Was ist eine Seele.Hat der Mensch nur eine Seele?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Soweit ich weiß, existieren mehrere Ebenen oder Pläne von Bewusstsein bzw. Materie. D.h. der Mensch besteht aus mehreren "Körpern" und jeder Körper besteht aus unterschiedlicher "Materie". Letztendlich ist Materie Energie, bzw. sich bewegende Teilchen, d.h. "etwas" bindet die Atome zu einer Form aus Fleisch und Blut - im Blut gelöst ist der Astralkörper (denke das so verstanden zu haben).

Jendenfalls: bevor ein menschlicher Körper in einer Frau heranwächst, ist der "Mensch" oder sagen wir die Energieform inklusive Bewusstsein mit den Erfahrungen aus früheren Leben bereits vorhanden und bewohnt einen "feineren" Körper, der heisst Astralkörper.

Bedeutet also, die Existenz beginnt nicht erst bei Geburt und endet selbstverständlich auch nicht mit dem "Tod", da hier nur der "grobe" Körper vom feineren Körper getrennt wird, sprich die "Seele" verlässt den "Handschuh" wieder und befindet sich sofort wieder im Astralbereich. Wenn jemand z.B. ein Bein verliert und Phantomschmerzen hat, dann ist das der Astralkörper der schmerzt.

Allerdings ist diese Seele/Astralkörper ebenfalls sterblich (lebt glaube ich so um die 3.000 Jahre), es existiert noch ein wiederum feinerer Körper, nennt sich Mentalkörper. Dieser Körper besteht quasi aus einer Art reinstem Licht und man kann nur bewusst in diesem Körper sein, wenn man sozusagen die Endstufe von dem erreicht hat was Jesus, Buddha usw. den Menschen vermitteln wollten. Mit dem Mentalkörper kann man in den "Himmel" eintreten, um dieses zu erreichen müssen aber sämtliche unteren Körper sozusagen beherrscht werden. Jesus ist in diesem Mentalkörper erschienen und hat den Herrn x (Name vergessen) so geblendet, dass er eine zeitlang erblindet ist. Man kann ja auch nicht in ein Starkstromkabel reinlangen.

Es gibt dann noch einen höheren Körper, den Kausalkörper. Dieser existiert von dem Zeitpunkt an, an dem sich um den individualisierten Geistfunken Energien/Gedanken sammeln. Der Geistfunken selbst stammt von "Gott", wobei es sein kann, dass dieser Gott unsere Sonne ist, geistig gesehen. Da der sichtbare Stern genau wie der menschliche Körper nur das grobe Abbild ist.

Die Frage ist kompliziert, hoffe es relativ auf den Punkt gebracht zu  haben. Wobei das fast unmöglich ist und mehr Verwirrung schafft als Klarheit befürchte ich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
06.09.2016, 21:56

Das ist Esoterik von ganz weit draussen. Aus welchem Märchenbuch hast Du das?

0

"Seele" ist ein religiöser Begriff und meint im christlichen Kontext das Auf-Gott-bezogen-Sein des Menschen, sein Innerstes. Verständlicherweise hat in diesem Modell jeder Mensch nur eine Seele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sulanim,

viele sehen in der Seele einen unstofflichen Teil in uns, der nach dem Tod irgendwo im Jenseits weiterlebt. Gem. der Bibel bedeutet der Begriff "Seele" jedoch etwas ganz anderes. Das Wort "Seele" ist eine Übersetzung des hebräischen Wortes néphesch und des griechischen Wortes psyche und bezieht sich in der Bibel auf den Menschen, auf Tiere oder auf das Leben selbst. Niemals jedoch beschreibt die Bibel "Seele" als einen nicht stofflichen Teil des Menschen, der den Tod überdauert.

In Bezug auf den ersten Menschen sagt die Bibel: "So steht auch geschrieben: ,Der erste Mensch, Adam, wurde eine lebendige Seele" ( 1. Korinther 15:45). Es heißt hier nicht, dass der Mensch eine Seele bekam, sondern dass er eine Seele wurde. Das ist ein großer Unterschied.

