Was ist eine Provinz? Ich hab keine Ahnung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Provincia war entweder

  • der einem römischen Magistrat übertragene Amts- bzw- Aufgabenbereich, z. B. die Pflege oder Wiederherstellung von Aquädukten,

oder vorallem seit der späten Republik und in der Kaiserzeit

  • eine bestimmte Region oder ein Landstrich, der nach römischem Muster zumeist in Stadtbezirke aufgegliedert war und einem Magistraten oder dem Kaiser zur Verwaltung (Steuererhebung, Rechtsprechung) und militärischen Sicherung übertragen wurde.

MfG

Arnold

Um ein Beispiel zu bringen: Gallia Belgica war eine römische Provinz (neben Gallia Lugdunensis und Gallia Aquitania). Die Römer hatten ihr Reich in Provinzen aufgeteilt (die natürlich nur wenig bis gar nichts mit den heutigen Einteilungen der Staaten zu tun haben). Dort war ein Statthalter (Magistrat) für das Gebiet zuständig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gallia_Belgica

Soweit ich weiß, war der bekannte Pontius Pilatus Statthalter in dem Gebiet, was heute in etwa Israel/Palästina ist. War wahrscheinlich einer der bekanntesten Statthalter.

In Trier gibt es übrigens einen alten romanischen Dom. Früher war in Trier der Sitz der Kirchendiözese der Gallia Belgica. Nebendran steht eine andere Kirche (in gotischem Stil). Dort kann man auch sehr schön die Stilrichtungen unterscheiden: romanische Rundbögen, aber gotische Spitzbögen.

Eine Provinz ist eine regionale Verwaltungseinheit. So wie ein Bundesland heute in Deuetschland.

Was möchtest Du wissen?