Was ist euer Rat? 2. Studium oder Direkteinstieg mit Weiterbildung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist wirklich eine gute frage. Ich kann sie dir leidernicht vollständig beantworten. jedoch meine mutter hat auch erst mit 30 zu studieren begonnen. Dies hat sie mit zwei kinder, 12 und 9 gemacht. sie hat ebenfals sozialpädagogik studiert und ist sich ständig am weiterbilden. Teilzeitstellen sind da am anfang ziemlich normal. aber wenn man gut ist, dann ist man sehr gefragt. Meine mutter hat jetzt noch anfragen von ehemaligen teilzeitstellen ob sie nicht kurz aushelfen kann, sie ist momentan fastangestellt. Wenn er aus intersse am menschen sozialpädagogik studiert hat, dann ist es wohl ein rückschritt bwl witerzustudieren. Wenn er eine technische ausbilding gemacht hat, dann hat er als sozialpäsagoge gute mögliochkeiten um beide ausbildungen zu kombinieren. es gibt werkstadten für sozial schwierige fälle, oder für behinderte und so weiter, bei denen er sicher gut punkten kann mit seiner technischen ausbildung. forscht doch da mal nach, ob es hier offene stellen gibt.

hoffe konnte dir etwas weiter helfen.

Was möchtest Du wissen?