Was ist eine Subpolitik?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jein. Jetzt kann ich aber immerhin raten. Dann könnte es entweder: um große Unternehmen und NGOs wie Greenpeace gehen, die faktisch Politik betreiben, wie Verträge im Ausland machen und Druck auf Regierungen ausüben, oder wie es diverse Hilfsorganisationen machen, direkt in einem Land in Not Hilfslieferungen organisieren, wäre in dem Sinn Subpolitik, weil es Politik ist, aber die handelnden Akteure nicht staatlich/ demokratisch kontrolliert sind. Im Irak haben wir das mit Sicherheitsfirmen, die faktisch Polizeiarbeit betreiben, aber keinen Regeln unterliegen. Oder, zweite Möglichkeit: es handelt sich, wie bei der EU etwa, um Politikfelder, die auf niedriger Ebene behandelt werden und auf die Gesamtlage keinen oder wenig Einfluss haben, also zum Beispiel Bodenerosion in den Alpen, wichtig für die Milchbauern dort, für die Fischer an der Nordsee aber völlig unwichtig. Das wird dann lokal nach dem Subsidiaritätsprinzip entschieden. Wenn ich bei Wer Wird Millionär wär würd ich jetzt den 50-50 Joker nehmen. Tendiere aber zu 1. Hoffe das hilft dir :)

Danke für diese ausführliche Antwort, doch ich konnte mir noch rechtzeitig selber weiterhelfen (nachdem ich den Text dutzende Male gelesen hatte:)). Falls es Sie noch interessiert: Beck nennt unsere Politik Subpolitik, weil wir durch die Globalisierung viele Vorteile bekommen haben (wir können z.B. Arbeitsplätze dahin exportieren, wo die Kosten und Auflagen für den Einsatz der Arbeitskräfte möglich niedrig sind) und diese Vorteile können wir nutzen ohne Regierungsbeschluss, Gesetzesveränderung usw. Zusammengefasst: Beck nennt es Subpolitik aufgrund der zusätzlichen Handlungs- und Machtchancen jenseits des politischen Systems.

Dieser Begriff ist mir mein ganzes Studium über noch nicht unter gekommen. Könntest du einen Zusammenhang geben?

es hängt mit der globalisierung zusammen... Hilft das weiter ? :)

Was möchtest Du wissen?