Was ist eine stahllegierung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Legierung ist ein metallischer Werkstoff, der aus mindestens zwei Elementen besteht!

Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Legierung


Werkstoffkunde Metall/ Eisen und Stahl/ Normen und Legierungen


Einfluss der Legierungselemente

Molybdän :

verbessert die Verschleißfestigkeit des Stahles, wird also gern in Wellen und Zahnrädern mit hoher Beanspruchung eingesetzt.

Blei:

Wird fast nur bei Automatenstählen eingesetzt, die zum Drehen geeignet sind, um eine bessere Oberfläche zu erhalten.

Schwefel:

Wird gern wegen seinen kurz brechenden Spänen in Automatenstählen eingesetzt Allerdings führt Schwefel zu einer schlechteren Umformbarkeit.

Chrom :

Wird oft bei hochbeanspruchten Teilen benutzt aber auch als verbesserter Korrosionsschutz und Wärmefestigkeit.

Mangan :

Erhöht die Zugfestigkeit und somit auch die Belastbarkeit. Sie werden gern bei Automatenstählen und bei Kunstoffpressen eingesetzt.

Wolfram:

Sehr hitzebeständig (Schmelzpunkt bei 3422 °C ), meist in Werkzeugstählen, oft Warmarbeitstählen (hohe Dichte 19,25 kg/dm3 )

Nickel:

Hohe Festigkeit und Hitzebeständigkeit, wird gern in hoch beanspruchtem Stahl benutzt. Aber auch in Chemie-Tanks findet es Verwendung.

Vanadium:

Sehr hart, sehr hitzebeständig. Wird meistens in Werkzeugstählen eingesetzt.

Quelle:  https://de.wikibooks.org/wiki/Werkstoffkunde\_Metall/\_Eisen\_und\_Stahl/\_Normen\_und\_Legierungen



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stahl ist immer eine Legierung. Der Hauptbestandteil ist Eisen. Weitere Elemente verändern die Eigenschaften des Eisens/Stahls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stahl ist kein Element sondern eine Legierung aus Eisen (Fe) und kohlenstoff (C). Der Rest dürfte selbsterklärend sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?