Was ist eine Hirnblutung?und ab welchem Alter kann man das bekommen? Wie erkennt man eine Hirnblutung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Hirnblutung wird durch einen Riss oder ein Aneuryma in den Hirnarterien, ausgelöst oder ist Folge eines Unfalls. Die Blutungen, die durch Schäden der Arterien entstehen sind meistens die Folge von Arteriosklerose und treten meistens im höheren Alter auf, aber wie gesagt meistens. Unfälle können natürlich auch jüngere Menschen treffen (s. Michael Schumacher). Die ersten Symptome sind häufig starke Kopfschmerzen. Dann folgen neurologische Ausfälle, Seh- und Sprachstörunegn usw., bis hin zu komatösen Zuständen und oft auch mit Todesfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hirnblutungen können Menschen jeden Alters bekommen, es gibt aber Risikofaktoren wie hohen Blutdruck, Unfälle, Schläge vor den kopf usw.

Das erste Anzeichen ist meistens ein entsetzlicher Kopfschmerz, der mit keinem anderen Kopfschmerz zu vergleichen ist. Das geht mit Sehstörungen und Gleichgewichtsproblemen einher. Es können Lähmungen, Sprachstörungen, Gedächtsnisverlust auftreten, Du kannst oft weder lesen noch das Gelesene verstehen. Wird die Blutung rechtzeitig erkannt und behandelt, können sich viele Symptome zurückbilden, es gibt aber auch Spätfolgen, wie z. B. Krampfanfälle und sogar Depressionen, die nur aufgrund dieser Blutung auftreten, und nicht, weil man Epilepsie oder psychische Erkrankungen hat.

Behandelt wird eine intracranielle Blutung mit Cortison, die Abklärung, ob es sich wirklich um eine Blutung handelt, geschieht mit MRT, mindestens aber mit CT. Eine solche Blutung ist nicht mit einem Hirnschlag zu verwechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Alter:

jeder kann sie bekommen, die Wahrscheinlichkeit steigt durch Risikofaktoren (Bluthochdruck, Arteriosklerose(Verkalkung), Herz-Kreislauf-Erkrankungen)

Was das ist:

eine Blutung zwischen Hirnhaut und Gehirn (wird fälschlicherweise Hirnblutung genannt, ist eigentlich eine intrakranielle Blutung) durch ein gerissenes Gefäß

oder manchmal eine wirkliche Blutung im/am Gehirn (intrazerebrale Blutung), das ist seltener, auch durch ein gerissenes Gefäß

Symptomatik:

Kopfschmerzen/Schwindel/Übelkeit/Lähmungserscheinungen/Wortfindungsstörungen sowie andere Symptome, die nicht auftreten müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Soweit ich weiß erkennt man sowas mit einem MRT/CT ab welchem alter weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?