Was bezeichnet eine "literarische Strömung"?

1 Antwort

Literarische Strömungen werden von neuen Ideen oder Betrachtungsweisen oder Themen bestimmt. Goethe und Schiller führten mit ihrer "Werkstatt" zur Klassik. Später "strömte" die Romantik weitgehend an Goethe vorbei. So gibt es Strömungen auch im vergangenen Jahrhundert, die Einfluss ausgeübt haben: "Gruppe 47" mit Böll, Grass etc., während eine andere Strömung, nämlich die der Arbeiterliteratur mit "Gruppe 61" nur einen einzigen Dichter wirklich etablieren konnte: Max von der Grün. www.lyrik-abc.de

Was möchtest Du wissen?