leider "passieren" beziehungen nicht aus planung bzw es soll ja nicht immer sein^^

0

erstmal sry für meinen faulen, unkorrekten schreibstil, der gleich folgen wird :) also: danke für den mega ratschlag! ich finds unglaublich wie hier eine antwort die andere übertrifft und mir viel mehr hilft/helfen kann als ich anfangs hätte vermuten können.

[ich hoffe mir ist keiner böse wenn ich Seine/Ihre antwort nicht als beste markiere weil ich mich nur schwer entscheiden könnte (aber ist mMn nur ne oberflächliche sache ohne wirklichen wert).]

auch noch ein danke für das kompliment: "Du scheinst ein sehr intelligenter Mensch zu sein und bist hoffnungslos unterfordert ". Ich muss eingebildeterweise sagen: mir kommt das öfters auch so vor und ich habe das gefühl ich verschwende meine begabung, indem ich nichts mit ihr anfange. oft nehm ich vor mich in meiner freizeit zu bilden, aber pustekuchen...

vieles von dem oben habe ich mir auch schon vorgenommen, aber schnell wieder aus den augen verloren. und ob man´s glaubt oder nicht, vorgestern hatte ich den zauberwürfel in der hand und wollte ihn kaufen, aber habe ihn dann doch zurückgelegt, weil ich mich von dem frechen preis+positionierung dieses großkonzerns verarscht vorkam und ich nicht genau der depp sein wollte, der auf sowas reinfällt. wieder mit sport anzufangen nehme ich mir mindestens jede woche vor, aber an der umsetzung mangelts, ebenso mit den englischen filmen. auch passend: zur zeit richte ich mir (sehr) langsam meine neue 2zimmer wohnung ein, aber diese ist ohne küche, mit dem kochen wirds erstmal nichts :D ich schau liebendgerne filme, aber meistens passiert das schauen nur per zufall weil vllt was gutes im wohnzimmer läuft wenn ich vorbeilaufe... langsam realisier ich, dass vieles anders wäre wenn ich etwas durchsetzungsfähiger mit meinen wünschen wäre.

ich werde aber in zukunft, wenn ich zeit habe mit der ich nicht weiterweiß, genau hier rein schauen und mir die ganzen ratschläge hier anschauen und mal eine sache durchziehn! nochmal ein herzliches danke!

0

oha! ich sage zu mir auch immer zu mir in der zukuft muss dieses und jenes besser werden. ich bin aber der typ der auf materielle sachen scheißt. ich lebe jetzt und hier und das mit vollen zügen!! da wär es mir auch scheißegal wenn ich ein paar jahre früher abkratzen würde...weil ich sagen kann Du hast aber gelebt!!!

kannst Du das auch bisschen konkreter fassen? :)

0
@123Bag

hmm.. konkreter...ganz einfaches beispiel...hin und wieder brate ich mir mal 400g Rib-Eye-Steak. Ist zwar im Preis verdorben , aber egal. Da zelebriere ich hinterher das steakessen regelrecht....das ist Genuss für mich, das macht mir spass und bringt somit ein positives gefühl. Ein billiges Schnitzel hätte mich auch satt gemacht und den geldbeutel geschont, aber das ist mir dann EGAL. Wie bei Dir ist auch ungefähr 1/4 meines lebens schon um ...Aber ich kann jetzt schon sagen das ich das ganz gut gelebt habe..Manche sparen zig jahre für ein dickes auto, oder ein Eigenes haus ect....Brauche ich nicht! Ich hab meinen Mittelklasse wagen wo auch ne beule drin ist-reicht mir vollkommen....ich mache dann lieber 2 oder 3 mal im jahr urlaub , oder feier regelmaßig auf ner guten Party die Nächte durch, während andere gelangweilt zuhause hocken und depris schieben, weil sie ihre hartverdiente kohle zusamenhalten wollen. Vielleicht kauft er sich in 20 jahren dann ein haus oder bezahlt seinen nagelneuen benz cash auf kralle. aber dann ist vielleicht schon 1/2 seines lebens vorbei und er sagt: nä war ja bis hierhin net soo toll irgendwie langweilig. Ich für mich kann dann aber sagen das ich die Besten jahre so gut es ging GELEBT habe...diese waren vielleicht nicht immer die gesündesten jahre und ich muss eher sterben oder so.....davor mache ich mir jetzt noch nicht ins Hemd.

