Was ist eine Kosteninflation?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kosteninflation:

Um ihre Kosten zu decken, erhöhen die Betriebe die Preise, wenn

  • überhöhte Lohnforderungen durchgesetzt
  • die Kostensteuern und die Lohnnebenkosten steigen
  • die Zinsen erhöht
  • bei gleichbleibender Kapazitätsauslastung die Stückkosten erhöht
  • die Preise für ausländische Rohstoffe oder Vorprodukte erhöht werden.

Quelle (Punkt 3.1.1) => http://www.referate10.com/referate/Wirtschaft/4/Die-Inflation-reon.php

sehr gut erklärt ;-)

0

Die Preissteigerung (das ist nämlich Inflation) hat als Ursache eine Kostensteigerung. Nachfrageinduzierte Inflation oder importierte Inflation sind andere Arten unter mehreren, aber das kannst du nachschlagen.

Inflation = Geldentwertung (d.h. das das Geld nichts mehr wert ist) Bei der Kosteninflation, steigen täglich die Kosten der Produkte (man bekommt bei der Inflation auch mehr Geld, aber wie gesagt, ist dieses nichts mehr wert - deswegen handelt man bei einer (Kosten-)Inflation mit Waren, da dieses nie den Wert verliert)

Was ist Inflation und was sind die Ursachen?

bitte kurz und einfach erklärt

...zur Frage

Referat überschrifft zu Massentierhaltung?

Hallo ich muss ein Referat über Massentierhaltung aber die überschrifft soll mehr als 2 wörter haben und da fällt mir nichts ein könnt ihr mir helfen ?

(Ein kurzer Satz)

...zur Frage

Wäre ein Mindestlohn von 100 Euro pro Stunde mittelfristig sinnvoll?

Nein, das ist keine Spaßfrage.

Mir geht es um etwas anderes: Wir haben um die 1,6 Billionen Euro Staatsschulden, die man wohl niemals tilgen kann. Selbst jetzt, mit Rekordsteuereinnahmen, bleibt nur ein kleinster Bruchteil dessen übrig, was den Staatsschulden entspricht.

Etwa ein Drittel der Steuereinnahmen geht für die Zinsen drauf.

Angenommen, die Regierung beschließt, daß jeder ab sofort 100 Euro Mindestlohn verdienen muß. Dann gäbe es ja eine künstlich herbei geführte Inflation um den Faktor 10.

Dann kostet ein Brot eben 30 Euro, aber der Staat nähme dann auch pro Brot knapp 3 Euro Steuern ein usw. usf. - man könnte die Schulden in kürzester Zeit tilgen. Aber auch Privatleute könnten ihre Häuser abbezahlen und Kredite tilgen.

Die einzigen Notleidenden wären die Banken. Aber im Gegensatz zu Arbeitern und Arbeitnehmern trifft es keine Menschen. Der Bankmanager wird deswegen keinen Hunger leiden müssen, wenn aus seinem Privatvermögen von 10 Mio Euro nur noch 1 Mio Euro Gegenwert an Kaufkraft vorhanden wäre.

Wäre diese Idee - volkswirtschaftlich gesehen - sinnvoll, oder geht das selbst den Linken zu weit?

...zur Frage

ich soll eine PowerPoint Präsentation über einen rapper massiv machen nun die frage ist was soll bei den Folien als überschrifft verwenden ?

ich muss das auf englisch machen

...zur Frage

Sollte ich die Inflation wirklich berücksichtigen, wenn ich Geld über Jahrzehnte anlege?

In einem so großen Zeitraum geht die Inflation doch auch wieder zurück, eventuell sogar bis zu einer Deflation.

Mache ich einen Gedankenfehler? In wie fern ist die Inflation relevant für mich als Anleger?

...zur Frage

Freiwirtschaft

Hallo zusammen, Es wäre sehr nett, wenn mir jemand die Freiwirtschaft so erklärt, dass ich sie in der Abiturklausur wiedergeben kann. Ich hab ungefähr eine Ahnung aber bitte erklärt mir das mal in ausrechendem Maße. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?