Was ist euer lieblings Musik-Genre?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey NoelloHD,

mein Lieblingsgenre ist Rock. Gemischt mit Pop.

Meine All-Time Lieblingsband ist Queen, ich liebe sie.

Queen hat da weitergemacht, wo die Beatles aufgehört haben, denke ich. Aber, so sehr ich die Beatles auch liebe, denke ich doch, dass Queen einen Vorsprung hat.

Die Beatles waren Innovatoren, das ist sicher, und ich glaube, dass wir dank ihrer Vision und dem Überschreiten von Grenzen in eine Situation geraten sind, in der Dinge wie Bohemain Rhapsody möglich waren. Ich glaube nicht, dass man unterschätzen kann, was die Beatles für die populäre Musik und die Aufnahmetechnik getan haben.

Warum haben Queen einen Vorsprung? Aus der Sicht des Songwritings ist das subjektiv, also werde ich das hier nicht bestreiten.

Aber vom technischen Standpunkt aus waren Queen mehr oder weniger in allen Bereichen besser. Sie hatten einen fast virtuosen Vorsprung, den die Beatles nicht wirklich hatten.

Nach heutigen Maßstäben sind Brian, Roger und John keine brillanten technischen Spieler. Aber wenn man das, was sie damals in den 70er und 80er Jahren gemacht haben, in den Kontext stellt, denke ich, dass sie unantastbar waren und auch massiv missverstanden wurden; sie wurden als prätentiös und übermäßig nachsichtig abgestempelt. Aber ich glaube, das liegt daran, dass sie ihrer Zeit massiv voraus waren und ich denke, das ist ein großer Grund dafür, dass der Backkatalog von Queen jetzt eine Renaissance erlebt.

Ich verstehe, dass es Leute gibt, die Queen verabscheuen. Das ist auch in Ordnung. Ich kann viele Bands nicht ausstehen, die bahnbrechend waren, und ich weiß, dass es daran liegt, dass ich es einfach nicht verstehe. Led Zeppelin und Metallica sind ein paar, die mir in den Sinn kommen. Ich würde aber nie so dreist sein zu sagen, dass sie überbewertet sind. Ich vermisse etwas an dem, was diese Bands machen, und das ist auch in Ordnung.

In diesem Sinne, jeder, der sagt, Queen seien überbewertet oder einfach nur scheiße, versteht meiner Meinung nach Queen einfach nicht.

Man kann sie nicht mögen. Aber den Einfluss, den sie hatten, abzutun, ist einfach lächerlich.

Sie sind eine Band, die eine Handvoll Songs hat, die mehr als nur Welthits sind. Sie haben sich auf eine Weise in das öffentliche Bewusstsein eingewoben, wie es nur wenige (wenn überhaupt) andere Bands geschafft haben. We Will Rock You, We are the Champions, Bo' Rhap und Another One Bites the Dust sind vier Songs (von denen ich mir sicher bin, dass die Leute hier noch viele weitere nennen können), die über den Standard "oh, jeder kennt diese Songs" hinausgehen. Sie sind jetzt einfach ein Teil des Gefüges der Gesellschaft. Natürlich gibt es andere Bands, die das geschafft haben - aber ich frage mich, wie viele Bands das mit solcher Regelmäßigkeit geschafft haben.

Das führte dazu, dass die Band auch live mehr drauf hatte.

Wir haben also eine Band, die das Songwriting beherrscht, die künstlerische Vision im Studio hat und die Fähigkeit, das auf der Bühne zum Leben zu erwecken (wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise).

Für mich verkörpert Freddie genau das bei Queen. Er hat die Songs, die Stimme und die Showeinlagen. Ich bin mir nicht sicher, ob es einen anderen Sänger gibt, der alle drei Eigenschaften hat und mit solcher Beständigkeit liefern kann.

Außerdem fällt mir keine andere Band ein, die sich in fast jedes Lineup eines Festivals einfügen kann (oder könnte), sei es Pop, Rock....wasauchimmer... man kann Queen-Songs auf der Geburtstagsparty eines Fünfjährigen hören, in seinem Lieblingsrockclub, in einem Damenbekleidungsgeschäft, in Sportstadien... fast jede Situation kann Platz für einen Queen-Song finden, der zu den Anlässen passt... und sie finden heutzutage oft Platz.

All die oben genannten Gründe sind, warum sie meine Lieblingsband sind und immer sein werden. Ich bin sicher, es gibt noch mehr Gründe, aber ich würde hier das ganze Woche mit verbringen!

lg Moritz

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjähriger Gitarren & Ukulelen-Spieler

Danke für den Stern!

0

Meine Lieblingsgenres sind die folgenden:

  • Post-Punk
  • Cold Wave
  • Dark Wave
  • New Wave
  • Synthiepop
  • Shoegaze
  • Indie

Und meine Lieblingsbands diese hier:

  • Hapax
  • Choir Boy
  • Drab Majesty
  • John Maus
  • Black Marble
  • Henric de la Cour
  • She Past Away
  • Lust For Youth
  • All Your Sisters
  • Motorama

Kennt aber schätze ich kaum jemand, was die Bands betrifft.

Am liebsten höre ich Blackmusic: Rap/Hip Hop, Soul, RNB, Gospel, Jazz, Funk und Disco.

Aber auch elektronische wie New Wave, HI-NRG, Italo-Disco, Synthwave, Synth-Pop, Electro, Miami Bass und House

Rockige Genres ebenso wie Rock, (Nu, Alternative & Heavy-)Metal

Das hier höre ich gerade. Folgender Song ist "Country-Rock". Genialer Mix.

Im groben uns ganzen bevorzuge ich den Südstaaten und den Westcoast US Sound und dabei spielt die Genre keine Rolle.

https://www.youtube.com/watch?v=aSkFygPCTwE

Bei Elektronischen ist es egal.

Indie/Alternative Rock, Math Rock/Core, Post Punk/Rock/Hardcore, Noise, Midwest Emo, Power/Emoviolence, Japanoise, Pc Music, Death Metal, Emo Rap, Digital Hardcore, Indie-Pop, (hauptsächlich Japanischer)-Shoegaze, Electronica, IDM, Low Fidelity, Alternative Hip Hop, Alternative Pop, Blackgaze, Hyperpop,Jazz/free jazz/ avantjazz/Jazz Rap, Indie Folk, experimental rock, Folk, Bedroom pop, slowcore, vaporwave, dreampop, Hardcore Punk

Woher ich das weiß:Hobby – Baue meine Persönlichkeit auf meinem Musikgeschmack auf.

Meine Lieblingsgenres sind Metalcore, Deathcore, Death Metal, Post-Hardcore und manchmal auch Heavy Metal. Rock finde ich aber auch ganz ok.

Meine Lieblingsbands sind unter andren:

  • Bullet for my Valentine
  • Suicide Silence
  • Asking Alexandria
  • Bring me the Horizon
  • Black Veil Brides
  • Motionless in White
  • Of Mice & Men
  • Architects

marry me

0

Was möchtest Du wissen?