ZVK-Arbeitnehmernummer: Was ist das und wo finde ich die?

2 Antworten

Das ist eine Versicherungsnummer für eine zusätzliche Altersvorsorge. ZVK heißt Zusatzversorgungskasse. Solche Extra-Rentenversicherungen bieten zu 90 Prozent nur Länder, Kommunen und der öffentliche Dienst für ihre Arbeitnehmer. Aber auch die Kirchen und ein paar Branchen (z. B. Bau) haben eigene Zusatzkassen.

Die ZVK-Nummer bekommst du, wenn du als Azubi oder Arbeitnehmer so eine Zusatzversorgung abschließt. Auf den Vertragsunterlagen findest du die Nummer – schreib sie dir am besten auf – sowie deine Nummer der Rentenversicherung (= Sozialversicherungsnummer). Wenn du zum Beispiel einen Nebenjob auf 450-Euro-Basis machst, wird immer nach den Versicherungsnummern gefragt.

Genaue Informationen zur Zusatzversorgung bekommst du bei deinem Versicherungsberater oder über die neutrale Beratung der staatlichen Rentenversicherung (lokale Ansprechpartner siehe www.deutsche-rentenversicherung.de).

ZVK wäre eigendlich die ZusatskrankenVersicherungsKasse und ist hauptsächlich im kranken und pflegedienst zu finden. als normaler arbeiter habe ich eine SV Nr (SozialVersicherung), dazu gibt es ein kleines ausweisähnliches dokument.

Was möchtest Du wissen?