was ist euer Credo?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Semper Fidelis! wobei dies eher das Credo zur Verwendung meiner Grundsätze ist.

  • Alles kommt aus dem Chaos.
  • Alles ist in Ordnung.
  • Alles geht zurück ins Chaos.

Ich glaube an Gott. Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch
gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig
ist.

Auch in der heutigen Zeit passieren Wunder, die auch von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind. Es kann sein, dass ein Wunder passiert sein muss, damit ein Mensch von der katholischen Kirche heilig gesprochen werden kann.

In der Bibel stehen erfüllte Prophezeiungen, z.b. zum Gebiet, was aus unserer Sicht der Nahe Osten ist. Es steht auch in der Bibel, dass falsche Propheten aufstehen werden. Es gibt aber noch viel mehr erfüllte Prophezeiungen. Es gibt Sachen, die zeigen, dass die Bibel gut überliefert wurde.

Es gibt noch weitere Gründe. Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" oder "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).

Wenn Sie wollen, dass Ihre Frage von mehr Menschen beantwortet werden soll, dann ist es sinnvoll, wenn Sie auch andere Themen wie "Religion", "Christentum" und anderes hinzufügen.

Ich glaube an keine Gottheiten oder ähnlichem.

Ich glaube an die Wissenschaft, aber besonders stark an die "Gleichheit aller Tiere". Ich glaube, dass ich das ein wenig erläutern muss. Also, ich glaube an die Evolution und meiner Meinung nach, sind Menschen kein Stück besser als andere Tiere und anhand von Instinkten, die man bei anderen Tieren beobachten kann, erkläre ich mir eine Person und ihr Verhalten, denn es basiert fast immer auf sehr simplen Motiven, die auch fast immer gleich sind.

Auch empfinde ich , dass man Menschen keinesfalls durch Grenzen oder irgendwelche Rechte benachteiligen darf, sondern man am Besten alle Menschen "durchmischen" sollte. Wir sind schließlich von der selben Rasse und es gibt keinerlei Gründe, warum man sich selber nicht entfalten darf oder nicht das tun darf, was man für Richtig hält.

Also, zusammengefasst glaube ich an die Evolution, die Wissenschaft, daran dass Menschen immernoch Tiere sind und dass alle Menschen gleich sind.

Das Vorbild der Beröer: "Sie forschten täglich in der Schrift*, ob es sich so verhalte" (Apostelgeschichte 17,11).

2. Timotheus 3,16-17: "Die ganze Schrift* ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet."

*= mit Schrift ist die Bibel gemeint

Was möchtest Du wissen?