Was ist eine Zimtzicke?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Laut dem "Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten" sieht die Sache etwas anders aus: Zuerst war "Zimt" ein Ausdruck für Geld bzw. Geldwaren (da Zimt = selten = teuer). Mit der Übernahme in die Umgangsprache trat ein Bedeutungswandel ein, und zwar zum schlechteren. "Zimt" wurden dann in Redewendungen wie "Was kostet der ganze Zimt hier?", "Mach keinen Zimt!" oder "Fauler Zimt" (Unsinn) benutzt. Im selben Zeitraum kamen auch die Ausdücke "Zimt machen", "Zimtig sein" auf, die einfach "Umstände machen", "Schwierigkeiten machen" bedeuteten. Zieht man nun "Zicke", das ja auch "Schwierigkeiten machen" bedeutet, sowie "Zimt" zusammen, ist klar was der Ausdruck bedeuten soll: Eine Person, die Schwierigkeiten machen und das im Quadrat!

Quelle: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Lutz Röhrich, Verlag Herder, 1977

zizi regt sich über alles und jedes auf und glaubt, sie ist die größte.

Was möchtest Du wissen?