Was ist eine Reparaturkosten-Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dein Auto mal kaputt gehen sollte dann übernimmt die Reparaturkostenversicherung die entstandenen Reparaturkosten.

Die Voraussetzung dafür ist aber das die Versicherung das defekte Bauteil auch beinhaltet und nicht ausschließt.

Inspektion , Bremsen , Reifen und andere Verschleißteile werden von dieser Versicherung auch nicht gedeckt.

Ich selbst würde dir von dieser Versicherung eher abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die heutigen Jugend ist alles was unter 50€ / Monat kostet günstig. 

Leider rechnen sie nicht nach was das im Jahr oder auf 2 Jahre ausmacht, sonst wären sie einer ganz anderen Meinung. So ist es leider auch beim Handykauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Günstig?

360 Euro im Jahr? Laufzeit 2 Jahre? Und was ist denn vertragsgemäß aus- oder eingeschlossen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ist nur dazu da den Versicherungen die Kassen zu füllen.

Weil sie nähmlich so viele Ausschlusskriterien haben dass sie nur in sehr seltenen Fällen zahlen.

Man kann das Kleingedruckte lesen aber man muss Versicherungswirtschaft studiert haben um es zu verstehen!

Sorry, ist meine Meinung.

LG Opa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie sausen weil unnötig,sonst wird die Rechnung künstlich erhöht und abgesahnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?