Was ist eine Konventionalstrafe?

1 Antwort

Duden: "(bei Vertragsschluss vereinbarte) Geldsumme oder anderweitige Leistung, die ein Vertragspartner erbringen muss, wenn er die vertraglich vereinbarte Leistung nicht zum festgelegten Zeitpunkt oder in der festgelegten Weise erfüllt hat."

Vereinigungstheorie (Straftheorien)?

Hallo liebe Community,

Ich habe mich freiwillig für eine Präsentation in Gemeinschaftskunde, 10. klasse gym., über die den Sinn der Strafe nach der Vereinigungstheorie und Sinn des Täter-Opfer Ausgleichs gemeldet. Ich habe viele Recherchen gemacht bin auch relativ weit (die Präsentation muss nur 5-10 Minuten dauern) doch bleibt mein Problem dass ich nicht alles so ganz verstehe, im Internet ist alles sehr sehr juristisch erklärt und sind teilweise Internet Seiten für Jura Studenten.

Meine Frage ist ob mir hier jemand freundlicherweise diese ganze Sache einfach und verständlich erklären kann, so dass man es als 16 jährige gut nachvollziehen kann, würde mich sehr freuen.

Danke im Voraus LG

...zur Frage

Was gilt als "wichtiger" Kündigungsgrund seitens Arbeitnehmer?

Hallo,

ich habe bis April einen Saisonsjob der mir so auch gut passt. Jedoch habe ich nun doch eine Zusage für mein Wunschstudium bekommen und könnte dieses im Februar antreten. In meinem Arbeitsvertrag steht unter "Besondere Ansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses" dass ich wenn ich vorzeitig ohne "wichtigen Grund" kündige eine Konventionalstrafe von einem halben bis einem Bruttomonatslohn zahlen muss. Nun wollte ich fragen was alles bzw. ob mein Studienantritt unter "wichtigen Grund" fällt...

vielen Dank im Voraus! LG

...zur Frage

Bekommt er eine Strafe?

Hallo. Ich habe von gestern auf heute bei meinem Freund übernachtet. Er wohnt in einem Dorf und da sind die Straßen alle ein bisschen enger. Ich habe aber echt so nah am Bordstein geparkt wie nur möglich und sonst ist da noch nie irgendwas passiert. Als ich heute früh wieder nach Hause fahren wollte, habe ich gemerkt, dass der linke Außenspiegel kaputt war. Also der Spiegel ist eben zersplittert gewesen und eigentlich gar nicht mehr vorhanden. Dann habe ich gesehen, dass vorne am Scheibenwischer ein Zettel von der Polizei hing. Als ich dann angerufen habe, hat sich herausgestellt, dass ein Typ meinen Spiegel angefahren hat und einfach weggefahren ist. Er hat also Fahrerflucht begangen. Er wurde dann später von der Polizei angehalten und irgendwie ist das mit dem Auto dann rausgekommen. Sonst würden wir jetzt auf den Kosten für die Reparatur sitzen bleiben.

Bekommt der Typ jetzt eigentlich eine Strafe? Das würde mich mal interessieren. Hat da jemand eine Ahnung? Weil Fahrerflucht ist ja eigentlich strafbar, aber es ist ja nur ein kleiner Schaden und er hat es ja anschließend zugegeben.

LG :)

...zur Frage

Konventionalstrafe wegen nicht antreten obwohl kein Vertrag?

Guten Tag

Der letzte Betrieb bei dem ich gearbeitet habe hatte mit mir einen unterschriebenen Vertrag bis 15.12.2017 (Temporärarbeiter). Sie wollten mich aber dann noch eine Woche behalten also hat das Temporärbüro bei mir zuhause angerufen und meiner Mitbewohnerin gesagt sie solle mir ausrichten ich wäre noch eine Woche dort, was sie mir dann auch sagte.

Ich bin aber nie darauf eingegangen, also hatte dem Temporärbüro niemals angerufen und ein OK gegeben oder einen Vertrag unterschrieben für diese weitere Woche. So und jetzt bei der Lohnauszahlung hat er mir eine Konventionalstrafe von 1049.- gegeben weil ich diese arbeit verweigert habe? Wie kann ich was verweigern für das ich nie offiziell angestellt wurde? Kann mir jemand da helfen bevor ich einen langen und anstrengenden Kampf mit diesem Büro anfangen muss?

