Was ist eine spirituelle Erleuchtung, und wieso sind viele Menschen so besessen darauf diese zu erfahren?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Wort "Erleuchtung" hat inzwischen ein etwas abgehobenes, selbstglorifizierendes Geschmäckle - vor allem, seit es nicht mehr ein geschenktes, überraschendes Ereignis beschreibt sondern als herbeiführbares "höheres Wissen" verstanden wird. Kein wirklich Erleuchteter hält sich für etwas Besonderes sondern erfährt sich nur als kleinen Teil eines größeren Ganzen. Die meisten beschreiben diese Erfahrung nicht als eine Einsicht sondern als ein plötzliches Klarempfinden, das sich meist einer nachträglichen Beschreibung entzieht, weil sich unsere Sprache dazu nicht wirklich eignet. Von manchem Philosophen heißt es, dass ihre ganze Philosophie nur ein vergeblicher Versuch war, diese Erfahrung in Worte zu fassen. Diese Erfahrung kann nicht willentlich herbeigeführt werden und ist auch unabhängig von der religiösen oder nicht-religiösen Überzeugung. Spiritualität ist auch für Agnostiker, ja sogar für Atheisten möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
10.03.2016, 14:28

Diesem Beitrag kann ich voll und ganz zustimmen!

3

Jeder versteht doch unter dieser Erleuchtung etwas anderes.

Ein Erlebnis das so viel Liebe und Glück vermittelt hat, das sich das ganze Leben positiv verändert, geht schon in diese Richtung.

Dies ist individuell , man kann es nicht erzwingen, also hat es wenig Sinn extreme Sachen zu machen.  Beten und lieb bitten hilft bestimmt.

Gott hat nicht vor, einen Erleuchtungswettbewerb zu starten, er wird dich dahin führen wenn du ja zu ihm sagst. Dein Schöpfer liebt dich schon jetzt unendlich, die Erleuchtung oder Erkenntnis wäre ein besonderes Zeichen für dich von ihm, das du diese Liebe fühlen kannst.

Ich schreibe jetzt etwas Gottbezogen, weil ich glaube, das geschieht ohne viele Hilfsmittel, Meditationen und sonstigen Zauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Spiritualität ist einer von vielen Begriffen der Esotherik und Traumdeutung.
Unter Erleuchtung gibt es unterschiedliche Ansichten.
Ich persönlich finde, man kann nicht darüber urteilen, ob es das wirklich gibt oder nicht, sofern MAN ES SELBST NICHT erlebt hat.
Ich spreche aus Erfahrung.

Gruß
Manuel20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wirklich so viele , wie sagst , eine " spirituelle Erleuchtung" haben wollen, dann wohl nur deshalb , weil diesen Menschen bewusst,  das es noch eine andere Wahrheit geben kann, als diese, unsere vorgeschriebenen Realität gibt...

Was sie dabei erfahren können , ist jedoch nur die Interaktion mit dem eigenen Selbst, die in einem höherem Grad des Individuellem Sein mit der Quelle verbunden ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese angebliche Erleuchtung vermittelt ihnen die Illusion, sich aus der Masse herauszuheben und dem "einfachen Volk" überlegen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Folgt man dem Bewusstseinsforscher Psychiater Christian Scharfetter, handelt es sich bei der Erleuchtung um einen menschlichen Bewusstseinszustand, den er dem "Überbewusstsein" zuordnete. Gleichauf mit der "mystischen Erfahrung" und dem "meditativen Bewusstsein".

Im Bereich des Überbewusstseins ist die Personenhaftigkeit mit ihrem
Bewusstseinszentrum des Ich überschritten, der Mensch ist auf
Übergeordnetes, Übergreifendes ausgerichtet. Im religiösen Sinn wird
dies als das Heilige erfahren. Die Begrenzungen und die Gebundenheit des
Ich werden zurückgelassen beim Eintritt ins Überbewusstsein
(transegohaft). Es herrschen andere Erfahrungen, ein anderer
Wissensgewinn und eine andere Affektivität vor als im
Alltagsbewusstsein. Man kann hier von einem transrationalen
Erfahrungsbereich, Wissensgewinn und Einsichtsgewinn sprechen. Der
Übertritt ins Überbewusstsein kann spontan oder durch systematisches
Üben (z.B. durch Meditation) erfolgen. (n. Tanja Scagnetti-Feurer).

