Was ist eine Kreuzallergie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die häufigsten Kreuzallergien sind so genannte Pollen-assoziierte Nahrungsmittelallergien. Beispiele für mögliche Verwechslungen sind:

  • Birkenpollen: Apfel, Birne, Brombeere, Erdbeere, Himbeere, Haselnuss, Litschi, Mandel, Quitte, Sellerie und Steinobst (Aprikose, Zwetschge etc.).

  • Beifußpollen: Sellerie, Küchenkräuter, Gewürze (Anis, Koriander, Zimt etc.).

  • Gräserpollen: Getreide, Hülsenfrüchte (Soja, Erdnüsse etc.)

  • Latex (Kautschuk): Ficus benjamini, Avocado, Banane, Feige, Kiwi, Passionsfrucht, Papaya, Sellerie, Tomate, Kartoffeln, Buchweizen etc.

  • Hauststaubmilben: Vorratsmilbe, Krustentiere (Flusskrebs, Garnelen etc.), Muscheln etc.

  • Nüsse und Samen: Cashew, Erdnuss, Haselnuss, Mandel, Mohn, Pistazien (auch Sonnenblumensamen), Sesam und Walnuss etc.

  • Hühnereiweiß: Ente, Gans, Truthahn etc.

  • Fischeiweiß: Aal, Kabeljau, Karpfen, Thunfisch, Seezunge etc.

Diese Kreuzallergien müssen nicht unbedingt auftreten, und auch nicht in diesem Umfang. Empfehlenswert ist es, sich bei einer bestehenden Allergie auch auf die möglichen Kreuzallergien testen zu lassen.
Mehr dazu bei www.netdoktor.de/allergie/kreuzallergie.htm
Gruß Albert

Was möchtest Du wissen?