Was ist euer Meinung nach der beste und schnellste Weg zur finanziellen Unabhängigkeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vergiss all das Geschwätz von Ausbildung, Studium, Management usw. Du musst mit der Wurst nach dem Schinken schmeißen, also: 

Heirate eine blonde, gutaussehende, charmante, intelligente Unternehmerswitwe mit kleiner Jugendstilvilla und einem SLK vor der Tür ;-) 

Bildung (nicht unbedingt eine Ausbildung) ist aber wichtig, schließlich musst Du mit der Dame auf Augenhöhe diskutieren können. Der Zeit- und Geldaufwand hält sich jedoch in Grenzen; danach steht Dir die Welt offen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
20.02.2016, 22:29

Das Aussehen hätte ich, allerdings muss man diese "Unternehmenswitwe" auch erstmal finden. Kommen einen nicht gerade so entgegengeflogen. ^^

0

Entweder du heiratest jemanden der vermögend ist. Oder du hast ein erfolgreiches Konzept und machst dich selbständig. Bei Geldanlagen solltest du fundierte Kenntnisse haben. Auch bei sinkenden Kursen an der Börse kann man Gewinne machen. Oder du machst es wie ein Bekannter von mir. Der hat sich vor vielen Jahren ein Grundstück gekauft. Darauf hat er ein 4 Familienwohnhaus gebaut. Die Wohnungen verkauft. Das war sein Grundstock.Hat aus dem Erlös wieder ein Grundstück gekauft, etwas grösser als das vorherige und baute ein 6 Familienwohnhaus darauf. Auch diese Wohnungen verkaufte er als Eigentumswohnungen. Heute ist er der drittgrösste Bauträger in der Bundesrepublik. Baut ununterbrochen in Lagen, in denen die Bürger gut bis sehr gut verdienen. Da steht kaum der Rohbau und die Wohnungen sind alle verkauft. Er selber als Bauträger hat seine Leute die für ihn alle behördlichen Aufgaben erledigen. Eine Maklerfirma welche die Wohnungen verkauft und jemanden der geeignete Grundstücke sucht.Sein Aufstieg ging schnell, genauso wie sich sein Vermögen entwickelte. Finanziell ist er längst unabhängig. Das wäre z. B. eine Möglichkeit wie man aus kleinen Anfängen, in die finanzielle Unabhängigkeit kommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
20.02.2016, 22:24

Danke, endlich mal ein ernstgemeinter Ratschlag. Ich werde wahrscheinlich versuchen ein eigenes Konzept zu entwickeln, habe bereits eine meiner Meinung nach lohnenswerte Nische gefunden. Mal sehen was daraus wird. Das mit der Heirat wäre natürlich auch möglich, allerdings möchte ich mich ungern von einer Person abhängig fühlen und Liebe kann man eben auch nicht erzwingen.

0

Erstmal muss man sich klar darüber sein, dass "schnell" relativ ist. Wenn man natürlich früh anfängt, dann ist man früh soweit.  Such  mal nach dem Blog "finanzwesir". Dort beschäftigt man sich mit investieren in Aktien bzw. ETFs. Das ist durchaus eine Möglichkeit. 

dann gibt es noch die Möglichkeit ein Geschäft aufzubauen. Hier braucht man Ideen und Kreativität. Wenn man eine gute Idee hat und das Geschäft automatisiert, dann kann man hier wohl am meisten Geld verdienen. So ein Geschäft kann total unterschiedlich aussehen. Du kannst auch mehrere machen. Von Affiliate-Marketing über den Verkauf von E-Books bis über T-Shirtverkauf ist alles möglich.

Dann gibt es noch den Handel mit Aktien/Wertpapieren/Devisen, das ist nicht so richtig passiv ;-), wenn man es jedoch einmal gelernt hat, kann man hier viel Geld verdienen. Du hattest geschrieben, dass Aktien Glücksspiel sind... naja, so wie manche damit umgehen, sind sie ein Glückspiel. Wenn du ordentlich lernst zu Handeln, dann nicht. 

Immobilien sind auch eine gute Sache, aber nicht einfach, man braucht viel Know-How und ein ordentliches Eigenkapital.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
20.02.2016, 22:33

Vielen Dank, ich werde wohl zunächst mal versuchen selber was auf die Beine zu stellen. Eine gute Idee habe ich meiner Meinung nach schon. Nur die Umsetzung könnte sich etwas komplizierter gestalten. Ich bin aufjedenfall hochmotiviert. :)

0

Ein passives Einkommen gibt es fast gar nicht. Ein Haus mit Mietwohnungen wäre ein recht guter Ansatz, aber der ist nicht passiv. Es sei denn, du kaufst, ziehst Geld raus und investierst so gut wie nie.

Damit richtest du aber jede Immobilie auch zu Grunde.

Ein passives Einkommen wäre, in einem Schneeballsystem ganz oben zu stehen und die Downlines arbeiten zu lassen. Das funktioniert aber nur eine gewisse Zeit und nicht lebenslang.

Es wird dir also nichts anderes übrig bleiben, als aktiv Geld zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
19.02.2016, 23:48

Ok, danke! Da hast du wohl recht.. 

Kennst du dich mit Affiliate Marketing aus? In dem Bereich müsste es doch eine Möglichkeit geben oder nicht?

0

Eigentumswohnungen kaufen und vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
20.02.2016, 22:29

Hätte ich die Mittel dazu, wäre das eine Idee wert. 

0

Würde es davon abhängig machen: Wieviel Geld habe ich, was verdiene ich bisher und wieviel Zeit habe ich dafür verfügbar....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
20.02.2016, 22:34

Da ich momentan am studieren bin, leider momentan nur 450 euro neben verdienst plus 200 euro taschengeld...

0

Eine sehr gut Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito468
19.02.2016, 23:23

Was ist für dich eine sehr gute Ausbildung?

0

Was möchtest Du wissen?