Dass auch Tiere als "Seelen" bezeichnet werden, zeigen folgende Bibeltexte: "Gott sprach weiter: ,Die Wasser sollen ein Gewimmel lebender Seelen hervorwimmeln .  .  .‘ Und Gott ging daran, die großen Seeungetüme zu erschaffen und jede lebende Seele, die sich regt, die die Wasser hervorwimmelten, nach ihren Arten und jedes geflügelte fliegende Geschöpf nach seiner Art. .  .  . Und Gott sprach weiter: ,Die Erde bringe lebende Seelen nach ihren Arten hervor .  .  .‘ Und Gott ging daran, die wildlebenden Tiere der Erde zu machen nach ihrer Art und das Haustier nach seiner Art und jedes sich regende Tier des Erdbodens nach seiner Art" (1.  Mose. 1:20,  21,  24,  25).

Dass die Seele kein unsichtbarer Teil des Menschen ist, wird auch in mehreren Enzyklopädien bestätigt:

„Im A[lten] T[estament] [gibt es] keine Dichotomie [Zweiteilung] in Körper und Seele .  .  . Der Israelit sah die Dinge konkret, in ihrer Gesamtheit, und sah deshalb Menschen als Personen und nicht als etwas Zusammengesetztes an. Der Ausdruck nepeš [néphesch], obgleich mit unserem Wort Seele übersetzt, bedeutet nie Seele im Unterschied zum Körper oder zur Einzelperson. .  .  . Der Ausdruck [psychḗ] ist das entsprechende Wort für nepeš im N[euen] T[estament]. Es kann das Lebensprinzip, das Leben selbst oder lebendes Wesen bedeuten“ (New Catholic Encyclopedia, 1967, Bd. XIII, S.  449,  450).

„Der hebräische Ausdruck für ‚Seele‘ (nefesch, das Atmende) wurde von Moses gebraucht .  .  ., bezeichnet ein ,belebtes Wesen‘ und ist gleichermaßen auf nichtmenschliche Wesen anwendbar. .  .  . Die neutestamentliche Anwendung von psychē (,Seele‘) war mit nefesch vergleichbar“ (The New Encyclopædia Britannica, 1976, Macropædia, Bd.  15, S. 152).

„Die Ansicht, daß die Seele ihre Existenz nach der Auflösung des Körpers fortsetzt, ist eher eine Sache philosophischer oder theologischer Spekulation als eine Sache des einfachen Glaubens, und sie wird daher nirgendwo ausdrücklich in der Heiligen Schrift gelehrt“ (The Jewish Encyclopedia, 1910, Bd.  VI, S. 564).

Der Gedanke einer unsterblichen Seele stammt aus der griechischen Philosophie. So war Platon, der im 4. Jahrhundert v. Chr. lebte, ein Hauptverfechter dieser Lehre. In einem seiner Werke verkündete er: "Ganz sicher .  .  . ist die Seele unsterblich und unvergänglich, und in Wahrheit werden unsere Seelen im Hades [in der Unterwelt] sein“ (Platon, Phaidon). Frühe Kirchenlehrer aus dem 2. Jahrhundert n. Chr., die Gefallen an den philosophischen Gedanken Platons fanden, übernahmen seine Erklärungen über die Seele.

Die eigentlichen Wurzeln der Lehre von der unsterblichen Seele gehen jedoch noch viel weiter zurück. Sie lassen sich bis in die ägyptische und babylonische Kultur zurückverfolgen. So heißt es beispielsweise in dem Buch The Religion of Babylonia and Assyria von Morris Jastrow : „Die babylonischen Theologen [befassten sich] ernsthaft mit dem Problem der Unsterblichkeit. .  .  . Der Tod galt als Tor zu einem anderen Leben".

Wer also heute an eine unsterbliche Seele glaubt, der übernimmt eigentlich einen Teil der religiösen Auffassungen der Babylonier und Ägypter und stellt sich gegen die klare biblische Lehre von der Menschenseele.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Seele ist das, was einen zum "Menschen" macht. Also seine Form ("Was ist er"), die zu seiner Existenz ("Er ist") dazukommt und so sein Sein oder Wesen bestimmt ("Er ist ein Mensch").

Eine Seele, weil eine ausreicht, um "Ich" sagen zu können. Mehrere Seelen, oder verschiedene Formen liefen dagegen auf ein Monster hinaus, das schon aus logischen Gründen nicht sein kann, da sich einzelne Formen oder Seelen einander ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
06.09.2016, 21:54

Das ist lustig, daß Du "logischen Gründen" sagst, aber nur Behauptungen aufstellst und weder eine Herleitung hast, noch Argumente.

Dir ist hoffentlich klar, daß Du hier eine reine Glaubensfrage behandelst, die weder Sinn noch Logik kennt?

0

Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen,

 je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, 

in denen er vorkommt. 

Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller Gefühlsregungen und geistigen Vorgänge beim Menschen gemeint.

Wiki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag Seelen, ich hole mir öfter mal eine. de.wikipedia.org/wiki/Seele_(Gebäck)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
03.09.2016, 11:00

Sieht lecker aus.

Danke für den Tipp.

1

Was ist "der Mensch" für dich?

Wenn du damit z.B. dich selbst meinst, dann muss ich sagen: "Nein, du hast keine Seele."

Meinst du aber deinen Körper, dann lautet die Antwort. "Ja, der Körper wird von einer Seele am Leben erhalten. Und sobald diese Seele ihn wieder verlässt, beginnt der Körper sofort, sich wieder in seine Bestandteile zu zersetzen."

Leider weiß man in der westlichen Welt wenig über solche Dinge, glaubt nur an das, was man mit seinen ziemlich unvollkommenen Sinnesorganen wahrnehmen, oder mit ebenso unvollkommenen Instrumenten messen kann.

Hier kannst du viel über die Natur der ewigen spirituellen Seele erfahren, besonders in den ersten Kapiteln:  http://www.prabhupada.de/bg/Prabhupada%20-%20Bhagavad-gita%20Wie%20Sie%20Ist.pdf

Lies das aber nur, wenn du wirklich an dem Thema interessiert bist und du nicht nur gefragt hast, weil dir gerade nichts besseres einfiel. Andernfalls könnte dein gesamtes Weltbild erschüttert werden, was unangenehm werden kann, wenn man daran gar nicht interessiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau, jeder Mensch hat nur eine Seele, die aber viele sehr schnell und teuer verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
03.09.2016, 11:01

<Witz>Wolle Seele kaufe?</Witz>

1

Unter Seele stellt sich jeder was anderes vor. Ich bspsweise, dachte früher immer, dass die Seele die Wirbelsäule ist. Und das ist mir geblieben. Also wenn jemanden 'seele' sagt, stell ich mir eine Wirbelsäule vor. Manche stellen sich eine Gestalt vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bastianprimus
03.09.2016, 12:14

so hab ich das noch nie gehört xD interessant

0
Kommentar von rxphxelx
03.09.2016, 12:19

klingt komisch. ich weiss. :'D

0
Kommentar von realsausi2
03.09.2016, 17:13

Das ist gar nicht so abwegig. Man spricht auch bei Seilen von einer Seele. Das ist der Kern, um den die anderen Wicklungen gefertigt wurden.

Das Rückgrat hat eine ähnliche Funktion im Körper.

1

Was ist die Seele. Keiner kann das beantworten. Die Seele ist das was den Mensch ausmacht. Gehirn genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holodeck
04.09.2016, 09:47

>>Keiner kann das beantworten. Die Seele ist das was den Mensch ausmacht. Gehirn genannt.

Du magst Widersprüche?!

0

Der Mensch ist eine Seele und hat keine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die menschliche Seele, sind seine Gedanken, die in Wechselwirkung zueinander sein ICH erzeugen.

Im Grunde ist diese Seele ihrer Herkunft nach ein Denkprodukt.

Sie wird einzig durch unsere gesamten gesammelten Erinerungen als Ich - Betrieb am Leben erhalten.

Sie ist wie ein Roman. Bloß dass der Stoff für den Roman deine Geschichte ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch hat keine Seele. Nur ein Gehirn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flubl1
03.09.2016, 11:01

Meiner Meinung nach ist das Gehirn der "Computer" also die Hardware, und die Software, also das Bewusstsein das auf diesem "Computer" läuft, kann man Seele nennen.

1
Kommentar von matmatmat
03.09.2016, 11:02

Das schmeckt aber nicht so gut!

0

Hauptsächlich bei Sektenmitgliedern der "Balkenseppfraktion" verbreitet.

Alle Anderen dürfen selbst entscheiden, was sie glauben wollen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch hat eine Seele. Hör nicht auf dieses Atheisten Gerede. Wir alle haben eine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
03.09.2016, 11:04

Ich hatte am Sonntag sogar 2 :-D

0
Kommentar von SchakKlusoh
03.09.2016, 11:06

Beweis es!

0
Kommentar von Aslanxx
03.09.2016, 11:09

Beweis mir doch, dass wir keine haben.

0

Das ist eine Glaubensfrage und wird wahrscheinlich wieder einen riesen Hype auslösen. Die Seele ist kein körperliches Organ und noch niemand hat sie gesehen. Den Rest glaubt man oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?