Überbewusstseinserfahrungen
werden dem Menschen in hellwachen, aktiven und hochkonzentrierten
Bewusstseinszuständen zuteil. Typisch ist eine Vertiefung des
Bewusstseins sowie eine Zentrierung im Sein.

Eine recht gute Zusammenfassung zur Frage "was ist eine spirituelle Erleuchtung" findet sich beispielsweise hier:

http://www.wege-zur-erleuchtung.de/erleuchtung\_1.htm

Dort findet sich auch eine seltene Übersetzung des Erfahrungsberichtes einer Erwachenserfahrung, die von dem
amerikanischen Philosophen und Mathematikers Franklin Merrell-Wolff stammt. Der
Autor der Webseite fasst am Ende sehr schön zusammen: Vergleichen wir
nun Wolffs Bericht mit den Erkenntnissen des Religionsphilosophen und
-psychologen Stace, der als gemeinsamen Kern aller mystischen Erfahrung
folgendes herausgearbeitet hat:

  • Einheitsbewusstsein, das Eine, die Leere, reines Bewusstsein
  • nicht-räumlich, nicht-zeitlich
  • Gefühl der Objektivität, der Realität
  • Gefühl des Heiligen, Geweihten, Göttlichen
  • paradoxe Gesetzmäßigkeiten und
  • Unbeschreibbarkeit der Erfahrung

Wer, wie du schreibst, besessen davon ist, sie zu erfahren, hat sie zumeist falsch verstanden. Stephen Jourdain beispielsweise schreibt, dass er die Erleuchtung, bzw. das Erwachen, wie er es weitaus zutreffender nennt, eigentlich niemandem empfehlen kann, der in dieser Gesellschaft noch so etwas machen möchte wie eine "Karriere". Außerdem, so schreibt er, ist der seelische Zustand der meisten Menschen in unserer Gesellschaft leider nicht so, als dass ein Durchschnittsbürger ein Erwachen unbeschadet an seiner geistigen Gesundheit überstehen würde. Wie gesagt: die Wahrnehmung vertieft sich, und das bedeutet auch, man nimmt keineswegs fortan zartrosa Elfenstaub wahr, sondern schaut in die finstersten seelischen Abgründe seiner Mitmenschen, die in der Regel voll sind von Trauer, Schmerz, Ängsten. Lügen und Verdrängtem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil diese evtl. die Antwort auf die großen Fragen des Lebens liefern kann. Der Mensch beginn in großeren Dimensionen zu denken und über den Tellerrand hinauszusehen. Ihnen wird dadurch auch bewusst dass Materielles im Grunde nicht wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle wüssten, was Erleuchtung ist, will sie keiner mehr haben ;-)

Die meisten Erleuchtungssucher laufen lieber einer Karotte vor der Nase hinterher (=Vorstellungen von "ewiger Glückseligkeit" usw), um sich dem (vermeintlich) "eigenen" Leiden im Hier&Jetzt nicht zu stellen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schlicht eine Form eines AHA-Erlebnisses in Bezug auf eine Frage, die einem besonders wichtig erscheint. Wie das zustande kommt, kann man hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Aha-Erlebnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerJokar
28.04.2016, 01:42

Du bist auch son Aha Moment!!! Allein die Definition und grundlegend verschieden wie Bsp.: Mann und Frau, Katze und Hund oder Gut und Böse... Also erst denken, dann nochmal überdenken, das überdachte nochmal überdenken. Und dann besser auf verwerfen klicken...

1

diese erleuchtung meint, überrsinnliches wahrnehmen.

die menschen sind versessen darauß aus neugier

aber was bedeutet wohl das wort "versessen"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?