Was ist eine Restauration?

3 Antworten

Restauration bezeichnet eine Wiederherstellung (lateinisch: restaurare = wiederherstellen).

Restauration im Sinn von Restaurierung bezeichnet Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung von kulturgeschichtlichen Gegenständen, vor allem Kunstwerken.

Als geschichtlicher Fachbegriff bezeichnet Restauration die Wiederherstellung eines gesellschaftlichen und politischen Zustandes, der durch Gewalt, umwälzende Veränderungen oder Revolutionen beseitigt worden war. Dabei kann eine Wiedereinsetzung einer Herrscherfamilie (Dynastie) an die Macht und die Rückkehr zu früheren Herrschaftsformen durchgeführt und eine schon einmal bestehende Herrschaftsform eingerichtet und an ihr festgehalten werden.

Insbesondere ist Restauration der Name einer geschichtlichen Epoche in Europa, die Zeit zwischen dem Wiener Kongress und dem Ausbruch von Revolutionen (1830 bzw. 1848). Die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse sollten weitgehend wie vor der Französischen Revolution sein. Freiheitsbestrebungen wurden unterdrückt. Die Herrschaftsordnung wird auch als „System Metternich“ bezeichnet (nach einem österreichischen Außenminister und Staatskanzler).

Wiederherstellung

In der Geschichte findet man öfters Epochen, die als Restauration bezeichnet werden, d.h. eine Zeit, in der die ursprünglichen politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen wiederhergestellt werden sollen. Das ist meistens leichter gesagt als getan. Siehe das Zeitalter der Restauration in Europa (1815 bis 1848). Die europäischen Mächte wie Österreich, Großbritannien, Russland und Preußen setzten alles ein, um die alten Prinzipen (z.B. Monarchie, Gottesgnadetum) aufrechtzuerhalten: Frankreich wurde wieder Königreich, nationale Bewegungen wurden unterdrückt (z.B. in Deutschland), Einheit von Kirche und Staat betont (siehe Heilige Allianz). Dass aber Liberalismus und Nationalismus nicht aufzuhalten waren, haben die Mächtigen verkannt. So musste der Hauptrepräsentant der Restauration, Fürst von Metternich, angesichts der deutschen Revolution von 1848 seinen Stuhl räumen.

Japan kennt die Epoche der Meiji-Restauration: 1869 übernahm der japanische Kaiser, der tenno, wieder die Macht, nachdem die Herrschaft des Shoguns beendet worden war. Doch diese Restauration bezog sich nur auf den Kaiser, denn die neuen Eliten wollten das Land grundlegend umbauen. Mehr findet du auf meinem Blog: http://www.zeitreisen-blog.de/2009/04/19/japans-weg-in-die-moderne-teil-i-offnung-und-modernisierung/

Klasse Antwort waterlo186 und DH!

0

Was möchtest Du wissen?