was ist eine Kultur?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Erdnuss, die Bedeutung von Kultur ist die gleiche, auch wenn "deutsche" oder "amerikanische" oder "französische" Kultur in dem Satz stehen würde. Das vorangegangene Wort dient quasi nur als Adjektiv, damit man versteht, um welche Kultur es sich handelt. Hier handelt es sich also lediglich um die afroamerikanische Kultur. Über was Kultur eigentlich bedeutet, gibt dir der Duden Auskunft:

  1. a. Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung

    b. Gesamtheit der von einer bestimmten Gemeinschaft auf einem bestimmten Gebiet während einer bestimmten Epoche geschaffenen, charakteristischen geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdnuss15
26.03.2012, 20:23

vielen dank :D

0

Kultur ist eigentlich ein ziemlich schwieriger Begriff.

Der generellen Definition nach umfasst Kultur ersteinmal alles was der Mensch macht: Jedes Ding das er herstellt, jedes Ritual das er ausübt, seine Lebensweise und seine Weltsicht. Kulturwissenschaften (Ethnologie) unterteilen z.B. bestimmte Schwerpunkte: sakrale Kultur, Alltagskultur, materielle Kultur, etc.

E. Tylor hat als einer der ersten einen umfassenden Kulturbegriff formuliert:

„Cultur oder Civilisation im weitesten ethnographischen Sinn ist jener Inbegriff von Wissen, Glauben, Kunst, Moral, Gesetz, Sitte und alle übrigen Fähigkeiten und Gewohnheiten, welche der Mensch als Glied der Gesellschaft sich angeeignet hat.“

Aber auch diese Definition ist heute veraltet, es gibt bis heute keinen Definition die "Kultur" perfekt beschreibt.

Wenn man umgangssprachlich von Kultur spircht, ist damit meißt "Hochkultur" gemeint (wobei dieses Wort an sich auch verfremdet wurde und im wissenschaftlichen Zusammenhang gar nicht mehr gebraucht wird): Die großen Künstler wie Leonardo da Vinci, Hochkulturen wie das alte Ägypten, Goethe & Schiller, etc. also das, was als "Creme de la Creme" betitelt wird wenn es um Kultur geht - nur dass es bei Kultur an sich keine "Creme de la Creme" geben kann. Denn weil Kultur vom Menschen geschaffen wird verändert sie sich stetig mit und weil sie die Lebensweise von Menschen mit definiert, kann sie keiner Wertung unterliegen. Selbst solche Verhaltensweisen wie das Zähneputzen nach dem Essen sind Kultur.

Wenn in diesem Text "afroamerikanische Kultur" steht, dann wird damit z.B. aus soziologischer Sichtweise das Milieu und somit die gesamte Lebensweise einer bestimmten Gruppe von Personen (Afroamerikaner) beschrieben - das wiederum kann endlos aufgegliedert werden, z.B. als "importierte, von Afroamerikanern rückbeanspruchte religiöse Kultur" das würde die religiöse Praxis des Voodoo in New York beschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Definition Die erste hier aufgeführte Defintion umfasst diejenigen Dinge, mit denen sich der Kulturteil oder das Feuilleton von Zeitungen beschäftigt. All diese Dinge sind Artefakte (Gegenstände) menschlicher Arbeit. Eine weitere Eigenschaft die sie miteinander teilen ist, dass sie keinen praktischen Zweck verfolgen und dass die Arbeit die in diesen Dingen steckt geistig, kreativ und künstlerisch ist. Außerdem ist diese Arbeit nur bedingt erlernbar. Die erste Definition bezieht sich also auf künstlerische Arbeiten und wird als Kulturbetrieb bezeichnet.

Die zweite Definition bezieht sich auf die Lebensart. Menschen, denen Lebenskultur wichtig ist, zeichnen sich durch Bildung, Humanität, Geschmack, Manieren und schöngeistige Interessen aus. Auch die Körperpflege gehört dazu, deswegen wurde der sogenannte beauty case auch Kulturbeutel genannt. Diese Bedeutung des Begriffs Kultur wird auch alsKultiviertheit bezeichnet und schließt die erste Wortbedeutung mit ein, da sich kultivierte Menschen auch mit den Künsten beschäftigen. Kultur oder Kultiviertheit besteht nicht nur in bestimmten materiellen oder technischen Vorraussetzungen, sondern die geistige Einstellung muß hinzukommen. Kultur lässt sich nicht käuflich erwerben.

Die beiden ersten Begriffe beziehen eine Wertung mit ein, im Gegensatz zur dritten Definition, die rein neutral ist.

Die dritte Definition Die dritte Definition zählt alle Eigenschaften, wie Sitten, Religion und Bräuche, die fremde Völker besitzen, auf. Diese Wortverwendung ist umfassender als die ersten beiden Definitionen. Dieser Begriff bezieht sich auf einen bestimmten Lebensstil eines Volkes oder einer Gesellschaft also sozusagen den way of life dieses Volkes.

Die vierte Definition Die vierte Definition wird entweder in der Landwirtschaft verwendet (Monokultur), in der Geografie (Kulturlandschaft) oder in der Medizin (Bakterienkultur). Diese Defintion ist in allen Fällen das Resultat einer anbauenden und pflegerischen Tätigkeit, ohne wertende Komponente, wie es bei den beiden ersten Defintionen der Fall war.

Neben diesen vorgestellten Begriffsbedeutungen gibt es sicherlich noch viele andere Bedeutungen des Wortes Kultur wie zum Beispiel Jugendkultur, die den way of life der Jugend beschreibt, oder Subkultur, wobei hier die Rede von bestimmten Verhaltensweisen und Ansichten eines Milieus die Rede ist.

Woher kommt das Wort Kultur? Das Substantiv Kultur ist lateinischen Ursprungs und wurde vom Verb colo, colui, cultus hergeleitet. Dieses Wort hat laut Lexikon zwei Bedeutungen: 1.) pflegen, bebauen, bestellen und 2. anbeten. Diese zwei Bedeutungen lassen sich ohne weiteres in den Definitionen des deutschen Wortes Kultur wiederfinden.

Quelle: wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnnyCc
26.03.2012, 09:35

beauty case = Kulturbeutel ? Quatsch

0

Lebensweise (Religion, Ernährung, Musik....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdnuss15
26.03.2012, 09:29

perfekt, danke :D

0

Was möchtest Du wissen?