Was ist eine wirksame Einschlafhilfe für Kleinkinder?

10 Antworten

hauptsache du bleibst bei ihr, damit sie sich sicher und geborgen fühlt.und du darfst auf keinen fall immer daran denken schlaf ein schlaf ein... das ist falsch und wenn sie später ins bett geht oder einschläft ist das ja auch nicht schlimm. shcließich ist diese situation neu für euch beide. macht euch einen shcönen abend, spielt und wenn ihr ins bett geht bleib bei ihr les ihr etwas vor und streichel bauch oder rücken bis sie schläft. du kannst ihr auch nochmal sagen dass du da bist, wenn etwas ist und die tür auf bleibt. das gibt nochmal sicherheit. und du könntest die mutter nach ritualen fragen, die sie jeden abend machen zb lesen ode eine kuscelrunde etc. wa sdu dann auch machen kannst..ich wünsche viel spaß dabei:)

Wenn die genannten Ratschläge nicht helfen, rate ich dir folgendes: Erzähle ganz lange mit ihr, denn sie kann vor lauter Aufregung sowieso nicht schlafen( du bist da, sie hat jemanden, den sie kennt) über ihren Tag, Märchen, lies ihr vor, singe Schlaflieder und mache irgendwas gaaaaaanz langeiliges, ganz monoton. Irgendwann, ich meine wirklich irgendwann wird sie soooo müde und genau dann mußt du noch ein Lied (Schlaflied) mit ihr singen. Glaube mir, sie wird in dieser Nacht NICHT mehr wach und schläft morgens sogar eine halbe bis ganze Stunde länger.

bei wenig licht mit ruhiger stimme vorlesen, kann zwar ne weile dauern, aber irgendwann fallen die kleinen äuglein zu;-) bisschen kuscheln und händchen halten ist auch immer gut.

Frage was passiert mit dem Erbe wenn sich keiner aus der Familie meldet?

Guten Tag

also meine Frage ist........von meiner Mama die Tante ist im Dezember gestorben. Da meine Mama die Patenschaft übernommen hat als sie im Heim war zwecks der ganzen Gelder und so weiter interessiert uns jetzt natürlich auch was mit dem Geld passiert.

Also als Nachlasse kommen noch in frage ihre (In sicht ihrer Tante gesehen) Enkeltochter, ihre Schwester und ihre Nichte (meine Mama). Als meine Mama damals die ganzen Papiere abgegeben hat (Sterbeurkunde und so weiter )haben die vom Amt gesagt das sie kein Erbrecht hat allerdings kann ich sagen das die Schwester das Erbe nicht annehmen würde und die Enkeltochter warscheinlich auch nicht weil beide mit ihr bis zum Tode keinen Kontakt mehr hatten. Daher meinten die vom Gericht das wenn sich von denen keiner von alleine Meldet das dass Erbe dann dem Staat gehört!Jetzt ist meine Frage werden die denn überhaupt angeschieben zum Ablehnen oder Annehmen des Erbens .....ich meine die wissen ja gar nicht das die gute Frau gestorben ist?Und wenn sie es nicht annehmen müßte doch meine Mama Post bekommen weil sie dann Erbrecht als Nichte hat oder?Was passiert mit dem Geld?Wen kann man kostenlos anrufen und fragen?Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Meine Schwester schlägt meine Nichte

Ich suche hier einen Rat weil ich in einer Zwickmühle stecke. Meine Schwester (Sozialpädagogin für schwer erziehbarer misshandelte Kinder und da macht sie ihren Job super) schlägt und bestraft ihre Tochter, 14 Jahre alt, in einem Ausmass der mich erschreckt hat und diese leidet unglaublich.

Bis vor 1,5 Jahren hat meine Schwester neben unseren Eltern gewohnt die alles für sie getan haben. Und meine Nichte ist eigentlich seit der Geburt von meiner Mutter und meinem Papa (Oma+Opa) aufgezogen worden. Nun hat meine Schwester einen Freund und ist mit ihm ca. 30 min. weggezogen. Ich dachte erst es ist alles gut bzw. eine Eingewöhnungsphase. Weil meine Nichte wollte nie weg. Ich selbst habe selbst 2 Kinder und die 3 sind bis dato wie Geschwister aufgewachsen und fühlen sich auch immer noch so. Auch wenn sie sich aufgrund der Entfernung nicht mehr so oft sehen. Und es gibt einen leiblichen Vater mit dem ich mich auch gut verstehe. Den sieht meine Nichte aufgrund der Entfernung (ca. 4 Stunden Bahnfahrt) leider nur alle 3-6 Wochen.

Jetzt war meine Nichte ein paar Tage bei uns und ist am letzten Tag zusammengebrochen und hat nur noch geweint und mir ihr Herz ausgeschüttet. Dazu muss ich sagen, dass wir schon immer ein sehr gutes Verhältnis haben. Während der Gespräche hat sie mir leider erschreckende Situationen geschildert. Die Kurzfassung: Meine Schwester rastet ca. an 4 von 7 Tagen komplett aus. Sie schlägt sie, zieht sie an den Haaren, nimmt ihr das Handy weg, schickt sie in T-Shirt und dünner Jacke im Winter auf die Straße, staucht sie, zieht sie vom Bett, gibt ihr seit 3 Monaten kein Taschengeld, lässt sie nicht zu uns oder zu Oma + Opa kommen. Und ihr Lebenspartner tut nichts. Er redet nur das Nötigste mit meiner Nichte. Er sitzt vor dem Fernseher und macht alles was meine Schwester sagt. In letzter Zeit trinkt er wohl recht viel. Ich habe das schon eine zeitlang vermutet und gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt. Und ja, ich habe das Gefühl, das stimmt alles so wie ich meine Schwester kenne.

Ihrem leiblichen Vater hat sie das wohl auch schon erzählt. Der hat versucht ein Gespräch zu führen. Das ging nach hinten los. Es wurde nur noch schlimmer. Ich habe meiner Nichte versprochen nichts zu machen und alles für mich zu behalten weil sie unglaubliche Angst hat. Und erst zu reagieren wenn sie das wirklich will. Meine Schwester war leider schon immer sehr eifersüchtig auf mich. Wenn es mir schlecht ging waren wir die besten Freundinnen. Sonst haben wir wegen einer Kleinigkeit zwischen 3 Monaten und 2 Jahren Funkstille. Das war schon immer so und ich habe mich in den letzten Jahren einfach damit arrangiert in manchen Situationen klein beizugeben oder nichts mehr zu sagen damit es keinen Streit gibt. Würde ich dezent versuchen meine Schwester in diesem Fall anzusprechen bin ich mir sicher dass sie meine Nichte weder zu uns noch zu Oma + Opa lässt.

Bei jedem Kind das sich mir anvertraut würde ich sehr schnell reagieren – nach gründlicher Überlegung nat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?