0

also ich glaube an gott das ist für mich der wichtigste antrieb. ich weiß ihr, die nicht an gott. glauben haben eine geteilte meinung, wenn sie das hier lesen. würde ich nicht an gott glauben wüsste ich ganz ehrlich nicht was ich machen sollte .

Ist ja nicht so, dass ich nicht glauben würde. Ich bin sicherlich nicht den Großkonzernen für alles dankbar ;) Glaube ist auch ein/der Grund warum ich mich niemals umbringen würde (steht so oder so nicht zur Frage, aber ich mein ja nur). Es wäre einfach die größte Art Undankbarkeit für dieses Leben auszudrücken. Aber irgendwie geht es über das Dankesagen und ein-guter-Mensch-Seinwollen nicht hinaus...

0
@123Bag

vielleicht hilft es dir, wenn du dir ein ziel setzt oder mehrere. ich bin noch jung und sehe die Welt, die eigentlich nur noch kaputt geht. mir lässt es ideen wachsen usw. die ich irgendwann erreichen will. so komisch es auch für manche menschen klingt, aber ich will Geschichte schreiben :) ich will gerne forschen und ganz neue Techniken erfinden usw. das sind meine ziele die mir helfen durchs leben zu kommen. ich hab so ein drang wissen zu erlangen und immer mehr zu lernen. ich hoffe es geht bei mir nicht weg, denn ich weiß, dass es für mich auch ein wichtiger antrieb ist.

0

Der antrieb ist, du mußt essen, trinken, wohnen und brauchst bekleidung, das kannst in in dem sozialen D auch ohne arbeit vom sozialamt bekommen, dafür müßen dann die fleißigen mehr malochen; das gibt es in keinen staat der welt, toll das deutschland da können die faulen die fleißigen ausbeuten.

oder denen, die arm dran sind, wird von denen, die wohlstand im überfluss haben ausgeholfen... danke für die antwort, aber die frage war dann doch nicht so sachlich gemeint bzw. es war nicht nach kcal gefragt :D

0
  • Auf morgen

  • Auf das, was ich morgen über die Welt erfahre

  • Welches Geheimnis der Welt sich mir morgen zeigt

  • Die Natur ist einzigartig, einfach toll

  • Dafür lohnt es zu leben

hmm... ist das wirklich so, dass dir die Welt täglich bzw regelmäßig Dinge von Wert zeigt, auf die man(du) sich freuen kann? Dass die Natur einzigartig und schön ist kann man mMn auch absolut nicht bestreiten, aber sind das denn wirklich Dinge auf die man sich ein Leben lang freuen kann, Dinge von denen man etwas hat? Wenn Ich wüsste, dass mir die Welt "nur" das zu bieten hätte würde ich nicht wirklich scharf aufs Leben und nicht einmal auf die Zukunft sein können. (Fühl dich bitte nicht angegriffen, ist nur meine persönliche Sicht und Art&Weise wie ich es erlebe)

0

darf ich mal fragen wie alt Du bist???

aus der pubertät auf jeden fall raus, falls Du darauf anspielst

0
@123Bag

Ich spiele auf gar nichts an, die Frage war neutral gestellt um mir mehr Gedanken zu machen über Deine Situation....ohne Wertung!

0
@EvaDu

dann lag ich mit meiner schätzung falsch, tut mir leid. ich bin im heranwachsenden alter (18)

0

Worauf freut ihr euch tagein, tagaus?

Auf nichts.......

Diese Epoche, kann mir nicht das bieten was ich eigentlich bräuchte........

so erlebe ich das leider auch....

0

Was möchtest Du wissen?