Was ist eine Windows Domäne?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Definition: Eine Domain ist ein lokaler Sicherheitsbereich mit zentraler Verwaltung der Ressourcen und stellt die administrative Grenze dar.

  2. Andere Domänen gibt es nicht wenn Du von Windows schreibst. Du kannst allerdings andere Server als Domänencontroller einsetzen die nicht unter Windows laufen, z. B. unter Linux einen Samba-Server als DC einsetzen. immer im Hinblick das sie zu Microsoft Domänen Controllern kompatibel sind.

  3. Allgemein ist eine Domäne siehe 1 oder auch ein eigenständiger oder abgegrenzter Bereich. Es gibt noch mehr Erklärungen für die Bezeichnunfg Domäne in anderen als dem Gebiet der IT z.B. in Mathe, Physik oder Bio.

  4. Damit kann man oberflächlich gesagt Bereiche schaffen in denen nur bestimmte Benutzer auf bestimmte Programme, Festplattenspeicher, Drucker, Netzwerkbereiche Zugriff haben.Wie Sie funktioniert würde den Rahmen hier sprengen.

  5. Es kommt darauf an inwieweit Du festlegen möchtest wer was wo machen darf.

In Unternehmen würde es sich schlecht machen lassen die Benutzer in Düsseldorf in eine Arbeitsgruppe mit den Berlinern zu stecken. Auch wenn Sie alle in der gleichen Firma sind. Also legst Du eine "Oberdomäne" für die Firma ;-) an und dann Zonen für Düsseldorf und Berlin. Du grenzt so die Netzwerke voneinander ab, auch vom Rest der Welt. Obwohl Du den Zugriff nachträglich erlauben kannst. Das war ziemlich abstrus formuliert aber IT-Administration setzt abstraktes Denken voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?