Vielen Dank und Grüsse

Exceldelete

...zur Frage

mein sohn geht nicht mehr zur schule und keiner hilft mir.....

mein sohn geht in die 11 klasse eines gymnasiums.seit wochen geht er aus verschiedenen gründen nicht mehr zur schule.er will auf ein berufskolleg innerhalb des jahres wechseln.ich als mutter kümmere mich wirklich darum eine lösung zu finden aber irgentwie stosse ich überall auf granit.das gymnasium sagt ich solle mich drum kümmern das er innerhalb des bestehenden jahres am berufskolleg unterkommt.das hab ich mehrfach versucht doch diese schule sagt das sei nicht möglich nur zum beginn des neuen jahres und nicht mitten im schuljahr.das gymnasim liegt mir im nacken und sagt wenn er nicht erscheint müsse sie es der stadt melden und dann würde ich eine konventionalstrafe bekommen.irgentwie hilft mir keiner richtig.was soll ich tum habt ihr eine lösung oder wohin ich mich wenden kann?lg

...zur Frage

Hilfe! Frage wegen Konventionalstrafe

Guten Tag!

Ich koche gerade ernsthaft vor Wut und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

Vor zwei Monaten bin ich in den Sommerferien auf einer kurzfristigen Jobsuche gewesen, um mir etwas zu verdienen bevor das Abi anfängt. Ich rufte beim AB Zeitpersonal an und wurde dort zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Nachdem der ganze Papierkram erledigt war, wurde ich als Aushilfskraft in eine Firma außerhalb meiner Stadt (mit dem Zug etwa eine Viertel Stunde) geschickt. Ich fing ab Mittwoch an und musste früh aufstehen, um pünktlich meinen Schichtbeginn um sieben Uhr morgens antreten zu können. Die Arbeit belastete mich körperlich schwer, da ich mich dauernd zu irgendwelchen Metallteilen runterbücken musste, der Geruch von Öl sowie von gestopften Zigaretten, die man dort rauchte war sehr unangenehm für mich. Ich hielt es aus bis Freitag, verschnaufte am Wochenende und am Montag morgen rufte ich die Firma, wo ich arbeitete (nicht das AB Zeitpersonal, dass sich bis dahin nicht mehr bei mir meldete), an und sagte, dass ich nicht kommen werde da es mir nicht gut ginge wegen meinen Rückenschmerzen. Die Sekräterin nahm das mit vollstem Verständnis an und ich dachte es wäre alles okay. Am selben Nachmittag ging ich zum AB Zeitpersonal, erklärte der Frau meine Ansicht und dass ich gerne etwas anderes machen WÜRDE, wenn die Möglichkeit BESTÜNDE (das habe ich wortwörtlich so gesagt) und möglichst etwas in der Nähe meiner Stadt, da ich mit dem Verkehr der anderen Stadt nicht gut auskam. Die Frau bot mir tatsächlich erstmal was, schlug es aber sofort wieder ab als ich ihr sagte, dass ich nicht arbeiten war. Ich erklärte ihr höflich, dass es mir nicht gut ginge und dass ich bereits dort angerufen hätte, sie aber zeigte kein Verständnis. Auf meine Frage daraufhin, wann ich dann für die drei Tage die ich gearbeitet hatte meinen Lohn bekommen würde, antwortete sie nur "Am 20. des Septembers", und es war August.

The story so far. Fand ich natürlich ein wenig schade, dass die Frau mich nicht zu Ende erklären lies und ich mir nicht mehr als erhofft erarbeiten konnte, doch das was ich bereits HÄTTE war auch nicht wenig, ca. 170 Euro. Als ich dann auf die Abrechnung geguckt hab, konnte ich meinen Augen nicht glauben: 3 Euro.

Ich rufte natürlich schnell dort an und JETZT sagte man mir was über Konventionalstrafe, weil ich mich nicht früh am morgen bei der AB Zeitpersonal, stattdessen bei der Firma selbst gemeldet hätte wegen meines Nicht-Erscheinens bei der Arbeit. Mal völlig abgesehen davon, dass das beträchtliche Summen an Abzügen sind, kann das doch nicht sein? Ich habe mich früh morgens bei der Firma gemeldet und bescheid gegeben, und nachmittags bin ich dann zum AB Zeitpersonal gegangen und bat um einen anderen Job und erklärte auch, wieso ich nicht gegangen bin.

Wie soll ich jetzt vorgehen? Ist das überhaupt legitim was die da machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?