was ist eine wegfahrsperre?

4 Antworten

Man braucht keine. Aber wenn eine drin ist, und diese ist defekt, dann kann man nicht starten. Bzw. der Motor springt an und geht sofort wieder aus. Die Wegfahrsperre ist nicht so einfach auszubauen.

Die Wegfahrsperre ist eine elektronische Sicherung gegen Diebstahl, die das Anlassen des Wagens ohne den Zündschlüssel zumindest erschwert. Sie wurde in den frühen Neunziger Jahren flächendeckend eingeführt und führte zumindest zeitweise zu einem deutlichen Rückgang von Autodiebstählen.

Da Autos in der Zeit vor der Wegfahrsperre auch wunderbar fuhren, ist sie also nicht grundsätzlich unentbehrlich - Autos ohne Wegfahrsperre werden aber in der Teilkasko entweder teurer oder mit erhöhten Selbstbehalten im Fall von Diebstahl versichert, weil sie als erhöhtes Risiko gelten.

Hat ein Auto aber eine WFS, die dann kaputt ist, bedeutet das wohl, dass sich das Auto nicht anlassen lässt... was bei der Nutzung schon sehr stört...

Hi suki92, eine defekte Wegfahrsperre bedeutet, dass der Wagen keine Sicherheit gegen Diebstahl bietet, weil er vom Dieb bewegt werden kann.

Dieser Mangel könnte sich bei eventuellem Diebstahl auch auf eine Versicherungsleistung auswirken - es würde bei Kenntnis nichts gezahlt werden.

Grüße

wenn man keine Ahnung hat sollte man die Klappe halten! Wenn die Wegfahrsperre kaputt ist kann man den Wagen nicht starten

0

Was möchtest Du wissen?