Was ist euer liebstes Werk der deutschen Literatur?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo, interessante Frage, da werden Erinnerungen wach, leider kann ich mich nicht entscheiden :( Habe mal meine Lieblingsbücher ausm Bücherregal aufgelistet ;-)

Der Schimmelreiter
Novelle Theodor Storm

Buddenbrooks: Verfall einer Familie Thomas Mann

Der Zauberberg Roman Thomas Mann

Unterm Rad Erzählung Hermann Hesse

Siddhartha. Eine indische Dichtung Erzählung Hermann Hesse

Narziß und Goldmund Erzählung Hermann Hesse

Der Steppenwolf Roman Hermann Hesse

Friedrich Schiller: Das Lied von der Glocke

Der Briefwechsel zwischen Schiller & Goethe

Der Zauberberg Roman Thomas Mann

Der Hauptmann von Köpenick Drama Carl Zuckmayer

Tagebuch der Anne Frank Reales Tagebuch Anne Frank

Liebe Grüße

P.S.: an den FS: was ist Dein liebstes Werk der deutschen Literatur?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonja66
19.05.2017, 19:03

Das Lied von der Glocke? Bah!
Das musste meine Ma noch auswendig lernen! Irgendwie unvorstellbar, das zu schaffen.....  ;-)

2

Erich Maria Remarque:

"Im Westen nichts Neues"

Bis jetzt hat es kein Werk gegeben, was mich so geschockt, berührt, unterhalten und auch teilweise zum Weinen gebracht hat.

Das detailgenaue Aufzeigen, wie eine ganze Jugend von dem Militarismus und dem ersten Weltkrieg seelisch und körperlich zerstört wurde, gibt es in keinem anderen Buch. Eine Hamburger Zeitung hat perfekt dieses Werk beschrieben: "Dieses Buch hat den Friedensnobelpreis verdient"

Nie wieder Krieg lautet das Motto, an das wir uns orientieren müssen. Das zeigt uns dieser Roman!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoFFFan
20.05.2017, 15:53

Ich glaube, dass es mal an der Zeit wird, dass sich unsere momentane Regierung und auch einige andere Politiker mal dieses Buch durchlesen sollten.

0

Die lange Liste (denglisch "Long List")

Kafka: Der Prozess und Der Hungerkünstler
Mann: Zauberberg und Buddenbrooks
Hölderlin: Gedichte
Eichendorff: Gedichte
Heine: Gedichte
Schiller: Balladen
Brecht: Galilei
Hoffmannsthal: Gedichte

1.  Platz: 

Kafka: Der Prozess


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen.

Karl Kraus - Die letzten Tage der Menschheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext1234
19.05.2017, 11:51

und zwar gelesen von Barbara Thalheim und von Helmut Qualtinger

2

Goethes Urfaust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eins geht irgendwie gar nicht....  ;-))

Narziß und Goldmund und Siddharta von Hesse, absolut Hammer

Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll, ein Traum

Der Zauberlehrling von Goethe, und natürlich viel mehr von ihm...

Effie Briest von Fontane, auch ein Traum....

Die schrieben alle so wunderschönes Deutsch. Und überhaupt...., dann noch der Inhalt und so....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prometheus

und gleich danach,

der Erlkönig.

und sein

Faust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesamtwerk von Friedrich Torberg kann ich nicht unerwähnt lassen.

Aber als einzelnes Buch wähle ich definitiv: Die Entdeckung der Langsamkeit von Sten Nadolny. Für mich ist es ein Lebensbegleitungsbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Max Frisch, Mein Name sei Gantenbein.

Wegen der schillernden Identitäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
19.05.2017, 08:14

Vielen Dank für die beiden Daumen, BeauNom.

Ich sehe: Wir haben uns verstanden.

1

Wolfgang und Heike Hohlbein: Dreizehn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Besuch der alten Dame von Dürenmatt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arthur Schnitzler - Fräulein Else.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv Goethes Faust ....nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Würde des Lügens von Joachim Zelter (wie auch all seine anderen Bücher).

Regen und andere Niederschläge von Johannes Muggenthaler.

Demian von Hermann Hesse

Haus ohne Hüter von Heinrich Böll

Und hier eine Liste deutscher Schriftsteller, von denen ich nicht mehr als einige Zeilen gelesen habe:

Andreas Gryphius

Friedrich Gottlieb Klopstock

Gotthold Ephraim Lessing

Matthias Claudius

Jean Paul

Friedrich Hölderlin

Novalis

Friedrich Schlegel

Joseph von Eichendorff

Eduard von Keyserling

Christian Morgenstern

Thomas Mann

Alfred Döblin

Joachim Ringelnatz

Gottfried Benn

Hans Fallada

Ernst Jünger

Erich Maria Remarque

Alfred Andersch

Arno Schmidt

Siegfried Lenz

Walter Kempowski

W.G. Sebald

Patrick Süskind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andorra 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre beleidigend wenn ich ein Buch nenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?