Was ist Entropie?

4 Antworten

Entropie kann man als maß für ordnung umschreiben.

Eine niedrige entropie ist hier eine Hohe ordnung und eine Hohe entropie eine hohe unordnung.

Viele prozesse haben einen gewissen zufall. bzw. ein gewisses chaos.

Die entropie eines systemes gibt an wie unterscheidbar ein zustand des systems zu einem anderen ist.

Hier mal 2 beispiele:

Stell dir ein kinderzimmer vor. In diesem kinderzimmer gibts legosteine. Diese liegen derzeit nach farbe geordnet auf einzelne haufen.

Dies ist ein zustand niedriger entropie. Wenn man ne handvoll legosteine vom Roten haufen auf den Grünen haufen pakt wird das sofort aufallen.

Nun lassen wir die Kids ins zimmer um mit dem lego zu spielen.

Wie kinder nunmal sind wird das lego am ende kreuz und quer im zimmer verteilt liegen.

Wenn wir da nun eine handvoll lego nehmen und von einer ecke in die andere packen. Wird es am gesamtsystem nicht viel ändern.

Dieser zustand ist ein zustand hoher entropie.

Durch weiteres wildes zufälliges umherwerfen der legosteine ist es sehr sehr unwarscheinlich das am ende wieder alle legosteine fein säuberlich nach farbe geordned auf haufen liegen.

Deswegen ist der zustand einer zustand hoher entropie.

Nur ein gezieltes aufräumen und Ordnen der legosteine wird diesen geordneten Zustand niedriger entropie wieder herstellen können. Das gezielte aufräumen kann man mit dem aufwenden von energie vergleichen. Sprich Man muss dem system energie zuführen damit die Entropie sich verringert.

Im gegensatz dazu aber müssen wir die Entropie an anderer stelle erhöhen. Das passiert beim aurfäumen z.b. dadurch das das nachdenken und aufräumen unseren körper anstrengt und dieser wärmer wird. was die temperatur im raum erhöht.

Wie jedes gleichniss hinkt es etwas.

Das zweite beispiel:

Eine schachtel mit stiften. Wenn diese nach farbe sortiert auf dem schreibtisch fein säuber lich liegen. Dann wird die kleinste änderung daran sofort auffallen.

Es gibt exakt 1 möglichkeit wie diese stifte so liegen können. Entsprechend ist es ein zustand niedriger entropie.

Wenn wir nun nen haufen stifte betrachte die unordentlich liegen gibt es viele möglichkeiten die stifte anzuordnen das diese unordentlich liegen.

Also zustand hoher entropie.

Wenn wir die stifte hochwerfen und auf den tisch fallen lassen dann sind zustände hoher entropie wesentlich warscheinlicher (das sie eben als ungeordneter haufen daliegen)

Als das sie nach farben sortiert fein säuberlich nebeneinander landen. (was natürlich theoretisch passieren kann. Aber die warscheinlichkeit ist so gering das es passiert das man sagen kann sie ist 0)

Hier noch eine erweiterung:

Das die entropie ohne das man energie zuführt nur steigen oder gleich bleiben kann ist der grund dafür warum die Zeit in eine richtung verläuft.

Und die entropie ist auch der grund dafür warum man sagt das der satz "vor dem urknall schwachsinn ist"

Nimm dazu das beispiel mit dem stiften. Wenn sie geordnet fein säuberlich nach farbe sortiert (alle stifte sind gleich lang) nebeneinander liegen ist das der zustand mit der niedgrigs möglichen entropie. Jeder andere zustand ist ein zustand höherer entropie. Man kann sie nicht weiter ordnen. Wenn nun zeit die entwicklung eines systemes von niedriger entropie nach hoher entropie ist. Dann ist dieser zustand der beginn der zeit. Egal was man macht. Die zeit wird sich so verhalten wie wir es kennen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby Beschäftigung mit dem Thema.

Entropie ist gewissermaßen ein Maß für das Bestreben eines Systems nach höherer Unordnung. Und je höher diese ist, um so leichter geht eine chemische Reaktion vonstatten.

entropie sind neue informationen. wenn du 2 Bilder hast, das 1. ist kompeltt rot, das 2. halb rot halb grün, dann ist die entropie bei 1/4 und die redundanz (bereits bekannte informationen) bei 3/4 glaube ich.

Hinter folgenden Links wird Entropie recht genau erklärt (aus physikalischer ebenso wie aus informationstechnischer Sicht):

https://www.google.com/search?q=entropie+%2Fzfo+%2B%22Fakten+%26+Fragen

Kürzer hier:

Was möchtest Du wissen?