was ist eine rose aus der sicht eines verliebten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Rose, auch Wappenrose, ist in der Wappenkunde neben der Lilie eine verbreitete gemeine Figur, die stilisiert der Blüte der fünfblättrigen Heckenrose nachempfunden wurde. Die Wappenfigur zeigt eine in der Draufsicht offene Blüte. Die Rose wird mit einem Kelchblatt nach unten und einem Blütenblatt nach oben abgebildet. Die Blütenmitte wird auch Butzen, Knopf oder Plötzlein bezeichnet. Diese Samenanlage in der Mitte wird, kontrastierend zu den Blütenblättern, oft golden tingiert, also gefärbt. Zwischen den Blütenblättern, die immer nur in den heraldischen Farben gefärbt sind, werden die spitzen Kelchblätter vornehmlich in Grün dargestellt. Die heraldische Rose hat keinen Stiel. Wird eine natürliche Rose im Wappen dargestellt, so als Kranz oder Strauß. Bei der Tudor-Rose ist die weiße der roten aufgelegt. Sie ist von geschichtlicher Bedeutung.

Das ändert sich nicht bei verliebten,das ist BIOLOGIE,

LG

Die Rose ändert sich nicht durch den Betrachter. Reli hin oder her - nicht jeder Verliebte verliert gleich seine gesunde Wahrnehmung, nur weil er auf Wolke 7 ist.

...etwas anderes als aus der Sicht eines Kamels.

Das ist (sinngemäß) ein altes Ägyptisches Sprichwort, auf das Euer Reli-Lehrer vielleicht hinauswill... ;-)

Das ist so wie ein Romeo für die julia.^^

Was möchtest Du wissen?