Was ist eine Spedition?

5 Antworten

ein dienstleistungsunternehmen, was sich mit der verteilung und lagerung von gütern befasst das geht soweit, dass sogar aufgaben des einzelhandels mit übernommen werden. (z.B. etikettierung und aufstellung der waren)bei der kfz-industrie wird die steuerung des "teileflusses" bis ans montageband übernommen.

Spedition:

Speditionen organisieren den Transport von Waren aller Art. Hier ist nicht nur die sprichwörtliche Beförderung via LKW, Schiff, Flugzeug, Bahn oder ähnliches gemeint, die Tätigkeiten als Spedition erfordern weit mehr. Angefangen von der Eruierung der Prioritäten des Kunden, der den Transportservice nutzen möchte, weiter über die Evaluierung der Möglichkeiten in Bezug auf die Prioritäten und natürlich auch der wichtigsten Information, der Kostenaufstellung des Transportwegs. Weitere wichtige organisatorische Herausforderungen für die Speditionen sind:

  • der Warenumschlag - die Warenübernahme von einem Transportmittel zum Nächsten,
  • die Lagerung der Waren - sollte eine größere Zeitspanne zwischen der Anlieferung zum Umschlagsort und dem von dort wieder stattfindenden Abtransport vorhanden sein
  • die Zusatzleistungen wie Versicherungsschutz und Kundenschutz

Logistik:

Das Wort Logistik kommt aus dem altgriechischen und bedeutet "praktische Rechenkunst". Die Warenlogistik befasst sich vor allem mit der Organisation und Optimierung von Prozessen des Warenflusses. Vor allem der innerbetriebliche und außerbetriebliche Informationsfluss spielt eine große Rolle. Hier tritt die Sechs-R-Regel, welche die Primärziele der innerbetrieblichen, außerbetrieblichen, nationalen und internationalen Logistik beschreibt, in Kraft.

Die Sechs-R-Regel der Logistik: - das richtige Produkt - in der richtigen Menge - zur richtigen Zeit - am richtigen Ort - in der richtigen Qualität und - zu den richtigen Kosten

Quelle: http://www.tirolia.at/de/faq/logistik/

Soweit ich weiß zeichnet eine Spedition aus, dass unter anderem eine Lagerei vorhanden sein muss. Nicht zu verwechseln mit einem Transportunternehmen. Falls jemand eine gute und kostengünstige Spedition im Raum Berlin sucht, der wird hier sicher fündig: http://www.spedition-hellrung.de

Gute anzeichen für ein positiv verlaufenes Vorstellungsgespräch

Hey, ich wollte euch nach euren erfahrungen mit vorstellungsgesprächen fragen und zwar möchte ich die firma wechseln und wurde von meiner Wunschfirma zum gespräch eingeladen. war ein super gespräch, hier mal so die eckpunkte:

  • Gespräch ging fast 1,5 stunden lang
  • Es wurde viel Firmeninternes sehr detailliert besprochen (wie der arbeitsablauf ist, homeoffice, wofür man das intranet nutzt in der firma usw)
  • es wurde sich quasi auf ein Gehalt geeinigt
  • mir wurde schon erklärt wie es mit dem firmenwagen läuft und was ich alles zur verfügung gestellt wurde
  • wurde nach meinem einstiegstermin gefragt, habe dann den 15. Juli genannt (Frühstmöglich) und der personaler hat dann direkt aufgeschrieben das wir am 1.8. starten würden weil die ja dann alles in die wege leiten müssen (Firmenwagen, laptop einrichten, handy usw)

Also alles in allem denke ich das ich gute chancen auf den job haben sollte, oder? Passe auch ganz genau ins anforderungsprofil.

Würd mich über eure einschätzung freuen -> Und ja ich weiß das man es nur sicher sagen kann wenn man zusage oder absage erhält.. aber ne einschätzung wäre toll!

...zur Frage

Betriebsbedingte Kündigung direkt in der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch erwähnen?

Guten Tag,

ich wurde vor eineriger Zeit betriebsbedingt gekündigt, das steht auch so explizit im Arbeitszeugnis, welches den Bewerbungsunterlagen immer beiliegt, drin. Folgende Frage: in der Regel beginnt ein Vorstellungsgespräch mit der Selbstpräsentation des Bewerbers. Ich hangele mich da immer an der beliebten "ich bin, ich kann, ich will"-Struktur entlang. Nun habe ich mir überlegt, ob ich beim Übergang des "ich kann" zum "ich will" Teils die betriebsbedingte Kündigung erwähnen soll, da ich ja mit den Tätigkeit meiner letzten Stelle, in der ich gekündigt wurde, diesen Teil beende und dann mit dem "ich will"-Teil weitermache. Hier gäbe es ja durchaus die Möglichkeit, die Kündigung als Chance zu verpacken.

Aber ist dies denn überhaupt sinnvoll, direkt in den ersten Minuten des Gespräches die Kündigung zu erwähnen? Andererseits wird es sonst schwierig diese unterzubringen, wenn der Personaler nicht direkt danach fragt bzw. fragt, warum ich mich hier bewerbe.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wie bedanken wenn man ein Kompliment bekommt?

Hey :) Ich weiß nicht, wie man sich für Komplimente bedankt. Iwie kann man da kein Kommentar zu schreiben und Daumen hoch geht glaub ich auch nicht.. Und gar nicht bedanken ist ja wohl total blöd. Bisher hab ich dann Freundschaftsanfragen verschickt und dann so danke gesagt, aber geht das nicht auch anders? Danke schon mal im Vorraus ;)

...zur Frage

Vorstellungsgespräch für Teilzeitstelle

Hallo liebe Leute :'). Kurz u knackig: ich habe heute nachmittag ein Vorstellungsgespräch bei Camp David für eine Teilzeitstelle u wollte fragen was genau auf mich zukommt, einstellungstest wie bei einem Vorstellungsgespräch für ne Ausbildung oder wird das eher ein kurzes Gespräch? Bin mega aufgeregt u möchte es nicht versauen

...zur Frage

Vorstellungsgespräch nach Gehalt fragen?

Ist es bei einem Vorstellungsgespräch für eine Lehrstelle in Ordnung wenn man fragt wie hoch das Gehalt in der Ausbildung ist?

...zur Frage

wieso zu Daimler und nicht zu Porsche?

Wie würdet ihr antworten wenn euch der personaler im Vorstellungsgespräch fragt wieso ihr grad zu Daimler wollt und nicht z Porsche ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?