Was ist eine Retentionsanlage?

Support

Liebe/r sgoldiger,

wenn Du Dir Fragen mit einer kurzen Suche im Internet selbst beantworten kannst, dann nutze bitte diese Möglichkeit.

Liebe Grüße Marc vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Die bestehende Kanalisation und die Anlagen zur Misch-und Regenwasserbehandlung sind häufig ausgelastet, so dass zusätzliche Einleitungen das „Fass“ zum Überlaufen bringen. Damit die bestehende Kanalisation nicht überbelastet wird, gibt es die Möglichkeit, den Abfluss gedrosselt, also zeitlich verzögert einzuleiten.

Bei einer Drosselung des Abflusses muss ein entsprechendes Rückhaltevolumen zur Verfügung stehen, in dem das Wasser zwischengespeichert wird.

Superausführlich unter:

http://www.hieber-beton.de/produkte/index.php?inhalt=./regenwasserspeicher/rw_zubehoer2.html

Die bestehende Kanalisation und die Anlagen zur Misch-und Regenwasserbehandlung sind häufig ausgelastet, so dass zusätzliche Einleitungen das „Fass“ zum Überlaufen bringen. Damit die bestehende Kanalisation nicht überbelastet wird, gibt es die Möglichkeit, den Abfluss gedrosselt, also zeitlich verzögert einzuleiten.

Bei einer Drosselung des Abflusses muss ein entsprechendes Rückhaltevolumen zur Verfügung stehen, in dem das Wasser zwischengespeichert wird.

Das Rückhaltevolumen auf einem Grundstück kann z. B. durch einen unterirdischen Speicher hergestellt werden. Ist auf einem Grundstück der Bau einer Regenwassernutzungsanlage geplant, kann das erforderliche Rückhaltevolumen zur Drosselung des Niederschlagsabflusses dem eigentlichen Nutzvolumen „aufgesetzt“ werden.

Es entsteht ein sogenannter Retentionsspeicher mit dem Vorteil, dass einerseits Regenwasser für die Nutzung im Haushalt bereit steht und andererseits mit geringen Mehrkosten zusätzliches Rückhaltevolumen für die gedrosselte Ableitung in den Kanal geschaffen wird.

Was möchtest Du wissen?